Viel Wasser trinken macht schlank und gesund?

Wasser ist für viele Menschen eine Art von Lebenselixier. Wasser ist gesund und wer besonders viel davon trinkt, der bleibt schlank. Bei jeder Diät wird immer empfohlen, so viel Wasser wie eben möglich zu trinken. Stimmt es tatsächlich, dass Wasser gesund und schlank macht?

Wasser trinkenWasser ist für unseren Körper lebensnotwendig. (Foto by: CITAlliance / Depositphotos)

Das Geheimnis der Stars – Wasser en masse

Wenn vor allem die weiblichen Hollywoodstars gefragt werden, wie sie es schaffen, immer so jung, knackig und frisch auszusehen, behaupten diese stets gerne, dass sie so perfekt und fantastisch aussehen, weil sie sehr viel und sehr oft Wasser trinken, was sie letztendlich so jung und schlank hält.

Wasser trinken ist nicht falsch und der Körper freut sich auch über die Flüssigkeit, aber es macht auch Stars aus Hollywood weder gesünder noch schöner. Jeder, der zum Beispiel viel und oft Alkohol trinkt, raucht oder sich nicht ausgewogen und vitaminarm ernährt, der wird auch, wenn er sehr viel Wasser trinkt, nicht wie ein Star aussehen. Wenn man pro Tag ca. zwei Liter Wasser trinkt, dann reicht das völlig aus. Mehr muss es nicht sein.

Macht Wasser schlank?

Es gibt erwiesene Tatsache und Vorteile, wenn man Wasser trinkt:

  • Wasser kurbelt den Stoffwechsel optimal an und somit werden auch zahlreiche andere Funktionen des Körpers auf Trab gebracht. Man sollte in diesem Zusammenhang aber darauf achten, dass man nur Wasser trinkt, denn Wasser hat überhaupt keine Kalorien und auf diese Weise kann man rund 100 Kalorien am Tag locker verbrennen.
  • Wer ein Glas Wasser vor dem Essen trinkt, der kann seinen Appetit ein kleines bisschen zügeln und auf diese Weise dann entsprechend weniger essen.
  • Außerdem regt ein Glas Wasser mit Kohlensäure die Verdauung an, wenn es auf nüchternen Magen getrunken wird.
  • Dazu kommt, dass Wasser den Magen für einen kurzen Zeitraum ausfüllen kann und so ein Sättigungsgefühl eintritt. Das wiederum löst eine Reihe anderer Vorgänge im Körper aus.

Man kann sagen, dass Wasser, wenn es vor einer Mahlzeit getrunken wird, sehr effektiv sein kann, um den Hunger für einen Augenblick zu bekämpfen. Aber die Kalorien, die auf diese Weise verbrannt werden, fallen leider kaum ins Gewicht.

Besonders kaltes Wasser hilft beim Abnehmen?

Ernährungsmythos WasserEine Ernährungsmythos besagt, dass kaltes Wasser beim Abnehmen helfen soll. (Foto by: dmbaker / Depositphotos)

Es stimmt nicht, dass man mit dem Trinken von kaltem Wasser abnimmt, da der Körper ja zwangsläufig Kalorien verbrennen muss, um das kalte Wasser erst einmal auf Körpertemperatur zu bringen. Es werden dabei so wenige Kalorien verbrannt, dass sie nicht einmal erfasst werden können. Wer also denkt, nur durch das Trinken von kaltem Wasser rank und schlank zu werden, der liegt leider falsch und wird nur mit dieser Variante nie schlank werden.

Fazit

Als Fazit könnte man sagen, dass das Trinken von Wasser für den Körper gut ist und auch der Hunger für kurze Zeit gestillt wird, aber es ist ein Märchen zu behaupten, dass kaltes Wasser schlank macht. Wasser gilt für viele Menschen als eine Art Wunderwaffe, um schlanker und vor allen Dingen schöner zu werden, aber so stimmt das nicht. Wasser ist zwar sehr wichtig für den Körper, aber niemand sollte bei einer Diät durch Mengen von Wasser Wunder erwarten.

Wesentlich effektiver ist es, seine Ernährung auf umzustellen und möglichst viel Sport zu treiben. Wer dann noch ca. zwei Liter Wasser pro Tag trinkt, der bleibt auch schlank und gesund.


Bewertung: Ø 2,7 (31 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi kauen macht schlank?

Kaugummi kauen macht schlank?

Diese Tatsache klingt zu schön, um wahr zu sein. Wir klären auf, was an dem Ernährungsmythos dran ist.

weiterlesen
Ist Bio gesünder?

Ist Bio gesünder?

Die biologische Landwirtschaft nutzt dem ganzen Ökosystem, doch sind diese Lebensmittel auch gesünder als konventionelle?

weiterlesen

User Kommentare