Richtiges Zupfen der Augenbrauen

Augenbrauen haben die Aufgabe unsere Augen vor Nässe oder Sonnenlichteinstrahlung zu schützen, jedoch beeinflusst die Form der Augenbrauen den Ausdruck unseres Gesichts. Augenbrauen, die in Form gezupft wurden wirken gepflegt und feminin. Außerdem heißt es hier einfach am Ball zu bleiben, dann ist es nicht weiter unangenehm.

Augenbrauen zupfenIn Form gezupfte Augenbrauen wirken gepflegt und feminin. (Foto by: nilswey / Depositphotos)

Augenbrauen selbst zupfen

Es ist nicht so schlimm, wenn man hin und wieder ein paar Härchen auszupft. Für das erste Mal empfiehlt es sich die Hilfe einer Kosmetikerin in Anspruch zu nehmen. Denn so erhalten die Brauen eine Form, die anschließend beibehalten werden kann. Mit ein bisschen Übung wird man es aber auch schnell schaffen, die Augenbrauen selbst zu zupfen.

Wichtig ist es dabei, wesentliche Punkte festzuhalten. Ein einfacher Stift kann dabei helfen. Er wird an der Nasenwurzel angelegt und anschließend am inneren Augenwinkel entlang geführt. Dort wo der Stift auf die Augenbraue trifft, ist die innere Begrenzung.

Die äußere Begrenzung lässt sich genauso leicht feststellen. Dazu wird der Stift von der Nasenwurzel am äußeren Augenrand entlang geführt. Dort wo der Stift die Augenbraue berührt, ist die äußere Begrenzung. Wichtig ist aber auch das, was zwischen den Begrenzungen passiert. Dabei sollten die Brauen immer vom inneren Winkel aus leicht ansteigen, etwa auf dreiviertel der Länge den Höhepunkt erreichen und von dort wieder abfallen.

Ob die Brauen dick oder dünn gezupft werden, hängt vom jeweiligen Trend ab. Momentan dürfen die Brauen insgesamt wieder etwas breiter ausfallen.

perfekte AugenbrauenFür das richtige Zupfen der Augenbrauen gilt es einige Punkte zu beachten. (Foto by: belchonock / Depositphotos)

Tipps zum Augenbrauen zupfen

Ist die Form einmal gefunden, geht es ans eigentliche Zupfen.

  • Die Haut kann mit einem Eiswürfel beruhigt werden. Dann ist das Zupfen nicht so schmerzhaft.
  • Die Haut wird zwischen zwei Fingern gespannt und die Haare einzeln mit einer Pinzette entfernt.
  • Dabei ist es wichtig, immer in Wuchsrichtung zu ziehen. Das ist weniger schmerzhaft und wesentlich effektiver.
  • Bezüglich der Breite der Brauen sollten die Haare grundsätzlich immer am unteren Augenbrauenrand, also in Richtung Auge und nicht in Richtung Stirn entfernt werden. Dadurch wird der Blick geöffnet, weil mehr Lid zur Verfügung steht.
  • Wichtig ist es beim Zupfen auch, dass nur die dunklen Haare entfernt werden. Denn wer auch die zarten hellen Haare entfernt, was beispielsweise bei einer Rasur geschieht, der sorgt für einen verdichteten Wuchs der Haare.

Kämmen, stricheln, gelen

Nach dem Zupfen können die Brauen in Form gekämmt werden. Dafür gibt es spezielle Bürsten. Aber auch eine weiche Zahnbürste eignet sich zu diesem Zweck.

Mit einem Augenbrauen-Stift können die Brauen nun vorsichtig nachgestrichelt werden. Das hat zum einen den Effekt, dass dadurch die Brauen insgesamt voller wirken und zum anderen werden damit kleine Lücken in der Behaarung geschlossen. Wichtig ist es, vorsichtig zu stricheln. Denn wer den Stift ansetzt und durchzieht, der hat am Ende die gefürchteten Balken im Gesicht.

Zu guter Letzt können die Brauen noch mit einem Augenbrauen-Gel behandelt werden. Damit bleiben sie dauerhaft in Form.


Bewertung: Ø 4,8 (4 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wimpernzange richtig anwenden

Wimpernzange richtig anwenden

Wer eher zarte, gerade Wimpern hat, kann auf ein kleines, sehr nützliches Hilfsmittel zurückgreifen: die Wimpernzange.

weiterlesen

User Kommentare