Die wichtigsten Fragen zur FFP2-Maske

Sie gelten als bessere Variante zum gewöhnlichen Mund-Nasen-Schutz und sind ab dem 25.1.2021 in Österreich verpflichtend. Was muss man jedoch bei dem Kauf oder der Reinigung beachten? Ab welchem Alter darf man sie tragen? Mehr dazu hier.

Die wichtigsten Fragen zur FFP2-Maske FFP2-Masken entsprechen der europäischen Norm und bieten einen 94-%igen Schuzt. (Foto by: sergio_pulp / Depositphotos)

Was genau ist eine FFP2-Maske?

FFP steht für „Filtering Face Piece“, sprich partikelfilternde Halbmaske. Sie wird vor allem für ihre starke Filterleistung empfohlen und  schützt daher besser als der gewöhnliche Mund-Nasen-Schutz.  Bisher fanden sie vor allem im Bereich von Baustellen, aber auch bei ärztlichem Personal und Pflegekräften Verwendung.

FFP-Masken filtern die Partikel in der Luft mithilfe von speziellen Filterschichten, welche elektrostatisch aufgeladen sind. So werden sowohl größere Partikel, aber auch kleine wie Aerosoltröpfchen abgefangen und könne weniger leicht in die Atemwege eindringen.

Neben der FFP2-Maske gibt es auch noch die FFP1 und die FFP3 Variante:

  • FFP1
    Diese Variante filtert über 80% der Schadstoffe
  • FFP2
    Diese, derzeit am häufigsten gebrauchte, Variante filtert bis zu 94% aller Schadstoffe, sowie Aerosole
  • FFP3
    Diese Masken können bis zu 99% der Schadstoffe und Aerosole filtern

Keine der Masken kann jedoch einen 100 prozentigen Schutz bieten, daher ist es wichtig immer noch zusätzlich weitere Maßnahmen wie einen Mindestabstand und häufiges Lüften in Räumen einzuhalten.

Emfpohlener Link: Richtig Lüften in der Corona-Pandemie

Sollte man eine Maske mit Atemventil verwenden?

Viele FFP-Masken bieten auch eine Variante mit eingebautem Atemventil an. Masken mit einem solchen Ventil schützen jedoch nur den Träger und filtern nicht die Luft, welche ausgeatmet wird. Daher wird von einer Benutzung dieser Masken abgeraten um auch Mitmenschen zu schützen.

Was sind N95 und KN95 Masken?

Neben den FFP-Masken werden immer häufiger nebenbei auch Masken mit den Bezeichnungen KN95 und N95 angeboten, welche optisch der FFP2-Maske sehr ähnlich sehen.

Tatsächlich besteht zwischen diesen Masken nur ein geringer, wenn auch vorhandener, Unterschied. FFP2-Masken erfüllen europäische Normen, während N95 Masken vorwiegend in den USA zugelassen sind und KN95-Masken aus China stammen.

Bei den Masken mit KN95 ist jedoch ein wenig Vorsicht geboten. Die Masken aus China entsprechen in manchen Fällen nicht immer den europäischen Qualitätsanforderungen und können so auch nicht immer den versprochenen Schutz gewährleisten. Eine FFP2-Maske sollte daher einer KN95 eher vorgezogen werden.

Worauf man beim Kauf einer FFP2-Maske achten sollte

Ist bei einer Schutzmaske der bestmögliche Schutz erwünscht, sollte man auf ein paar Angaben beim Kauf der Masken achten. Man sollte immer damit rechnen, dass auch gefälschte Exemplare im  Umlauf sind, welche keinen Schutz bieten können. Es gibt jedoch Kennzeichnungen, die helfen können eine Maske zu erkennen, die der europäischen Norm entspricht. Die wichtigsten Punkte, auf die man achten sollte, wären:

  • Auf einer guten Maske dürfen Informationen wie Hersteller, Produktname und Herkunft nicht fehlen. Es gibt auch Masken, die in Österreich hergestellt werden!
  • Masken, die der europäischen Norm entsprechen beginnen mit der Kennzeichnung CE (Cummunauté Européenne).
  • Auch die Kennung EN 149 ist aufgedruckt, sowie der Zusatz NR.
  • Masken müssen deutlich als FFP2 oder FFP3-Masken gekennzeichnet sein.
  • Geprüfte Masken weisen immer ein Ablaufdatum auf und werden mit einer Gebrauchsanweisung verkauft.

Wie wird eine FFP2-Maske richtig getragen?

Der versprochene Schutz der Masken kann nur gewährleistet werden, wenn diese auch korrekt getragen werden. Es ist vor allem wichtig, dass die Masken wichtig anliegen und keine Luftkanäle an den Rändern entstehen können.

Der Bügel muss über der Nase fest angedrückt werden und es wird Männern empfohlen sich glatt zu rasieren. Bereits ein 3-Tage-Bart kann die Abdichtung stören und so die Wirksamkeit verrringern.

Die Abdichtung ist deshalb so wichtig, damit Luft nur noch durch die Maske kommen kann, welche schließlich die wichtigen Filter beinhaltet um den Träger/die Trägerin zu schützen.

