Benediktenkraut als Heilpflanze

Dieses spezielle Kraut hat einen sehr bitteren Geschmack und wird oftmals gegen Verdauungsbeschwerden und Magenbeschwerden eingesetzt. Es ist aber wichtig, dass man vor der Selbstbehandlung mit diesem Kraut, mit seinem Arzt Rücksprache hält.

BenediktenkrautDie Heilpflanze Benediktenkraut wird oft gegen Verdauungsbeschwerden und Magenbeschwerden eingesetzt (Foto by: Raduska / Depositphotos)

Benediktenkraut (Cnicus benedictus) wird ca. 50 cm hoch, hat einen sehr bitteren Geschmack und verfügt über blassgelbe Blüten. Sie gehört zu Familie der Korbblütengewächse und kommt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Das Kraut blüht zwischen Juni und August und in diesem Zeitraum werden auch die Blätter eingesammelt.

Die Anwendung

Bei folgenden Beschwerden kann das Benediktenkraut eingesetzt werden: bei Appetitlosigkeit, Verdauungsbeschwerden (Durchfallerkrankungen), Erkältungen, Magenbeschwerden und Gallenbeschwerden.

Oftmals wird dieses Kraut, auch als Brechmittel und für die Wundheilung verwendet. Generell werden nur die getrockneten Blätter für die Herstellung der verschiedenen Produkte eingesetzt. Durch den bitteren Geschmack dieser Pflanze wird der Tee, oftmals sehr stark gesüßt. Für einen solchen Tee verwendet man einen Teelöffel Benediktenkraut und dieses wird mit ca. 250 ml heißem Wasser aufgegossen. Das Wasser darf aber nicht kochen und sollte anschließend für ca. 5 Minuten ziehen. Es ist aber notwendig mit einem Arzt, Rücksprache zu halten, bevor man eine Behandlung mit diesem Kraut beginnt.

Die Wirkung

Dieses spezielle Kraut enthält Bitterstoffe (Cnicin) und ätherische Öle. Durch die Einnahme von dieser Heilpflanze werden die Verdauungssäfte angeregt, der Appetit kann gesteigert werden, der Magen kann sich regulieren und generell wird die Verdauung wieder in ein Gleichgewicht gebracht.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig: gesundes, flüssiges Gold

Honig ist nicht nur eine Alternative zu Zucker, Honig wird auch als Naturheilmittel zur Behandlung von inneren und äußeren Erkrankungen verwendet.

weiterlesen

User Kommentare