Penisvergrößerung

Männer die unter einem sehr kleinen Geschlechtsorgan leiden, sehen in der Penisvergrößerung die einzige Möglichkeit ihre Männlichkeit zu beweisen. Der Gedanke den Partner nicht befriedigen bzw. seinen Mann nicht stehen zu können, lässt viele Männer diesen Schritt zu tun.

 

PenisvergrößerungAllgemein liegt die durchschnittliche Penisgröße bei ca. 15 cm. (Foto by: ruigsantos / Depositphotos)

Der Penis ist für den Mann eine überaus wichtige Sache. Dieser sollte groß, dick und lang sein, denn nur durch ein solches Prachtstück kann man seiner Partnerin Freude bereiten. Allgemein ist die Ansicht, dass man einen großen Penis haben muss übertrieben und die Männer machen sich Sorgen um nichts. Wie groß der perfekte Penis sein sollte ist Ansichtssache. Allgemein liegt die durchschnittliche Penisgröße bei ca. 15 cm. Es ist wichtig dass man nicht verrückt spielt, denn eine Penisvergrößerung ist ein schwerer Eingriff und sollte auf keinen Fall überstürzt gehandelt werden. Ob die Größe des männlichen Gliedes beim Geschlechtsverkehr wirklich ausschlaggebend ist, ist bis heute nicht eindeutig geklärt. Die Ursachen warum manche einen kleinen Penis haben sind unterschiedlich. Die bekanntesten sind ein Hormonmangel (männlichen Sexualhormons Testosteron) oder der kleine Penis wurde vererbt.

Die Behandlung

Man sollte sich beim Urologen genau untersuchen und beraten lassen. Wenn man einen solchen Eingriff durchführen möchte ist es wichtig, dass man mit Sorgfalt einen Arzt auswählt, denn sonst kann es zu schwerwiegenden Komplikationen kommen. Zudem sollte man alle notwendigen Information, über die Kosten, die Behandlungsmöglichkeiten, die Komplikationen und die Nachbehandlung sammeln. Es gibt verschiedene Möglichkeiten wie man sein bestes Stück vergrößern lassen kann. Diese lassen sich unterteilen in operative und nicht operative Methoden. Manche können die Länge verändern, andere machen den Penis dicker.

Die optische Täuschung

Diese kann erreicht werden wenn man sein bestes Stück rasiert denn dadurch wirkt dieses größer. Auf dem Markt gibt es Kondome mit einer künstlichen Eichel zu kaufen. Diese bewirken das der Penis länger aussieht.

Jelq (Jelqing):

Diese Methode beeinflusst die Länge und den Umfang des männlichen Gliedes und ist äußerst effektiv. Es gibt bestimmte Übungen die man durchführen muss. Diese müssen regelmäßig und sorgfältig ausgeführt werden. Diese Übungen bewirken das sich alle 3 Blutkammern des Geschlechtsteiles langfristige vergrößern.

Extender (Strecker):

Diese Methode beruht auf der alten Jelqing Technik. Das Glied wird ständig von Extender, Strecker oder Stretchkondome gedehnt. Das bewirkt das der Schwellkörper und die Sehnen ständig in die Länge gezogen werden. Das Blut wird hineingepumpt und das verursacht das das Zellwachstum beschleunigt wird.

Die Operation:

Dieser Eingriff ist die gravierenste Methode um sich den Penis vergrößern zu lassen. Bei diesem wird das Bändchen, das den Penis und das Schambein verbindet durchtrennt. Nach diesem Vorgang wird dieses Bändchen ein Stückchen weiter unten am Penis wieder befestigt und somit ist dieser länger. Es kann eine Verlängerung von drei bis sechs Zentimetern erreicht werden. Oft wird während des Eingriffes das Glied mit unterspritztem Fettgewebe verdickt. Allgemein ist es auch möglich dieses Bändchen durch ständiges Training zu verlängern.

Pillen und Pumpen:

In den diversen Sexshops kann man zahlreiche Produkte finden die den Penis dauerhaft vergrößern sollen. Das sind vor allem Pumpen oder Pillen. Es ist empfehlenswert von diesen teuren Produkten Abstand zu halten, denn diese versprechen viel, halten aber wenig.

Beratunsgespräch Arzt über PenisvergrößerungMan sollte sich beim Urologen genau untersuchen und über eine Penisvergrößerung beraten lassen (Foto by: alexraths / Depositphotos)

Die Nachbehandlung und das Resultat

Je nach Behandlungsmethode ist eine Nachbehandlung notwendig. Oft muss man nach einer Operation besonders auf sein bestes Stück achten. Generell kann man ein gutes Ergebnis durch Operationen oder bestimmten Übungen erreichen, aber man sollte sich keine Wunder, durch die Einnahme von Pillen oder den Gebrauch von Pumpen erwarten.

Die Vorteile

Es ist möglich ein gutes Ergebnis zu erreichen. Manche Methoden sind sehr teuer und die Komplikationen die auftreten können müssen durchaus beachtet werden.

Die Nachteile

Die möglichen Komplikationen bei den diversen Methoden können sein: ein unbefriedigendes Ergebnis, Langzeitschäden, die meisten Techniken sind sehr teuer, unschöne Narbenbildung, Infektionen und Sensibilitätsstörungen.

Wichtige Tipps

Man sollte sich genau überlegen ob man einen Eingriff machen möchte bzw. ob man diesen nötig hat. Viele Männer lassen sich durch die Medien beeinflussen und daher werden die Länge und die Dicke des Geschlechtsteiles häufig überbewertet. Daher ist es ratsam, sich beim Urologen genau zu informieren und diesen Schritt nicht zu überstürzten.


Bewertung: Ø 4,0 (3 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schamlippenkorrektur

Schamlippenkorrektur

Viele Frauen fühlen sich mit ihren zu großen oder zu kleinen Schamlippen unwohl, haben Probleme bei Sport oder dem Geschlechtsverkehr.

weiterlesen
Schamlippenvergrößerung

Schamlippenvergrößerung

Wenn die Schamlippen zu schwach ausgebildet sind, greifen viele Frauen auf einen Eingriff zurück, um diese zu vergrößern.

weiterlesen
G-Punkt-Vergrösserung

G-Punkt-Vergrösserung

Die G-Punkt Vergrößerung ist ein Eingriff der immer mehr zum Trend wird. Viele Frauen unterziehen sich diesem um mehr Spaß beim Sex zu haben bzw. leichter einen Höhepunkt zu erreichen.

weiterlesen

User Kommentare