G-Punkt-Vergrösserung

Die G-Punkt-Vergrößerung zählt zur umstrittenen Intimchirurgie im Bereich Schönheitsoperationen. Hierbei handelt es sich aber keinesfalls um eine optische, sondern um eine funktionsbedingte Korrektur. Das Stimulationsorgan der Frau wird bei der OP unterspritzt und damit vergrößert, der Eingriff ist relativ unkompliziert.

Gespräch Arzt über G-Punkt-VergrößerungEin Gespräch mit einem Gynäkologen des Vertrauens ist vor einer G-Punkt-Vergrößerung wichtig. (Foto by: monkeybusiness / Depositphotos)

Beratung

Im Falle der G-Punkt-Vergrößerung steht ein einfühlsames Beratungsgespräch mit dem behandelnden Arzt, in der Regel einem Facharzt für plastische Chirurgie, im Vordergrund. Die Patientin sollte mit ihrem Arzt vertrauensvoll über ihre sexuellen Probleme reden können und Verständnis sowie Kompetenz vorfinden. Folgendes sollte eingehend besprochen werden:

  • Behandlungsziele
  • Risiken oder Nebenwirkungen
  • Kosten des Eingriffs

Wichtig ist es auch, die Ursache für den Lustmangel als tatsächlich organisch zu diagnostizieren. Nach entsprechender Vorbereitung auf die OP (Alkoholverzicht, Verzicht auf bestimmte Medikamente, etc.) wird der Eingriff unter Lokalanästhesie, verbunden zumeist mit einem angenehmen Dämmerschlaf, vorgenommen.

Operationsmethoden

Die Behandlung mit Hyaloronsäure

Die Haltbarkeit ist begrenzt, nach rund 6 bis 12 Monaten wird sie im Körper abgebaut. Die Hyaloronsäure wird direkt in das G-Punkt-Gewebe injiziert, das Volumen nimmt damit zu. Hyaloronsäure hat die Wirkung eines Gewebepolsters oder eines Füllers.

Die Behandlung mit Eigenfett

Diese Form ist aufwendiger, teuer und muss öfter wiederholt werden. Eigenfett baut sich schnell ab. Die OP erfordert erst eine Abnahme von Eigenfett, dann wird dieses direkt in den G-Punkt injiziert und das Volumen nimmt zu.

Beide Maßnahmen können ambulant vorgenommen werden.

Die Risiken, Nebenwirkungen und Nachbehandlung

Da es sich nur um einen kleinen Einschnitt handelt, ist kein Verbandsmaterial oder eine spezielle Wundversorgung notwendig. Spezielle Intim-Cremeauflagen oder Pflaster werden empfohlen.

Risiken

Die Risiken bei einer G-Punkt-Vergrößerung sind eher gering, Schwellungen, Rötungen oder eine erhöhte Empfindsamkeit im operierten Bereich sind normal und nicht lange anhaltend.

Druck auf das injizierte Gewebe wie zu enge Kleidung ist zu meiden, selten können lokale Infektionen auftreten. Diese sind gut zu behandeln.

Die Kosten einer G-Punkt-Vergrößerung

Die Kosten der G-Punkt-Vergrößerung richten sich nach der Verwendung der zu injizierenden Substanz und betragen bei einer Injektion von Hyaloronsäure rund 1.000 Euro, bei der Verwendung von Eigenfett rund 2.000 Euro. Die Krankenkassen übernehmen in der Regel keine Kosten.

G-Punkt-VergrößerungDie G-Punkt Vergrößerung ist ein operativer Eingriff, der immer mehr zum Trend wird (Foto by: nikkolia / Depositphotos)

Fazit

Bevor sich eine Patientin für eine Operation im sensiblen Intimbereich entscheidet, gilt es vieles abzuwägen. Die Wahl des behandelnden Arztes ist ein wichtiger Punkt. Vorab muss die Frau wissen, ob sich ihr Sexualproblem auf organische Ursachen hin entwickelt hat. Sind die Ursachen psychisch, sollte keine OP, sondern eine spezifische Therapie erfolgen.

Die Intimchirurgie bei Frauen ist umstritten. Dabei handelt es sich nicht so sehr um die medizinischen, sondern eher um die ideologischen Standpunkte – das moralische Maß an Schönheitsoperationen wird hier nach Meinung vieler Ärzte überschritten.

In Ländern wie den USA, Asien oder Russland zählen Operationen im Intimbereich bei Frauen zu gängigen Methoden, in unseren Breiten sind sie ein Tabuthema. Ein Gespräch mit dem Gynäkologen/der Gynäkologin des Vertrauens ist eine erste Maßnahme zur Entscheidungsfindung, OP ja oder nein. Auch sollte der Partner miteinbezogen werden.


Bewertung: Ø 3,6 (5 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schamlippenkorrektur

Schamlippenkorrektur

Viele Frauen fühlen sich mit ihren zu großen oder zu kleinen Schamlippen unwohl, haben Probleme bei Sport oder dem Geschlechtsverkehr.

weiterlesen
Schamlippenvergrößerung

Schamlippenvergrößerung

Wenn die Schamlippen zu schwach ausgebildet sind, greifen viele Frauen auf einen Eingriff zurück, um diese zu vergrößern.

weiterlesen
Penisvergrößerung

Penisvergrößerung

Männer die unter einem sehr kleinen Geschlechtsorgan leiden, sehen in der Penisvergrößerung die einzige Möglichkeit ihre Männlichkeit zu beweisen.

weiterlesen

User Kommentare