Sex macht schlank?

Immer wieder ranken sich Mythen, dass Sex schlank macht. Schlussendlich ist es auch nachvollziehbar. Nach dem Liebesakt ist man nicht nur außer Atem, sondern hat einen erhöhten Puls, ist verschwitzt und man fühlt sich ausgepowert. Zustände, die auch nach dem Sport auftreten. Die gute Nachricht an der Sache ist, dass Sex deutlich mehr Spaß als Sport macht. Es gibt aber auch eine schlechte Nachricht: Schlank wird man von Sex definitiv nicht.

aktiver SexImmer wieder ranken sich Mythen, dass Sex schlank macht. (Foto by: bartekwardziak / Depositphotos)

Sex macht nicht schlank

Jahrelang war man der Ansicht, dass der Beischlaf schlank macht. Vielleicht war es auch nur ein Wunschdenken, welches nun aber ein amerikanischer Forscher zerstört hat. David Allison, ein amerikanischer Forscher, hat die Theorie widerlegt, dass man mit Sex schlank wird. Gemeinsam mit seinem Team an der Universität von Alabama, in Birmingham, USA, hat er nun endgültig den Beweis geliefert, dass das Liebesspiel nur glücklich macht, aber nicht das Gewicht verringert.

Die "Sex-Diät" ist ein Mythos, der auch im "New England Journal of Medicine" aufgeklärt wurde. Somit gibt es eine Diät weniger, welche man ausprobieren kann, um endlich sein Idealgewicht zu erreichen.

Doch auf welcher Basis stützt sich die Theorie? Die wissenschaftliche Studie hat ergeben, dass der Geschlechtsakt im Durchschnitt rund sechs Minuten dauert. Das ergibt einen Kalorienverbrauch von gerade einmal 21 Kalorien. Wer bedenkt, dass eine Banane rund 70 Kalorien hat, wird nun wissen, dass die Sex-Diät wohl tatsächlich keinen Erfolg mit sich bringt.

Sex macht Spaß und ist gesund

Sex macht SpaßSex macht zwar nicht unbedingt schlank, aber Sex ist sehr gesund und macht Spaß. (Foto by: kotin / Depositphotos)

Jedoch gibt es auch andere Theorien. Uwe Knop ist der Ansicht, dass auch das Vor- wie Nachspiel zum Sex gehört. Wer etwa zwei Mal täglich 25 Minuten Sex hat, kann rund 500 Kalorien verbrennen.

Der Ernährungswissenschaftler gesteht aber ein, dass Sex nicht immer gleich Sex ist. So kommt es sehr wohl auch darauf an, welche Stellungen wie intensiv ausgeübt werden. Die sechs Minuten anhaltende Missionarstellung ist mit Sicherheit kein Garant dafür, dass man danach Schokolade oder einen Burger essen sollte, weil man jetzt irrsinnig viele Kalorien verbrannt hat.

Dennoch: Auch wenn Sex nicht schlank macht, gibt es genügend Gründe, warum Sex gesund ist.

  • Während das "schöne Gefühl" beim Sport erst nach dem Ende des Trainings kommt, ist es beim Sex schon während dem Akt aktiv.
  • Das Hormon Oxytocin, welches man beim Sex ausschüttet, wirkt schmerzstillend. Sport hingegen kann für Schmerzen sorgen - etwa bei einem Muskelkater.
  • Sex lockert die Muskelgruppen im Rücken. Das bedeutet, dass das Rückgrat nicht nur flexibler wird, sondern gleichzeitig eine Verbesserung der Haltung stattfindet.

Bewertung: Ø 3,8 (25 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mythos: Macht die Pille dick?

Mythos: Macht die Pille dick?

Ein weit verbreiteter Glaube ist, dass die Einnahme der Pille zu einer Gewichtszunahme führt. Doch stimmt dieser Mythos?

weiterlesen
Samenstau bei Sexentzug

Samenstau bei Sexentzug

Der Mythos, dass Mann bei längerem Sexentzug einen Samenstau erleiden kann, ist schlichtweg ein Märchen.

weiterlesen

User Kommentare