Masken für unreine Haut

Das Problem unreiner Haut kennen viele Menschen. Doch Haut ist das, was jeder andere sehen kann, vor allem im Gesicht. Deshalb muss schon in jungen Jahren sorgsam damit umgegangen werden. Kommt es jedoch zu einem unreinen Hautbild, muss deren Ursache gefunden werden. Unreine Haut wirkt ölig und großporig, die Neigung zu Pickeln ist groß. Oftmals ist eine ungesunde Lebensweise der Anfang. Natürlich tun auch die verschiedenen Umwelteinflüsse ihr Übriges.

Gesichtsmaske bei unreiner HautGesichtsmasken können bei unreiner Haut sehr wirkungsvoll sein. (Foto by: Subbotina / Depositphotos)

Hautunreinheiten

Jugendliche in der Pubertät leiden besonders häufig unter unreiner Haut. Unreine Haut ist nicht unbedingt ein Hygieneproblem. Eine der Ursachen liegt in den verwendeten Hautpflege-Produkten. Sie enthalten zum Teil chemische Substanzen. Weichmacher, Konservierungsstoffe und andere Substanzen wirken sich teilweise negativ auf den Regulationsmechanismus der Haut aus. Die Folge sind unreine Haut und mögliche Hauterkrankungen.

Deshalb ist eine richtige Hautpflege sehr wichtig. Hautpflege kann Gesundheitspflege sein. Gegen unreine Haut werden viele Pflegeprodukte empfohlen, deren Wirkung sich bald zeigt. Sie sind ohne chemische Zusätze und lindern Hautprobleme relativ schnell und gut. Aber oft sind sie sehr teuer und die Wirkung hält nicht lange an. Gerade Gesichtsmasken zur täglichen Anwendung sind bei unreiner Haut sehr wichtig. Sie klären das Hautbild und geben einen schönen und gesunden Teint.

Masken, welche die Haut beruhigen

Beruhigende Masken mit heilendem Effekt sind mit Wirkstoffen wie Panthenol und Avocadoöl versehen. Sie bringen die Haut wieder in ihr richtiges Gleichgewicht, beseitigen Unreinheiten und lassen die Haut geschmeidig werden. Diese Masken werden auf das gereinigte Gesicht aufgetragen und nach einer Einwirkzeit von 30 Minuten wieder mit warmem Wasser entfernt.

Eine andere bewährte Methode ist das Herstellen von Masken gegen Hautprobleme. Diese Masken können mit nur wenigen Zutaten schnell und unkompliziert zubereitet werden. Sie sind im Handel, Reformhäusern oder in der heimischen Küche zu finden. Vor dem Auftragen einer Maske sollten die betroffenen Hautpartien mit einer milden Reinigungslotion gereinigt werden. Die Poren werden frei und können so die Maske richtig aufnehmen.

Verschiedene Gesichtsmasken

Gesichtsmasken selbst gemachtEinfache Hausmittel wie Honig oder Topfen können bei unreiner Haut helfen. (Foto by: belchonock / Depositphotos)

Topfenmaske

Einfach und doch sehr gut ist eine Topfenmaske. Im Handel erhältlicher Magertopfen ohne Zusätze wird auf das Gesicht aufgetragen. Erst wenn der Topfen völlig trocken ist, wird er mit lauwarmem Wasser abgespült. Der Topfen entzieht der Haut das Fett welches die Unreinheiten verursacht. Die Wirkung der Maske wird durch eine entspannte Körperhaltung noch erhöht.

Weintrauben mit Haferflocken

Eine weitere Möglichkeit, eine Maske für unreine Haut herzustellen, ist, einige zerdrückte Weintrauben mit einem Esslöffel Haferflocken zu vermischen und diese Masse aufzutragen. Die Einwirkzeit liegt bei 15 Minuten. Danach wird die Maske mit etwas lauwarmem Wasser abgespült. Anschließend kann die Haut mit einer pflegenden Creme versorgt werden.

Honig-Topfen-Maske

Auch die Honig-Topfen-Maske hat sich bei unreiner Haut gut bewährt. Es werden 1TL Honig, 1 TL Zitronensaft, 2 TL Frischmilch und 1 EL Magertopfen miteinander verrührt. Die Maske wird gleichmäßig aufgetragen, wobei die Augen ausgespart bleiben. Mit ihr werden sowohl Unreinheiten als auch der Fettglanz der Haut beseitigt.

Das regelmäßige Anwenden von Masken für unreine Haut hilft, Verunreinigungen wirksam zu bekämpfen und weitere Hautprobleme vorzubeugen. Ausreichende Pflege und gezielte Anwendungen werden schon bald erste Erfolge sichtbar machen. Aber auch eine gesunde und ausgewogene vitaminreiche Ernährung hilft, der Haut täglich etwas Gutes zu tun.


Bewertung: Ø 3,2 (25 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

User Kommentare