Richtig Haare waschen

Das Haarewaschen ist schon fast zu einer täglichen Gewohnheit geworden. Der Anspruch an die Haarhygiene ist enorm gewachsen. Die Haare werden zum einen häufig gewaschen, weil man möchte, dass sie immer gut und auch gepflegt aussehen, locker und leicht fallen, und zum anderen, weil man sich so einfach besser und wohler fühlt.

Richtig HaarewaschenZu viel Haarshampoo kann das Haar überbeanspruchen und zusätzlich beschweren. (Foto by: choreograph / Depositphotos)

Haare richtig waschen

Dabei sollte das Haarewaschen eigentlich dazu dienen, diese von Staub, Unreinheiten und Pflegezusätzen, wie Haarspray und Schaumfestiger, zu befreien, und die Grundlage für das neue Styling zu schaffen.

Natürlich muss man je nach Beschaffenheit der Haare das dementsprechende Shampoo auswählen und anwenden. Shampoo hat viele positive Eigenschaften dank seiner gut aufeinander abgestimmten Zusammensetzung:

  • Es ist für alle Wasserhärten geeignet .
  • Hat durch die waschaktiven Substanzen eine hohe Reinigungswirkung.
  • Es gibt den Haaren Glanz und Glätte.
  • Ist sehr hautverträglich.
  • Shampoos sind genau wie die Spülungen biologisch abbaubar.
  • Viele verschiedene Rezepturbestandteile, wie auch die Tenside, sind für die Reinigung der Haare verantwortlich.
  • Zusätzliche Pflegestoffe helfen, das beanspruchte Haar zu beruhigen.

Richtige Anwendung

Damit das Shampoo seine Kraft und Wirkung voll entfalten kann, sollte man nur die auf der Verpackung angegebene Menge für die Haarwäsche verwenden. Nimmt man zu viel davon, kann es möglicherweise dem Haar schaden, es aber zumindest überbeanspruchen und zusätzlich beschweren.

Man kann Shampoo sparen, wenn man die Haare bürstet, bevor man sie wäscht. Verwendet man dazu eine Bürste mit Naturhaarborsten, lassen sich die Rückstände von Staub, Schaumfestiger und Haarspray leichter entfernen. Auf die nassen Haare wird nur wenig Shampoo - zu viel davon lässt das Haar erschlaffen - gegeben und in die Kopfhaut und die Haare einmassiert. Der so entstandene Schaum hat eine große Reinigungswirkung und befreit die Haare von allen Verunreinigungen.

Da die Haare vorab gründlich gebürstet wurden, reicht eine Haarwäsche völlig aus, denn mit dem Spülen der Haare verteilt sich das Shampoo nochmals so auf die Haare, dass alle von der Wurzel bis zur Spitze erreicht werden. Die Wirkung der Haarwäsche hält solange an, wie sie im nassen Haar verbleibt. Durch das Shampoo nehmen die Haare Feuchtigkeit und pflegende Substanzen auf. Die Haare werden geschmeidig, leicht und glänzend.

gesundes HaarRichtiges Haarewaschen und die richtige Haarpflege sorgt für gesundes und glänzendes Haar. (Foto by: puhhha / Depositphotos)

Spülung

Auch mit der anschließenden Spülung braucht man nicht zu großzügig umzugehen. Wird sie richtig angewendet, hat sie einen großen Einfluss auf die gewünschte Wirkung. Sie ist, genau wie das Shampoo, so zusammengesetzt, dass die Wirk- und Pflegestoffe optimal aufeinander abgestimmt sind, um auch in geringerer Menge eine gute Wirkung zu erzielen. Die Spülung macht das Haar leicht kämmbar und schützt es vor allen Umwelteinflüssen. Die Spülung sollte jedoch nicht zu lange auf den Haaren verbleiben, ein bis drei Minuten sind völlig ausreichend. Sie umhüllt das einzelne Haar, pflegt und kräftigt es.

Werden Shampoo und Spülung immer richtig dosiert, ist für eine ausreichende Wäsche und Pflege der Haare gesorgt, und man spart auch noch dabei.


Bewertung: Ø 3,3 (13 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Was tun bei Haarausfall?

Was tun bei Haarausfall?

Wenn man Haare verliert ist das nicht angenehm. Besonders Frauen haben ein großes Problem mit dieser Tatsache. Erfahren Sie mehr.

weiterlesen

User Kommentare