Probiotische Joghurts gesünder als normale Joghurts?

Ist der Darm gesund, dann ist auch der Mensch gesund. Die Tatsache wird besonders in der heutigen Zeit immer mehr als Werbestrategie benutzt. Vor allem der probiotische Joghurt steht dabei im Mittelpunkt des Interesses. Aber ist probiotischer Joghurt wirklich so viel besser als normaler Joghurt?

Joghurt essenJoghurt eignet sich als idealer Snack. (Foto by: CITAlliance / Depositphotos)

Probiotische Joghurts – Tatsächlich gesünder als normaler Joghurt?

Joghurt kennt jedes Kind. Mit Früchten oder ohne, mit Schokoladenstückchen oder mit Karamellsauce – Joghurt wird in sehr vielen unterschiedlichen Variationen angeboten. Nicht immer ist im Becher auch wirklich Joghurt drin, selbst wenn es draufsteht. Wer etwas für die Gesundheit tun will, der sollte reinen, milden Naturjoghurt essen, denn dieser Joghurt schmeckt immer sehr lecker und ist sehr gut bekömmlich. Das liegt vor allem an den Bakterienkulturen, die nicht so stark säuern und damit besser verdaulich sind.

Unterschieden wird Joghurt in rechts- oder linksdrehend. Bei beiden Formen ist immer Milchsäure enthalten, die mit polarisierendem Licht bestrahlt wurde. Ist der Jogurt rechts gedreht, dann ist er für den Körper besser verträglich, denn der linksdrehende wird vom Körper nur sehr langsam abgebaut.

Welche Milchsäuren letztendlich zum Einsatz kommen, hängt immer von der jeweiligen Bakterienkultur ab. In einem normalen Joghurt, wie man in jedem Supermarkt kaufen kann, kommen beide Milchsäuren vor.

Was ist so besonders an probiotischem Joghurt?

Probiotische Joghurts enthalten lebende Mikroorganismen oder Milchsäurebakterien, die im Dickdarm für eine bessere Verdauung sorgen sollen. Dazu kommt, dass das Immunsystem gestärkt wird, weil Bakterien unterdrückt oder abgetötet werden sollen.

Aber auch normale Joghurts enthalten wirksame Keime, die die Verdauung positiv beeinflussen. Nach Meinung von Experten wird die Darmflora eventuell von probiotischen Joghurts ein bisschen besser unterstützt als normale Joghurts.

Man sollte in diesem Zusammenhang aber immer bedenken, dass ein Teil der lebenden Bakterienkulturen, die in probiotischen Joghurts zu finden sind und die den besonderen Effekt ausmachen sollen, von der Magensäure abgetötet werden. Bei einigen probiotischen Joghurts kann der gewünschte Effekt meist erst nach einigen Jahren eintreten.

Probiotisches JoghurtProbiotische Joghurts sollen für eine bessere Verdauung sorgen. (Foto by: nenetus / Depositphotos)

Oft wird die Wirksamkeit dieser Joghurts auch überschätzt und die Versprechungen der Nahrungsmittelindustrie sind in diesem Fall nicht immer richtig. Generell kann man aber sagen, dass probiotische Joghurts weder besonders gesund sind, noch vor Erkältungen schützen können.

Aus diesem Grund sind ganz normale Joghurts ebenso hilfreich für den Körper wie die probiotischen Joghurts. Dass probiotische Joghurts die Heilsbringer schlechthin sind, als die sie in der Werbung gerne dargestellt werden, ist eine Erfindung der Nahrungsmittelindustrie.

Kein großer Unterschied

Probiotische Joghurts sind für den Darm nicht gesünder als die normalen Joghurts. Es waren vor allem die Nahrungsmittelindustrie und auch die Werbung, die den vermeintlich gesünderen probiotischen Joghurt populär gemacht und damit eine richtige Welle losgetreten haben. Probiotische Joghurts können den Darm und damit auch die Verdauung unterstützen, aber dies vermögen ganz normale Joghurts auch.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi kauen macht schlank?

Kaugummi kauen macht schlank?

Diese Tatsache klingt zu schön, um wahr zu sein. Wir klären auf, was an dem Ernährungsmythos dran ist.

weiterlesen
Ist Bio gesünder?

Ist Bio gesünder?

Die biologische Landwirtschaft nutzt dem ganzen Ökosystem, doch sind diese Lebensmittel auch gesünder als konventionelle?

weiterlesen

User Kommentare