Tipps, die jeder Sporteinsteiger beherzigen sollte

Sport macht Spaß, hält fit und sowohl Körper als auch Geist profitieren davon. Doch der Einstieg ist nicht immer ganz einfach. Einige Tipps können helfen, die Motivation beizubehalten und das beste aus der sportlichen Betätigung herauszuholen.

joggende FrauSporteinsteiger sollten langsam mit dem Training beginnen. (Foto by: choreograph / Depositphotos)

Aller Anfang ist einfach: So klappt´s mit dem Sport

Im Grunde ist es gar nicht schwierig, mit dem Sport zu beginnen. Vorausgesetzt, man hat Freude an der Bewegung und sucht sich die richtige Sportart aus. Anfängern empfiehlt es sich deshalb, verschiedene Dinge auszuprobieren und sich langsam zu steigern.
 
Zu Beginn reicht es vollkommen aus, leicht ins Schwitzen zu kommen. Schließlich sind Herz, Lunge, Gelenke, Bänder und Knochen noch nicht auf die tägliche Dosis Sport eingestellt und müssen nach und nach daran gewöhnt werden. Wer sicher gehen will, kann seinem Hausarzt einen Besuch abstatten und sich von Kopf bis Fuß durchchecken lassen.
 
Eine der größten Hürden für alle Sportanfänger ist die Motivation. Deshalb gilt: Zu zweit oder in der Gruppe trainieren, denn dort kann man nicht kneifen und hat von Beginn an mehr Spaß beim Training.

Von A wie Abwechslung bis Z wie Zubehör

Wer seine ersten sportlichen Schritte macht, sollte von Beginn an auf Abwechslung setzen. Statt der gemütlichen Runde durch die Nachbarschaft kann es auch mal ein langer Ausdauerlauf oder ein Sprint sein.
 
Wer Rad fährt, kann sich auf die Suche nach neuen Routen begeben und wer Kraftsport betreibt, kann im Park oder zu Hause neue Trainingsmöglichkeiten erschließen. Es gibt viele Möglichkeiten, den Sport abwechslungsreich und spannend zu gestalten.

Gute Ausrüstung ist wichtig

Am meisten Freude macht die sportliche Betätigung, wenn das Zubehör stimmt. Man sollte deshalb in gute Ausrüstung investieren und darauf achten, dass die Laufschuhe oder die Hanteln zu den eigenen Trainingsgewohnheiten passen.

Wenn Sport, dann richtig

Sich Rat holen

Auch, wer nur hobbymäßig Sport betreiben möchte, sollte darauf achten, dass die Übungen richtig ausgeführt werden. Es empfiehlt sich, einen erfahrenen Sportler hinzuzuziehen und mit diesem die Techniken einzuüben. So werden Fehlbelastungen, Verletzungen und Langzeitschäden vermieden und die Motivation ist durch die schnellen Erfolge konstant hoch.

Zeit für Erholung

Erfolgreich Sport zu treiben, heißt auch, dem Körper Zeit zur Regeneration zu geben. Nach einer intensiven Trainingseinheit sollte eine lockere Übung folgen und nach einem besonders anstrengenden Workout kann auch einmal ein Tag Pause gemacht werden.

Dehnungsübungen und Aufwärmphase

Vor dem Sport ist es auch wichtig, den Körper aufzuwärmen, um Muskelkater vorzubeugen.
 

Die richtige Ernährung fürs Training

Sportanfänger dürfen nicht vergessen, dass der Körper nun mehr Nährstoffe benötigt, um gesund zu bleiben. Um den Hungerast beim Training zu vermeiden, sollte ein bis zwei Stunden vor dem Training ausgiebig gefrühstückt werden.
 
Nach dem Sport sollten Speisen mit vielen Kohlenhydraten verzehrt werden. Vollkornnudeln, Reis oder Kartoffeln sind besonders geeignet. Der Flüssigkeitsverlust wird bestenfalls durch Wasser oder durch gesunde Smoothies wieder ausgeglichen. Zu viel Leitungswasser sollte man jedoch nicht trinken, da dadurch noch mehr wichtige Nährstoffe ausgeschwemmt werden. Sinnvoller ist es, auf eine Kombination aus normalem Wasser und isotonischen Getränken zu setzen.
 
Wer sich ausgewogen und gesund ernährt, benötigt zu Beginn keine Nahrungsergänzungsmittel wie Protein-Shakes oder Powerriegel. Erst, wenn das Training intensiver wird, sollte darauf zurückgegriffen werden, damit der Körper mit allem versorgt ist, was er benötigt.
 
Mann macht FitnessübungenDer Spaß sollte beim Sport nicht zu kurz kommen. (Foto by: Maridav / Depositphotos)

Fazit: Zehn Tipps für Sportanfänger

Sportanfänger können durch einige Tipps ihre Motivation und den Spaß am Sport steigern. Folgende zehn Tipps helfen für einen sanften Einstieg:
  1. Verschiedene Sportarten testen
  2. Langsam herantasten
  3. Zu zweit mit dem Sport beginnen
  4. Auf Abwechslung achten
  5. Hochwertige Ausrüstung besorgen
  6. Von erfahrenem Sportler helfen lassen
  7. Auf ausreichend Regenerationszeit achten
  8. Die Ernährung umstellen
  9. Dem Körper ausreichend Kohlenhydrate zuführen
  10. Nährstoffverlust durch Getränke ausgleichen
Wer diese Dinge beachtet, wird schnell Erfolge erzielen und den Sport schnell nicht mehr missen möchten.

Bewertung: Ø 4,6 (7 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

User Kommentare