Mit diesen sportlichen Tipps und Übungen zur Bikinifigur

Der Sommer naht. Höchste Zeit also, Laufschuhe und Co. herauszuholen und etwas für die Bikinifigur zu tun. Folgende Tipps versprechen gute Ergebnisse.

BikinifigurMit einer richtigen Ernährung und Sport erreicht man schnell eine schöne Bikinifigur. (Foto by: luckyraccoon / Depositphotos)

Auf beiden Beinen: Übungen für straffe Oberschenkel

Bauch, Beine, Po: Das sind die drei Problemzonen, die es anzugehen gilt. Am einfachsten bringen Sie die Beine in Form. Schon ein regelmäßiger kurzer Lauf macht die Oberschenkel spürbar straffer und sagt überflüssigen Kilos den Kampf an.
 
Auch Nordic Walking oder eine Runde auf dem Laufband sind gute Begleiter zur Bikinifigur. Wichtig ist nur: Durchhaltevermögen beweisen und auch an Tagen, an denen Sie sich nicht motiviert fühlen, zumindest eine halbe Stunde zu laufen. Natürlich können auch spezielle Übungen durchgeführt werden:

Marching

  • Dabei gehen Sie eine Minute auf der Stelle
  • die Knie werden hochgezogen
  • die Arme kräftig mitschwingen lassen

Armstrecker

Der klassische Armstrecker ist ebenso effektiv. Stellen Sie sich dazu schulterbreit hin und strecken einen Arm über den Kopf auf die andere Seite. Verlagern Sie das gesamte Gewicht und wechseln danach die Seiten.

Fünf Ernährungstipps für die Bikinifigur

Neben der sportlichen Betätigung ist auf dem Weg zur Bikinifigur auch die Ernährung wichtig. Folgende Tipps machen schon einiges leichter:
  • Selber kochen
  • Viel trinken
  • Essen nicht als Belohnung sehen
  • Ernährungsplan erstellen
  • Zucker und ungesättigte Fettsäuren vermeiden

Aus dem Bauch heraus: Tipps für einen flachen Bauch

Auf dem Weg zur Bikinifigur kommen Sie an Ihrem Bauch nicht vorbei. Am leichtesten werden Sie überflüssige Kilos mit klassischen Übungen los:
  • Liegestütze beispielsweise, lassen die Kilos purzeln und sind in wenigen Minuten erledigt.
  • Kurz und effektiv sind auch Crunches. Dabei werden die Füße angewinkelt und auf den Boden gestellt und der Oberkörper im angespannten Zustand nach oben gewuchtet. Anschließend langsam abrollen und die Übung wiederholen.
  • Auch Abwandlungen, wie Sit-ups können angewendet werden.

Sie sollten lediglich darauf achten, dass Sie sich gut aufwärmen, denn gerade die Bauchmuskeln sind zu Beginn noch untrainiert und sehr empfindlich. Deshalb: Vor dem Workout gut stretchen.

Fünf Hilfsmittel für das schnelle Workout

Ganz egal, ob im im Urlaub oder zu Hause, mit folgenden Hilfsmitteln können Sie überall Sport machen:
  1. Springseil
  2. Trampolin
  3. Sport-Apps
  4. Gymnastikball
  5. Gymnastikband

Ein straffer Po: Mit diesen Tipps klappt´s

Keine Bikinifigur ohne einen straffen Po. Glücklicherweise gibt es einige Übungen, welche die Kilos schnell purzeln lassen.

Brücke

  • Bei dieser Übung legen Sie sich mit dem Rücken auf den Boden und platzieren die Arme parallel zum Körper mit den Handflächen nach unten.
  • Nun winkeln Sie die Beine an, bis Ihr Unterkörper sich hebt und mit dem Oberkörper eine Gerade bildet.
  • Halten Sie diese Position etwa zehn Sekunden und spannen dabei Ihren Po an.
  • Anschließend den Unterkörper wieder senken und die Übung noch ein paar Mal wiederholen.

Baby-Lauf

Sehr wirksam und gleichzeitig spaßig ist der Baby-Lauf:
  • Setzen Sie Sich dazu mit angewinkelten Beinen auf den Boden und legen die Hände auf Knie.
  • Nun auf den Pobacken nach vorne „gehen“, indem Sie das Gewicht abwechselnd von links nach rechts verlagern.

Sportliche Tipps für das Training zwischendurch

SportEs gibt viele Möglichkeiten und Übungen, Sport zu machen und die erwünschte Bikinifigur zu bekommen. (Foto by: luckyraccoon / Depositphotos)

Manchmal ist der Gang ins Fitnessstudio eine ganz schöne Überwindung. Warum also nicht die sportliche Betätigung nach Hause holen? Das klappt ganz einfach, indem Sie Sich beispielsweise ein Ergometer anschaffen und jeden Abend bei den Nachrichten eine Runde drehen.
 
Oder Sie schnappen sich Ihre beste Freundin und plaudern beim Joggen oder Walken.
 
Fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit und nehmen nach Möglichkeit die Treppe, um immer wieder kleine Übungen für Bauch, Beine und Po einzubauen. Die Überwindung ist denkbar gering und Ihre Figur wird es Ihnen danken.

Fazit

Es gibt also eine ganze Menge Möglichkeiten und Übungen, Sport zu machen und endlich die erwünschte Bikinifigur zu bekommen. Wichtig ist nur, dass Sie regelmäßig trainieren und über den Tag verteilt verschiedene Übungen einbauen. So bleibt das Training abwechselnd und Ihre Wunschfigur ist nur noch eine Frage der Zeit.

Bewertung: Ø 4,8 (4 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

User Kommentare