BSE, Rinderwahn

BSE (Rinderwahn oder bovine spongiforme Enzephalopathie) tritt bei Rindern auf. Das zentrale Nervensystem der Tiere wird durch eine Infektion mit Prionen (PrPSc) angegriffen. In sehr seltenen Fällen kann es zur Übertragung der Prionen auf den Menschen kommen, was eine neue Form der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, die sogenannte nvCJD, auslösen kann.

BSE RinderwahnnvCJD ist die menschliche Form der Krankheit Rinderwahn BSE. (Foto by: haraldmuc / Depositphotos)

Was ist BSE (Rinderwahn oder bovine spongiforme Enzephalopathie)

Ursprünglich trat BSE oder Rinderwahn nur bei Rindern auf. Heilung gab und gibt es keine, die Tiere verenden qualvoll. Wenn BSE, was sehr selten vorkommt und heute umstritten ist, auf den Menschen übertragen wird, führt das zu einer neuen Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJD), der new variant Creutzfeldt-Jakob-Disease, kurz nvCJD. Die Erkrankungen BSE und CJD zählen zu den übertragbaren, schwammartigen Hirnkrankheiten.

Der Mensch kann sich mit BSE, bzw. nvCJD infizieren, wenn er Teile eines erkrankten Tieres zu sich nimmt. Besonders gefährdet sind folgende Teile des Rinds:

  • Das Gehirn
  • Das Rückenmark
  • Der Schädel mit Augen und Mandeln
  • Der Darm
  • Die Milz

Diese Gewebe müssen gegenwärtig nach der Schlachtung des Rinds entsorgt werden, damit sie nicht in die Nahrungskette gelangen können. Nach neuesten Forschungen ist die Übertragung der Prionen auf den Menschen allerdings umstritten, die genauen Überträgermechanismen sind nicht gänzlich geklärt.

Die Ursachen für BSE (Rinderwahn oder bovine spongiforme Enzephalopathie)

Die Erreger einer BSE Infektion sind Pionen (PrPSc), das sind körpereigene Eiweißmoleküle mit Fehlern in der Struktur. Sie kommen hauptsächlich im Nervengewebe oder der Milz und den Lymphknoten vor.

Vermutlich wurde BSE über Tierfutter übertragen, welches belastetes Tiermehl mit Prionen enthielt. Das Tiermehl wurde seit den 70er Jahren mit geringerer Temperatur behandelt, was vermuten lässt, dass die Prionen überleben konnten. Kälber steckten sich bereits durch den Mutterkuchen an, auch andere Tiere wie Mäuse oder Katzen können sich infizieren.

Eine genaue Inkubationszeit ist nicht bekannt. Menschen können sich durch den Verzehr von infizierten Teilen des Rinds anstecken. Allerdings ist eine Ansteckung des Menschen mit BSE bzw. nvCJD erstens umstritten und ein zweitens äußerst selten: Nur rund ein Mensch von einer Million kann möglicherweise erkranken. Die neue Variante der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit trat zeitlich gleich mit den sporadischen BSE-Fällen beim Menschen auf, außerdem kam es zur experimentellen Übertragung auf den Affen – darum wird nach neuropathologischen und molekularbiologischen Untersuchungen ein ursächlicher Zusammenhang vermutet.

RinderwahnDer Mensch kann sich mit BSE infizieren, wenn er Teile eines erkrankten Tieres zu sich nimmt. (Foto by: AnkevanWyk / Depositphotos)

Symptome bei BSE

Bei den Rindern treten die Symptome in einem Alter von rund fünf Jahren plötzlich auf. Die Tiere sind ängstlich, aggressiv und schmerzempfindlich. Sie verlieren bald die Kontrolle über ihre Gliedmaßen, sie knicken ein und stürzen zu Boden. Die Rinder sterben ein paar Monate nach Auftreten der Symptome.

Die menschliche Form, die nvCJD, macht sich durch eine schnell voranschreitende Demenz, Lähmungen, Zittern, Zuckungen der Muskulatur, epileptische Anfälle oder einem unkoordinierten Bewegungsablauf bemerkbar. Die Erkrankung endet in der Regel mit dem Tod.

Die Behandlung von BSE

Bei Tieren ist eine Behandlung bislang nicht möglich. Auch für Menschen, die sich mit den Prionen infiziert haben und an der neuen Form der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit leiden, gibt es keine Heilung.

Es ist lediglich möglich, die Symptome zu behandeln. Auch gibt es keine Möglichkeit, einer Ansteckung vorzubeugen. Bei den Tieren gibt es genaue Kontrollen beim Tierfutter.

Weitere Informationen zu BSE

BSE wurde medial extrem ausgeschlachtet. Informationen zu Historie und Zusammenhängen mit menschlichen Erkrankungen hält das Internet bereit. Die neue Form der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit ist eine eigenständige Erkrankung, ein Zusammenhang mit einer BSE-Infektion nicht zu 100% geklärt.


Bewertung: Ø 3,6 (5 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wetterfühligkeit

Wetterfühligkeit

Unter Wetterfühligkeit versteht man die Überempfindlichkeit auf Veränderungen des Wetters. Wenn Sonne, Wind und Regen krank machen.

weiterlesen
Chorea Huntington

Chorea Huntington

Chorea Huntington ist eine Nervenkrankheit und gekennzeichnet von unkontrollierten Bewegungen der Arme und Beine, des Gesichts, des Halses und des Rumpfs.

weiterlesen

User Kommentare