Wichtig: Verschiedene Gesichter haben verschiedene Formen und so wird nicht jedes Modell zu jeder Person passen. Es gibt unterschiedliche Passformen, die ausprobiert werden sollten, damit die Maske auch korrekt sitzt.

Verwendungsdauer und Reinigung von FFP2-Masken

Grundsätzlich sind FFP2-Maksen zur einmaligen Verwendung vorgesehen. Jedoch gibt es dazu noch keine genauen Vorschriften und es gilt sehr wohl als möglich die Masken für limitierte Wiederholungen zu reinigen. Jedoch sollten auch gereinigte Masken nicht öfter als fünf Mal wiederverwendet werden!

Möglichkeiten zur Reinigung wären:

  • Lufttrocknen
    Es ist möglich die Maske für eine Dauer von 7 Tagen in trockener Luft aufzuhängen und so zu reinigen. So kann die Virenbelastung der Maske bis zu einem gewissen Grad reduziert werden und es gibt kaum eine Verschlechterung der Filterfunktion.
  • Im Backofen trocknen
    Diese Wirksamkeit dieser Methode wird noch teilweise diskutiert. Laut Wissenschaftlern der FH Münster kann man die Maske auf ein Backpapier legen, stellt den Ofen auf 80 °C sowie Ober- und Unterhitze. Die Virenbelastung kann sehr gut reduziert werden, jedoch kann es die Filterfunktion beeinträchtigen und verschlechtern.

Nicht geeignete Methoden zur Reinigung sind:

  • Mikrowelle
  • Waschmaschine
  • Kochtopf oder Wasserdampf
  • Spülmaschine
  • UV-Lampen

Wie lange darf man eine FFP2-Maske tragen?

Grundsätzlich wird empfohlen eine FFP2-Maske ohne Atemschutzventil nicht länger als 75 Minuten am Stück zu tragen. Danach sollte eine Erholungsphase von ungefähr 30 Minuten eingelegt werden.

Eine durchfeuchtete FFP-Maske sollte umgehend entsorgt und ersetzt werden, da sie keinen Schutz mehr bieten kann. Leichte durchfeuchtung durch Wasserdampf oder Ausatemluft wird jedoch als nicht ganz so schädigend angesehen und kann nach Trocknung noch ein bis zwei mal verwendet werden.

Emfpohlener Link: Die größten Mythen rund um das Coronavirus

Wer muss eine FFP2-Maske tragen?

Das tragen einer FFP2-Maske ist ab dem 25.01.2021 in Österreich verpflichtend für alle Personen, die sich im öffentlichen Raum bewegen. Dazu zählen der Handel, Gastronomie (also auch beim Abholen von Speisen), Verkehrsmittel, Fahrgemeinschaften, Markt (auch Außen) sowie öffentliche Gebäude (Post, Amt, usw).

Auch Personen die bereits geimpft wurden oder eine Erkrankung an Covid-19 hinter sich haben, sind dazu verpflichtet eine FFP2-Maske zu tragen.

Ausgenommen von der Pflicht sind Kinder unter 14 Jahren, jedoch sollten diese dennoch ab einem Alter von 6 Jahren einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Tatsächlich sind Schwangere derzeit von der FFP2-Pflicht ausgenommen. Dennoch wird ihnen empfohlen eine Schutzmaske zu tragen um das Infektionsrisiko zu verringern.

 

Wichtig: Die Informationen entsprechen dem Wissensstand des 22.01.2021


Bewertung: Ø 4,7 (7 Stimmen)

Autor: Lisa Maria Pichler
Infos zum Autor: Redakteurin bei fitundgesund.at
Erstellt am: 22.01.2021
Überarbeitet am: 25.01.2021

Quellen:

Informationsportal https://www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html (letzter Aufruf: 22.01.2021)

Informationsportal https://www.gesundheit.gv.at/aktuelles/coronavirus(letzter Aufruf: 22.01.2021)

Lifestyleportal https://www.womenshealth.de/health/gesund-leben/das-musst-du-ueber-ffp2-masken-wissen/ (letzter Aufruf: 22.01.2021)

Informationsportal https://www.fh-muenster.de/gesundheit/forschung/forschungsprojekte/moeglichkeiten-und-grenzen-der-eigenverantwortlichen-wiederverwendung-von-ffp2-masken-im-privatgebrauch/index.php (letzter Aufruf: 22.01.2021)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Richtig trainieren nach einer Verletzung

Richtig trainieren nach einer Verletzung

Ruhe und Medikamente sind nicht das einzige was eine schnelle Heilung von Verletzungen unterstützt. Auch Bewegung ist wichtig, jedoch mit Vorsicht.

weiterlesen
Gefährliche Fehler bei Kontaktlinsen

Gefährliche Fehler bei Kontaktlinsen

Kontaktlinsen sind für viele die praktischste Alternative zu Brillen. Falsche Pflege der Linsen, kann jedoch Langzeitschäden am Auge verursachen.

weiterlesen

User Kommentare