Meerträubel als Heilpflanze

Diese Giftpflanze wird besonders bei Atemwegserkrankungen, bei Schilddrüsenbeschwerden, bei einer Kreislaufschwäche und bei Erkältungskrankheiten eingesetzt. Die Inhaltsstoffe wirken harntreibend, stimulierend, anregend, schweißtreibend und der Kreislauf kann aktiviert und in Schwung gebracht werden.

Meerträubel als HeilpflanzeMeerträubel ist eine giftige Pflanze, dessen Anwendung mit einem Arzt besprochen werden sollte. (Foto by: Ivankmit / Depositphotos)

Diese Heilpflanze stammt aus der Familie der Meerträubelgewächse und man findet diese in den USA, in Mexiko, auf den Kanaren, in Portugal, in Arabien und in dem Amurgebiet. Sie zeichnet sich durch folgende Merkmale aus und diese sind: diese Pflanze wird bis zu 60 cm hoch, sie trägt rote Zapfenbeeren, hat gegenständige Schuppenblätter und ist giftig. Die jungen Rutenzweige werden das ganze Jahr über eingesammelt und verarbeitet.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden kann diese Heilpflanze eingesetzt werden und diese sind: bei Atemwegserkrankungen (Asthma, Husten), Bronchospasmus, Heuschnupfen, bei einem Katarrh, bei Krämpfen der Bronchialmuskulatur, bei Erkältungskrankheiten, bei einer Leistungsschwäche, bei einem Kropf, bei Morbus Basedow, bei einer Schilddrüsenerkrankungen (Schilddrüsenvergrößerung, Schilddrüsenverhärtung) und bei Struma. Für die Anwendungen wird das Kraut herangezogen. Ein Tee besteht aus einem Teelöffel Kraut und dieses wird mit ca. 250 ml heißem Wasser übergossen. Dieser sollte 10 Minuten ziehen können und man sollte zwei Tassen von diesem Tee pro Tag verzehren. Vor einer solchen Behandlung ist es wichtig, dass man einen Arzt konsultiert, da es sich um eine Giftpflanze handelt.

Die Wirkung

Diese Pflanze enthält folgende Inhaltsstoffe und diese sind: ätherische Öle, Alkaloide, Catechine, Flavonoide, L-Ephedrin, Methylephedrin, Norephedrin, Phenolcarbonsäuren und Pseudoephedrin. Diese wirken anregend, antitussiv, antiviral, appetithemmend, wärmend, harntreibend, schweißtreibend, gefäßverengend und stimulierend. Zudem kann der Kreislauf angeregt werden, die Bronchien werden erweitert, Hustenerkrankungen können gelindert werden, die Schilddrüse wird positiv beeinflusst, die Leistungsfähigkeit kann gesteigert werden und der Krämpfe können gelindert werden.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare