Schaden Abschminktücher der Haut?

Abschminktücher sind super praktisch. Nach einer langem Tag, oder einer Nacht, wischt man vor dem Spiegel schnell über das Gesicht und ist 3 Tücher später fertig. Praktisch, schnell und super einfach. Aber reicht das wirklich zur Pflege aus?

Abschminktücher schaden der Haut. Abschminktücher enthalten chemische Substanzen, damit sie länger im Regal standhalten. (Foto by: VGeorgiev / Depositphotos)

Das Gesicht wird nicht vollständig sauber

Leider reinigen die Tücher das Gesicht bei weitem nicht so gut, wie sie es versprechen. Selbst bei mehrfachem „Drüberwischen“ bleiben Schmutz und Rückstände vom Make-Up zurück auf der Haut und verstopfen die Poren.

Dadurch entstehen dann die Pickel und Hautirritationen. Sie säubern also kaum ausreichend. Zwar wird ein wenig von der Oberfläche und dem Schmutz auf der Haut abgewischt, aber vieles davon wird nur verteilt und verschmiert.

Sie schaden der Haut

Neben den Pickeln und der Hautirritation, kommt noch der Effekt der geschrubbten Haut dazu. Ein tägliches Abreiben der Haut wird nicht empfohlen, doch leider tun viele Abschminktücher genau das. Gerade sensible Haut kann sehr darunter leiden.

Sie verursachen Ausschläge und Irritationen

So kommen wieder viele Bakterien unter die Haut und können Ausschläge und Irritationen verursachen. Die Irritation kommt jedoch vor allem auch von den starken chemischen Substanzen, welche die Haut auch austrocknen können und ihr die natürlichen Öle und Fette entziehen. Der schützende Hautsäuremantel kann dadurch angegriffen werden und so keinen Schutz mehr vor Bakterien bieten.

Die Haut altert schneller

Die Zerstörung des Hautsäuremantels nimmt der Haut jedoch auch einiges an Selbstschutz, wenn es zu Sonnenstrahlen und Wetter geht. Ohne den natürlichen Schutz kommt es durch UV Strahlen und andere Einflüsse noch schneller zu einer Alterung der Haut und damit zu Falten. Auch die Dehydrierung der Haut ist ein häufiges Vorkommen. Gerade Leute mit sensibler Haut müssen besonders vorsichtig sein.

Abschminken ohne der Haut zu schaden

Für trockene Haut eigenen sich zum Abschminken meist Produkte auf Milchbasis. Für fettige Haut hingegen wird ein Gel, oder Schaum empfohlen.

Gerne werden statt der Ein-Weg-Abschminktücher Alternativen aus wiederverwendbaren und waschbaren Materialien empfohlen. Zum Beispiel aus Mikrofasern. Nach dem Abtragen des Makeups schadet eine Hand voll kaltem Wasser auf der Haut nicht, im Gegenteil.

Es ist wichtig nicht auf ein Gesichtswasser zu verzichten. Es macht die Haut aufnahmebereiter und stärkt die Pflege, welche danach angewendet wird. Danach kann eine Creme aufgetragen werden, die den Hauttyp unterstützt und über Nacht einziehen kann.

 

 


Bewertung: Ø 4,7 (11 Stimmen)

Autor: Lisa Maria Pichler
Infos zum Autor: Redakteurin bei fitundgesund.at
Erstellt am: 16.12.2019
Überarbeitet am: 23.11.2020

Quellen:

Lifestylemagazin https://www.glamourmagazine.co.uk/gallery/why-face-wipes-are-bad-for-your-skin (Abruf: 16.12.2019)

Frauenmagazin https://wienerin.at/richtig-abschminken (Aufruf: 16.12.2019)

Lifestyleportal https://www.gofeminin.de/make-up/richtig-abschminken-gewusst-wie-s795113.html (Abruf: 16.12.2019)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

So verhindert man Akne nach dem Sport

So verhindert man Akne nach dem Sport

Sport fördert die Durchblutung im Gesicht. Jedoch gibt es einiges, dass die Poren verstopfen und entzünden könnte. Was man beachten sollte:

weiterlesen

User Kommentare