Parallel-Squat inkl. Armheben mit Theraband

Squats, zu deutsch Kniebeugen, zählen neben Liegestütze, Dips und Klimmzügen zu den Königsübungen im Krafttraining. Zahlreiche Muskelgruppen werden dabei beansprucht: Beinstrecker im vorderen Oberschenkelbereich, Beinbeuger an der Hinterseite der Schenkel, der große Gesäßmuskel, der Unterschenkel, Bauchmuskeln, Beinanzieher-Muskel sowie die aufrichtende Muskeln des Rückens. Häufige Fehler, wie eine zu enge Fußstellung, ein Rundrücken, eine X-Bein-Stellung sollten bei der Ausführung der Übung vermieden werden.

Startposition

  1. Aufrechten, hüftbreiten parallelen Stand auf der Mitte des Therabandes einnehmen.
  2. Die beiden Enden jeweils mit den Händen fassen.
  3. Das Band auf Zug bringen.

Übung

  1. Beugen Sie Ihre Knie zum Parallel-Squat.
  2. Schieben Sie Ihr Gesäß etwas nach hinten.
  3. Die Arme dabei gleichzeitig gegen den Widerstand des Bandes nach vorne auf Schulterhöhe anheben.
  4. Der Rücken bleibt dabei lang gestreckt, er befindet sich in einer Schräglage nach vorne.
  5. Drücken Sie sich kraftvoll hoch, richten Sie sich auf in die Startposition, die Arme absenken.

Bewertung: Ø 2,9 (15 Stimmen)

Autor: MSc Health and Fitness (Universität Salzburg) Verena Hirzenberger
Infos zum Autor: Personal Fitness Coach
Erstellt am: 10.10.2016
Überarbeitet am: 21.05.2017

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Parallel Squat/Parallele Kniebeuge

Parallel Squat/Parallele Kniebeuge

Parallele Kniebeugen sind perfekte Übungen, um die Muskulatur im oberen Bein- und Pobereich zu trainieren und zu straffen.

weiterlesen
Diagonal-Crunch mit Beinüberschlag

Diagonal-Crunch mit Beinüberschlag

Der Diagonal-Crunch mit Beinüberschlag ist eine Erweiterung des normalen Standard-Crunch. Dabei wird die schräge Bauchmuskulatur trainiert.

weiterlesen
Crunch

Crunch

Der Crunch gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Übungen im Fitnessbereich - und das nicht ohne Grund.

weiterlesen

User Kommentare