Desinfektionsmittel selbstgemacht (nach Rezept der WHO)

Desinfektionsmittel dienen zur Abtötung von Bakterien und Viren auf Oberflächen. Kleinere Mengen bekommt man oft als Gel in diversen Geschäften. Man kann sie jedoch auch selbst herstellen, zum Beispiel mit der Anleitung der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Desinfektionsmittel selbstgemacht Desinfektionsmittel kann sowohl Bakterien als auch Viren auf Oberflächen abtöten (Foto by: jayzynism / Depositphotos)

Die Covid-19 Pandemie hat auch Österreich fest im Griff. Herkömmliche Desinfektionsmittel sind in fast allen Bereichen restlos ausverkauft. Ein ebenso wichtiger Schutz bietet das Händewaschen, dennoch will man in gewissen Bereichen nicht auf eine Desinfektion verzichten.

Wer also keine Mittel mehr bekommt, kann zu einer do-it-yourself-Variante greifen.

Hinweis: Mit einem Liter an Desinfektionsmittel kommt man bereits eine ganze Weile gut aus. Eine Desinfektion muss nicht als Alternative zum Waschen der Hände herangezogen werden. Hamsterkäufe von hochprozentigem Alkohol sind also nicht notwendig.

Ein Liter Desinfektionsmittel - WHO Grundrezept

  • 833ml Ethanol (96% Vol.)  oder 752ml Isopropylalkohol (99,8% Vol.)
  • 42 ml Wasserstoffperoxid (3%ig)
  • 110 ml abgekochtes oder destilliertes Wasser  (bei  Isopropylalkohol 192 ml)
  • ein Messbecher
  • 15 ml Glycerin
  • eine Glas- oder Plastikflasche zum Abfüllen (mindestens ein Liter )

Herstellung

  1. Alkohol in die Flasche abfüllen
  2. Wasserstoffperoxid und Glycerin hinzufügen
  3. Wasser hinzufügen
  4. Flasche schnell und fest verschließen
  5. Kräftig und mehrmals gründlich Schütteln um alles zu vermischen

Warum diese Inhalte?

  • Alkohol: Wirkt in dieser Konzentration antibakteriell wie auch antiviral
  • Wasserstoffperoxid: Verbessert die Haltbarkeit der Lösung
  • Glycerin: Für eine bessere Hautverträglichkeit

Dabei handelt es sich um ein Grundrezept auf Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Gedacht ist eine solche Herstellung für Problemfälle und wird in dieser Konzentration auch in vielen Krankenhäusern verwendet.

WARNUNG

Der hohe Alkoholgehalt in der Lösung ist leicht entflammbar und kann auch Augen und Atemwege reizen!  Für Kinder sollten sowohl die einzelnen Inhaltsstoffe, wie auch das fertige Desinfektionsmittel unerreichbar aufbewahrt werden.

Desinfektionsmittel richtig anwenden

  • Handflächen ausreichend mit Desinfektionsmittel benetzen
  • An beiden Händen bis zum Handgelenk gut verteilen und einreiben. Auch die Zwischenräume der Finger, sowie den Handrücken einreiben.
  • Das Desinfektionsmittel mindestens 30 Sekunden gut einwirken lassen

 


Bewertung: Ø 3,7 (10 Stimmen)

Autor: Lisa Maria Pichler
Infos zum Autor: Redakteurin bei fitundgesund.at
Erstellt am: 12.03.2020
Überarbeitet am: 12.03.2020

Quellen:

WHO https://www.who.int/gpsc/5may/Guide_to_Local_Production.pdf (Aufruf: 12.03.2020)

Informationsportal https://www.smarticular.net/desinfektionsmittel-selber-machen-who-rezept/#comments (Aufruf: 12.03.2020)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Koffeintabletten

Koffeintabletten

Koffeintabletten bieten einen schnellen Zugang zu einem Energieschub. Jedoch kommen sie auch mit Risiken und Nebenwirkungen.

weiterlesen
Ragweed Allergie

Ragweed Allergie

Ragweed löst vor allem im Herbst bei vielen eine starke, allergische Reaktion aus und hat sich in den letzten Jahren in Österreich stark vermehrt.

weiterlesen
Kauen an Fingernägeln

Kauen an Fingernägeln

Es sieht nicht schön aus und kann auf Dauer zu gesundheitlichen Problemen führen: kauen an den Fingernägeln. Gründe gibt es viele, aber auch Lösungen.

weiterlesen
Stammzellen spenden

Stammzellen spenden

Was ist eine Stammzellenspende? Wie kann man sich dafür anbieten und was sollte zuvor beachtet werden? Antworten auf diese Fragen, gibt es hier.

weiterlesen

User Kommentare