Kinn-Drücken auf die Faust

Ohne jegliche Trainingsgeräte kann die Übung Kinn-Drücken überall ausgeführt werden. Dabei werden Rücken, Nacken und Wirbelsäule mobilisiert und trainiert. Verspannungen und Kopfschmerzen können somit vorgebeugt werden.

Darüber hinaus besitzt diese Übung einen straffenden Effekt. Die vorgestellte Übung lässt sich jederzeit zuhause oder auch unterwegs absolvieren.

Startposition

  1. Aufrecht am vorderen Rande eines Sessels sitzend.
  2. Hände übereinander falten, die untere Hand zur Faust ballen.
  3. Ellbogen seitlich anheben.

Übung

  1. Kinn auf Handrücken aufsetzen und einen sanften Druck ausüben.
  2. Position halten.
  3. Lösen, durchlockern.

Videoanleitung


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Autor: MSc Health and Fitness (Universität Salzburg) Verena Hirzenberger
Infos zum Autor: Personal Fitness Coach
Erstellt am: 10.10.2016
Überarbeitet am: 21.05.2017

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Parallel Squat/Parallele Kniebeuge

Parallel Squat/Parallele Kniebeuge

Parallele Kniebeugen sind perfekte Übungen, um die Muskulatur im oberen Bein- und Pobereich zu trainieren und zu straffen.

weiterlesen
Diagonal-Crunch mit Beinüberschlag

Diagonal-Crunch mit Beinüberschlag

Der Diagonal-Crunch mit Beinüberschlag ist eine Erweiterung des normalen Standard-Crunch. Dabei wird die schräge Bauchmuskulatur trainiert.

weiterlesen
Crunch

Crunch

Der Crunch gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Übungen im Fitnessbereich - und das nicht ohne Grund.

weiterlesen

User Kommentare