Samenstau bei Sexentzug

Viele Männer leiden sehr darunter, wenn sie nicht ausreichend sexuell aktiv sein können. Verschiedene Symptome wie Unausgeglichenheit und eine deprimierte Stimmungslage können dabei auftreten. Jedoch ist die Geschichte, dass Mann unter der ständigen Produktion der Spermien zu leiden habe, wenn er nicht ejakuliert, schier unwahr.

Samenstau durch Sexentzug?Die Gesundheit ist durch ein paar Tage ohne Sex in keinerlei Gefahr. (Foto by: ginasanders / Depositphotos)

Selbst ist der Mann

Der Mythos, dass Männer bei sexueller Enthaltsamkeit einen Samenstau bekommen, kann eindeutig widerlegt werden. Denn der menschliche Körper ist ein Wunder der Natur und sorgt von ganz allein dafür, dass Samen, die gerade nicht gebraucht werden nach ein paar Tagen verfallen und völlig unbemerkt vom Gewebe resorbiert werden.

So können die neuen, frischen und zeugungsfähigen Samen immer wieder aufgefüllt werden – ohne dass Mann Schmerzen verspürt oder sich sein Hoden wie ein Ballon anfühlt, wegen dem Überdruck, versteht sich.

Wenn Mann einmal Schmerzen in den Genitalien verspürt, ist die Ursache eine gänzlich andere: Nach einem Sexualakt ohne Orgasmus oder längerer und starker Erregung ohne Ejakulation. Der Schmerz und das Druckempfinden entsteht aber nicht vom gestauten Ejakulat, sondern vom Krampf in der Muskulatur der Samenwege und bezieht sich auf die Nebenhoden und Samenleiter. Umgangssprachlich wird dieses Phänomen wird auch als "Samenstau", "Kavaliersschmerzen" oder "Bräutigamsschmerz" bezeichnet.

Natürlich leiden viele Männer sehr darunter, wenn sie ein paar Tage keinen Sex haben, gesundheitlich ist dieses Phänomen ungefährlich. Außerdem besteht ja auch noch die Möglichkeit selbst Hand anzulegen.

Selbst ist die Frau

Verliebtes, glückliches PärchenMythos, dass Mann bei längerem Sexentzug einen Samenstau erleiden kann. (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Wenn Mann nun Frau mit treuherzigem Blick zu sagen versucht: Ich leide, dann kann Frau getrost auch mal Nein sagen, wenn sie gerade keine Lust auf Sex hat, und braucht dabei kein schlechtes Gewissen zu haben. Sie könnte allerdings dezent auf die Handfertigkeit des Liebsten hinweisen.

Natürlich kann Frau auch selbst Hand anlegen und das „Leiden“ ihres Partners für ein herrliches Liebesspiel nutzen.

Fazit

Fakt ist, Mann kann keinen Samenstau erleiden, er ist auch beim mitleiderregendsten Blick nicht in seiner Gesundheit gefährdet.


Bewertung: Ø 3,9 (77 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mythos: Macht die Pille dick?

Mythos: Macht die Pille dick?

Ein weit verbreiteter Glaube ist, dass die Einnahme der Pille zu einer Gewichtszunahme führt. Doch stimmt dieser Mythos?

weiterlesen
Sex macht schlank?

Sex macht schlank?

Kann Sex wirklich beim Abnehmen helfen oder ist diese Behauptung völlig falsch?

weiterlesen

User Kommentare