Putenpfanne China

Die Putenpfanne China erhält ihren asiatischen Touch durch Ingwer, Kurkuma und Sojasoße. Ein Rezept - überraschend einfach und gut.

Putenpfanne China Ein köstliches Mittagsgericht ist eine Putenpfanne auf chinesische Art zubereitet. (Foto by: rafalstachura / Depositphotos)

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Stk Putenschnitzel
  • 1 Stk Knoblauchzehe
  • 1.5 EL Sojaöl
  • 1 EL Speisestärke
  • 2.5 EL Sojasauce
  • 6 EL Naturreis
  • 1 TL Gemüsebrühe, instant
  • 2 Stk Jungzwiebeln
  • 1 Stk Karotte
  • 1 Stg Lauch
  • 1 Stk Paprikaschote, gelb
  • 2 Stk Paprikaschote, rot
  • 1 Stk Ingwer, frisch gerieben (2cm)
  • 1 Prise Paprika, gemahlen
  • 1 Prise Kurkuma
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 3 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung:

  1. Das Putenfleisch in dünne Streifen schneiden. Knoblauch schälen und in feine Würfel hacken. Sojaöl mit der Stärke und dem Knoblauch verrühren. Das Putenfleisch in eine Schüssel geben, die Marinade darübergeben und etwa 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Gemüsebrühe zum Kochen bringen und darin den Reis in etwa 35 Minuten garen. In der Zwischenzeit die Karotte schälen und in Scheiben schneiden. Von den Jungzwiebeln und Lauch das dunkelgrüne und den Strunk abschneiden. Jungzwiebel in schräge Stücke, Lauch in Scheiben schneiden und im Sieb waschen. Paprikaschoten halbieren, Kerne entfernen und in Streifen schneiden.
  3. Eine beschichtete Pfanne, ohne Fett, erhitzen. Putenstreifen abtropfen lassen und darin von allen Seiten kurz anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und warmstellen. Im Bratenrückstand das Gemüse andünsten (etwa 2-3 Minuten) und mit der Sojasauce ablöschen. Mit den Gewürzen nach Geschmack und gewünschtem Schärfegrad abschmecken.
  4. Den fertig gegarten Reis unter die Puten-Gemüsemischung mengen und mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Zubereitungszeit: 60 Minuten


Bewertung: Ø 3,6 (10 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 06.04.2013
Überarbeitet am: 19.04.2019

User Kommentare