Nageltrends für Herbst & Winter

Wenn die kalte Jahreszeit anbricht sollten auch die Nägel diese Zeit auf eine bestimmte Art widerspiegeln. Es können Pastelltöne verwendet werden, aber auch das klassische Rot ist en vogue. Für welchen Trend man sich entscheidet, sollte nicht nur von den Nägeln abhängen, sondern sollte auch zur Person passen.

Bunte FingernägelGepflegte Nägel sind ein Muss. (Foto by: mysticlight / Depositphotos)

Wer mit der Mode geht, der macht sich Gedanken über die kommenden Trends. Dabei steht nie die Frage nach der kommenden Saison im Fokus, denn die Artikel sind schon auf dem Markt erhältlich.

Viel wichtiger ist die Frage danach, was in der übernächsten Saison interessant sein wird. Denn was ist schöner, als zum Trendsetter zu gehören und bereits im Sommer mit den Nageltrends für den Herbst punkten zu können?

Gepflegte Nägel sind wichtig

Eins sollte im Voraus angemerkt sein. Gepflegte Nägel sind immer in. Denn die Hände sind das Aushängeschild eines Menschen, ein Körperteil, der immer betrachtet wird. Umso wichtiger ist es, dass die Nägel gepflegt sind. Wer trendig in seinem Wesen ist, der sollte dies auch bei den Fingernägeln fortsetzen.

Für alle, die es sich nicht zutrauen, ihre Nägel selbst zu stylen, gibt es immer noch den Besuch in einem Nagelstudio. Hier können die Nägel mit Gel oder Acryl künstlich verlängert werden. Aber Achtung: Solche Fingernägel halten nicht ewig. Etwa alle vier bis sechs Wochen muss diese Prozedur erneuert werden. Das kostet Zeit, Geld und Nerven.

Einfach ist es also, wenn man auf natürlich Nägel setzt und sich diese lediglich maniküren und lackieren lässt. Wer brüchige Nägel hat, sollte dem Problem auf den Grund gehen und es behandeln. Dann können auch diese Fingernägel von der Nagelkosmetikerin behandelt werden.

Trend für Herbst und Winter

Ein wichtiger Trend für den Herbst / Winter ist es, dass die Fingernägel nicht mehr lang getragen werden. Das ist gerade für Hausfrauen und Sekretärinnen eine Erlösung. Die Nägel sollten an der Fingerkuppe enden. Damit haben auch diejenigen, deren Nägel nicht so schnell wachsen, eine Chance, mit ihren Nägeln mitzuhalten.

Richtig feilen

Beim Feilen der Fingernägel ist darauf zu achten, dass sie gerade gefeilt werden. Die Ecken sollten abgerundet werden, um Verletzungen zu vermeiden.

Naturtöne

Dann geht es auch schon an die Farben des Nagellacks und an das sonstige Styling. Auch hier wird in der kommenden Saison weniger mehr sein. Der Trend geht zurück zu weichen Farben und Naturtönen, die zum Nude Look passen.

Rot ist Trumpf

NageltrendsPastelltöne oder das klassische Rot sind ideale Nagellackfarben für den Herbst. (Foto by: dml5050 / Depositphotos)

Einzige Ausnahme ist die Farbe Rot. Rot hat immer Konjunktur. Wichtig ist es, wenn man sich die Nägel rot lackiert, besonders sorgfältig zu arbeiten. Denn bei dieser Signalfarbe fällt jeder Patzer auf. Sollte doch mal etwas daneben gehen, muss der Nagel neu lackiert werden. Kleine Fehler können mit einem Korrekturstift behoben werden.

Ob Sie sich nun für Rot oder warme Töne entscheiden, hängt zum einen vom Anlass ab und zum anderen auch vom Look der tragenden Person. Empfehlenswert in beiden Fällen ist es, einen farblosen Überlack zu verwenden. Dieser Überlack schütz die Nägel und sorgt dafür, dass man von dem Farbauftrag länger beglückt wird.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Knoblauch gegen Fußpilz

Knoblauch gegen Fußpilz

Fußpilz ist nicht nur lästig und juckt, sondern lässt die Füße in einem schlechten Licht erscheinen.

weiterlesen
Handpflege durch Handcreme

Handpflege durch Handcreme

Besonders in der kalten Jahreszeit sind die Hände oft rau, trocken und rissig. Man kann diese mit verschiedenen Handcremen pflegen.

weiterlesen
Fußmassage

Fußmassage

Eine Fußmassage kann den gesamten Fuß entspannen. Wenn man dabei pflegende Öle verwendet kann der Fuß optimal umsorgt werden.

weiterlesen

User Kommentare