Deep Work

Deep Work ist ein multifunktionales Trainingskonzept, bei welchem sowohl die körperliche als auch die geistige Fitness extrem gefördert wird. Mit Deep Work eröffnet sich für jeden Trainierenden ein ganzheitliches Work-out, bei dem die Funktionalität der Übungen im Vordergrund steht und das Körperbewusstsein ungeahnte Dimensionen erreicht. Neben dem physischen Aspekt des Trainings ist die zweite Komponente des Systems von essenzieller Wichtigkeit, die mentale Stärkung.

Deep Work TrainingDeep Work ist ein funktionelles Ganzkörpertraining mit Kräftigung der mentalen Stärke. (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Deep Work ist ein Workout, welches sich aus fünf Bestandteilen zusammensetzt.

  • Erde
  • Holz
  • Feuer
  • Metall
  • Wasser

sind die Elemente, die ihre Basis in verschieden ausgeprägten Energien haben. Jede Trainingseinheit ist dabei so aufgebaut, dass der Trainierende den höchsten Grad des Erschöpfungszustandes der Energien erreicht. Die Übungen sind in der Art gestaltet, dass Anspannungs- und Entspannungszustände der Muskeln einen ständigen Wechsel vollziehen und damit dem Gesetz von Yin und Yang folgen. Die fernöstlichen Einflüsse sind im gesamten Deep Work-Konzept verankert.

Durch ein funktionelles Ganzkörpertraining lernt der Körper loszulassen und somit angestauten Stress sowie überflüssige Energien loszuwerden. Das Ergebnis ist eine Verbesserung der körperlichen Belastungsfähigkeit und die Neuentdeckung der eigenen inneren Stärke.

Die richtige Ausrüstung & Bekleidung

Deep Work ist ein Trainingssystem, bei dem keine besonderen Ausrüstungsgegenstände vonnöten sind. Deep Work hat sich den Prinzipien der Einfachheit und Natürlichkeit verschrieben. Komplizierte Trainingsgeräte sind ebenso tabu wie spezielle Trainingsbekleidung.

Eine praktische Sportbekleidung, die den Schweiß nach außen transportiert und von innen kühlt, ist von Vorteil. Denn beim Erfahren der persönlichen Grenzen beim Deep Work-Training wird der Schweiß in Strömen fließen und die entsprechenden Eigenschaften der Funktionsbekleidung helfen dem Körper während des Trainings.

Des Weiteren empfiehlt sich die Nutzung einer Trainingsmatte. Dabei ist immer ein sicherer Stand gewährleistet und bei Übungen am Boden kommen die Dämpfungseigenschaften für alle Gelenke zur Geltung.

Wo kann man Deep Work ausüben?

Übungen Deep WorkDie körperliche und geistige Fitness wird bei Deep Work gefördert. (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Deep Work ist konzeptionell als Groupfitness ausgelegt. Der besondere Reiz liegt im Training in der Gruppe, bei dem alle das gleiche Ziel verfolgen und das Gemeinschaftsgefühl die Motivation steigert.

In Fitnessstudios werden meist feste Kurstermine angeboten oder es finden Einsteiger-Specials statt. Eine Deep Work-Einheit dauert in der Regel 60 Minuten und ist in Fitnessstudios im regulären Monatsbeitrag enthalten.

Deep Work in der Praxis

Das Deep Work-Training bringt den Körper an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit und ist mit einem extremen Flüssigkeitsverlust verbunden. Dem Flüssigkeitsverlust begegnet man am besten mit isotonischen Drinks oder gespritzten Fruchtsäften, um dem Organismus verloren gegangene Mineralstoffe und Spurenelemente wieder zuzuführen.

Menschen, die diagnostizierte Kreislaufprobleme haben oder andere Vorerkrankungen, sollten vor dem Training einen Arzt konsultieren und mit dem Deep Work-Instruktor über mögliche Risiken sprechen. Für Personen, die vollkommen gesund sind, ist das Work-out völlig ungefährlich.

Beim Austesten der individuellen Belastungsgrenzen sollte der schmale Grat zur Übermotivation nicht überschritten werden. Denn die Effizienz des Trainings hängt von der richtigen Dosierung ab und der nächste Kurs folgt bestimmt.

Fazit

Deep Work, der neue Trendsport setzt neben der physischen Belastung mit einem funktionellen Ganzkörpertraining auf die Einbindung der mentalen Stärkung. Die Vereinigung dieser beiden Komponenten nach Grundmustern der dynamischen Meditation aus dem fernen Osten führt zu einer neuartigen Dimension des Trainings. Deep Work steht für die Prinzipien

  • der Athletik
  • der Belastung
  • der Natürlichkeit.

Das Konzept ist für jeden empfehlenswert, der nicht nur seine körperlichen Eigenschaften verbessern will, sondern auch eine Bewusstseinsteigerung durch das Training anstrebt.


Bewertung: Ø 4,8 (4 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

So gesund ist schwimmen

So gesund ist schwimmen

Schwimmen ist eine beliebte Sportart, die Spaß macht, gesund ist und fit hält. Was Sie dabei beachten sollten, finden Sie in dem Beitrag.

weiterlesen

User Kommentare