Rouge anstelle von Lippenstift

Im wörtlichen Sinn bedeutet „Rouge“ einfach nur „rot“ – in französischer Sprache. Taucht der Begriff „Rouge“ beim Schminken auf, denkt man natürlich sofort an eine rötlich gefärbte Cremefarbe, die bezaubernde rosige Apfelbäckchen auf die Wangen bringt und ihnen jugendliche Frische einhaucht.

Lippen schminkenZum Auftragen des Rouges empfiehlt sich ein Pinsel. (Foto by: aallm / Depositphotos)

Rouge für die Lippen

Rot in seinen mannigfaltigen Farbtönen wird seit jeher auch für die Betonung der Lippen verwendet. Was liegt also näher, als für das Schminken der Lippen ebenfalls Rouge in Form von cremiger Wangenfarbe zu verwenden?

Dabei ist es ganz gleich, ob der Lippenstift gerade leer ist, man nicht die passende Farbe in seiner Lippenstiftauswahl findet oder man einfach den Lippenstift irgendwo vergessen hat. Ein cremiges Rouge lässt sich sehr gut als Lippenstiftersatz auf den Lippen tragen. Puderrouge ist zum Auftragen auf die Lippen wenig geeignet, da es sich einfach unangenehm anfühlen und zudem nicht lange halten würde.

Wie verwendet man Rouge für die Lippen?

Vor dem Schminken sollte man die Lippen mit einer speziellen Lippenpflege verwöhnen, die zusätzlich Feuchtigkeit spendet und eventuell vorhandene kleine Lippenfältchen glättet. Ohne diese Pflege können die Lippen sonst schnell austrocknen und rissig aussehen.

Rouge als LippenstiftCremiges Rouge lässt sich sehr gut als Lippenstiftersatz auf den Lippen tragen. (Foto by: strage / Depositphotos)

Zum Auftragen des Rouges benutzt man am besten einen Pinsel oder man tupft es vorsichtig mit den Fingern auf die Lippen. Dann sollte der Lippenrand allerdings mit einem Konturenstift nachgezogen werden, ansonsten besteht die Gefahr, dass die Farbe über den Rand der Lippen „ausläuft“.

Zweimaliges Auftragen des Rouges intensiviert die Farbwirkung (zwischendurch mit einem Taschentuch abtupfen). Gibt man anschließend ein wenig transparenten Lipgloss über das Rouge, wird dadurch die natürliche Lippenfarbe dezent betont. Zudem vergrößert es die Lippen optisch – diesen Effekt können sich besonders Frauen mit schmalen Lippen zunutze machen.

Das Verwenden von Rouge anstelle von Lippenstift hat auch den Vorteil, dass die Farbe der geschminkten Lippen stets perfekt zur Farbe des Rouges auf den Wangen passt. Um Akzente zu setzen, empfiehlt es sich, eine besonders kräftige Rougefarbe zu benutzen. Sie sollte allerdings zum Haar- und Hauttyp passen, damit sie sich harmonisch ins Gesamtbild einfügt. Soll die Farbe des Rouges auf den Lippen besonders lange halten, kann man zusätzlich mit einem Lippenlack arbeiten. Dieser legt sich wie ein Schutzfilm über die Lippen.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wimpernzange richtig anwenden

Wimpernzange richtig anwenden

Wer eher zarte, gerade Wimpern hat, kann auf ein kleines, sehr nützliches Hilfsmittel zurückgreifen: die Wimpernzange.

weiterlesen

User Kommentare