Walking

Walken heißt aus dem Englischen übersetzt nichts anderes als gehen. Walking hat aber mit normalem Gehen nichts zu tun, denn beim Walking kommt es auf sportliches, schnelles Gehen und auf Ausdauer an. Walking ist gesund und verbrennt eine Menge Kalorien.

WalkingBeim Walking kommt es auf sportliches, schnelles Gehen und auf Ausdauer an. (Foto by: blasbike / Depositphotos)

Walking - Spazieren gehen mit viel Tempo

Erfunden wurde Walking in den USA. Ein Arzt suchte nach einer sportlichen Betätigung für seinen übergewichtigen Patienten und da Joggen zu anstrengend war und beim Spazieren gehen nicht genug Kalorien verbrannt wurden, kam er auf die Idee, eine Mischung zwischen beiden zu finden. Das Walking war geboren. Walking hat nichts mit Gehen zu tun, das man bei Olympischen Spielen sehen kann, denn Walking ist wesentlich unkomplizierter, was den Bewegungsablauf angeht.

Warum ist Walking so gesund?

Beim Joggen werden die Sehnen, Muskeln und Bänder vor allem in den Fußgelenken und auch die Wirbelsäule sehr beansprucht. Das ist beim Walking nicht der Fall, denn schließlich ist das Gehen die natürlichste Fortbewegungsform des Menschen. Beim Walking werden zwar weniger Kalorien verbrannt als beim Joggen, aber weil Walking lange nicht so anstrengend wie Joggen ist, hält man länger durch und kann im Endeffekt dauerhaft abnehmen.

Um zu walken, muss man nicht unbedingt ein großer Sportler sein, denn auch unsportliche Menschen finden beim Walken schnell ihren persönlichen Rhythmus. Besonders wer mit einem hohen Blutdruck oder mit Kreislaufbeschwerden zu kämpfen hat, der sollte sich für Walking entscheiden, denn die sportliche Bewegung an der frischen Luft kann sehr hilfreich sein.

Was braucht man zum Walking?

Richtige Schuhe fürs WalkingBeim Walking sollte man richtige Schuhe und luftdurchlässige Kleidung wählen. (Foto by: halfpoint / Depositphotos)

Wer gerne walken möchte, der braucht dazu im Grunde nicht viel mehr als

  • Ein Paar stabile Schuhe: Für den Anfang reichen ein Paar bequeme Laufschuhe. Wenn man allerdings Spaß am Walking gefunden hat, dann ist es sinnvoll, sich richtige Walkingschuhe zu kaufen. Diese Schuhe, die Wanderschuhen ähneln, haben eine besondere Sohle, die jeden Schritt sanft abfedert, was vor allem auf langen Strecken sehr angenehm ist.
  • Luftdurchlässige Bekleidung aus leichter Baumwolle: Bei der Kleidung ist es wichtig, dass sie den Schweiß absorbiert, denn beim Walking kann man unter Umständen heftig ins Schwitzen geraten. Wer alleine walkt, der sollte einen MP3-Spieler mitnehmen, denn im Takt der Musik macht Walking doppelt Spaß.

Wie walkt man richtig?

Die richtige Körperhaltung ist beim Walking sehr wichtig. Man sollte nach Möglichkeit immer sehr aufrecht, aber nicht zu steif und nicht nach vorne gebeugt gehen, denn so wird der Rücken nicht belastet. Die Schultern am besten locker hängen lassen und den Kopf gerade halten. Der Bauch wird eingezogen und der Brustkorb leicht angehoben.

Genauso wichtig wie die Körperhaltung ist beim Walking das Atmen. Ideal ist es, durch die Nase ein- und durch den Mund wieder auszuatmen. Wenn man zu zweit walkt und Mühe hat, sich mit seinem Partner zu unterhalten, dann ist das Tempo eindeutig zu hoch. Walken kann man praktisch überall. Am Strand und im Wald und sogar in der Stadt auf Gehwegen ist es kein Problem, einen guten Walking-Rhythmus zu finden.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

So gesund ist schwimmen

So gesund ist schwimmen

Schwimmen ist eine beliebte Sportart, die Spaß macht, gesund ist und fit hält. Was Sie dabei beachten sollten, finden Sie in dem Beitrag.

weiterlesen

User Kommentare