Grundierung für einen ebenmäßigen Teint

Wenn man einen ebenmäßigen und frischen Teint haben will, sollte man, eine passende Grundierung auftragen. Daher ist es wichtig, dass man die richtige Farbe auswählt und diese sorgfältig aufträgt.

Frischer TeintDie richtige Grundierung sorgt für einen ebenmäßigen und frischen Teint. (Foto by: sheftsoff / Depositphotos)

Eine richtige Grundierung ist sehr wichtig, damit man einen ebenmäßigen und schönen Teint erzielen kann. Wenn man sich im Bezug auf die Farbe nicht sicher ist, sollte man sich unbedingt beraten lassen.

Allgemein gilt, dass die Grundierung, einen Ton heller sein sollte als die normale Hautfarbe. Zudem ist es ratsam, wenn man diese Produkte mit einem speziellen Schwämmchen aufträgt und anschließend diese mit den Fingern einklopft, denn dadurch kann man sanfte Übergänge schaffen.

Außerdem sollte man diese nur in kleinen Portionen auf das Gesicht auftragen und immer auf die Wuchsrichtung achten - das bedeutet, dass man die Grundierung in der Wuchsrichtung der Flaumhärchen, also von oben nach unten auf das Gesicht gibt.

Es gibt verschiedene Cremegrundierungen, die das Auftragen erleichtern sollen. Für rote Stellen oder Unreinheiten eigenen sich vor allem Abdeckstifte.

Um Pickel und rote Adern abzudecken sollte man auf einen hellen Grünton zurückgreifen, denn mit diesen kann man diese Unreinheiten verschwinden lassen.

Wenn man kleine blaue Äderchen oder Augenringe hat, sollte man einen Roseton oder ein sehr helles Orange auswählen, denn diese Farben wirken erfrischend und lassen diese Problemzonen verschwinden.

Es gibt verschiedene Grundierungsformen:

  • Das lichtreflektierende Make-up
  • Das matte Make-up
  • Das halbmatte Make-up
  • Das sehr stark deckende Make-up
  • Das transparente Make-up

Zudem gibt es diverse Produkte auf den Markt, die als Grundierung verwendet werden können:

  • Die getönte Tagescreme (Kombination aus Feuchtigkeit und Farbe)
  • Die Flüssigkeitsgrundierung (leicht bis starke Deckung)
  • Das Kompakt-Make-up (stark deckend)
  • Das Puder-Creme-Make-up (deckend und man erhält ein mattiertes, gepudertes Aussehen)
  • Das Camouflage (sehr stark deckend und wasser- und abreibfest)

Wichtige Tipps

Hautpflege vor GrundierungBevor eine Grundierung aufgetragen wird, sollte die Haut darauf optimal vorbereitet werden. (Foto by: g_studio / Depositphotos)

Vorbereitungen für die Haut

Bevor man eine Grundierung aufträgt, sollte die Haut, darauf optimal vorbereitet werden.

Daher ist es wichtig, dass man das Gesicht, mit speziellen Peelingprodukten (ein bis zweimal pro Woche) versorgt, denn dadurch können die abgestorbenen Hautschuppen entfernt werden.

Generell gilt, dass man vor der Grundierung eine Feuchtigkeitscreme aufträgt und diese vollständig einwirken lässt. Durch diesen Vorgang, hält die Grundierung besser und länger und der Farbton wird nicht verändert, das bedeutet, dass das Gesicht nicht fleckig wird.

Grundierung auftragen

Zudem ist es ratsam, dass man, bei einer fettigen Haut, auf zusätzliches Öl verzichtet und daher, auf fettfreie Genprodukte zurückgreift.

Neben der Wuchsrichtung der Flaumhärchen ist es wichtig, dass man auf den Haaransatz, die Ohren, das Kinn und auf die Nase achten, denn in diesem Bereich, kommt es oftmals zu hässlichen Spuren, die einiges verraten können. Daher sollte die Grundierung sehr gut verwischt werden, damit keine Übergänge erkennbar sind (mit einem Schminkschwämmchen).

Wenn man sich nicht sicher ist was die richtige Farbe angeht sollte man das Produkt vor dem Kauf auf der Innenseite des Unterarms ausprobieren, denn in diesem Bereich entspricht die Haut am ehesten jener am Hals.


Bewertung: Ø 4,4 (5 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wimpernzange richtig anwenden

Wimpernzange richtig anwenden

Wer eher zarte, gerade Wimpern hat, kann auf ein kleines, sehr nützliches Hilfsmittel zurückgreifen: die Wimpernzange.

weiterlesen

User Kommentare