Gesichtsmassage: Wirkung und Anleitung

Eine Gesichtsmassage bringt viele Vorteile mit sich und kann mit einigen Tipps und einer kurzen Anleitung auch selbst durchgeführt werden.

wohltuende GesichtsmassageEine gute Gesichtsmassage bringt frisches Aussehen durch eine gute Durchblutung. (Foto by: SimpleFoto / Depositphotos)

Unsere Haut

Die Haut ist unser größtes Organ, sie bedeckt den ganzen Körper, sie erneuert sich lebenslang, wenngleich nicht im gleich bleibenden Tempo. Im Alter verlangsamt sich die Hauterneuerung. Aber auch schon in frühen Jahren kann dieser Prozess eintreten. Folgende Gründe können dafür verantwortlich sein:

  • Langes Sitzen in geschlossenen Räumen bei Kunstlicht
  • Oft auch schlechter Luft
  • Stress, ständiges „in Eile sein“
  • Unregelmäßiges Essen

Die Folgen sind ein schlechtere Durchblutung, vorzeitige Faltenbildung und eine  müde und schlaff wirkende Haut.

Vorteile einer Gesichtsmassage

Mit einer Gesichtsmassage können jedoch genannte Symptome verhindert bzw. reduziert werden. Eine Gesichtsmassage bringt viele Vorteile mit sich:

  • Falten können vorgebeugt werden
  • Eine Gesichtsmassage sorgt für ein klares Hautbild
  • Die Durchblutung wird gefördert und angeregt
  • Die Muskeln werden gelockert
  • Die Nerven werden angeregt
  • Eine Gesichtsmassage entspannt und mindert Anspannung
  • Schwellungen werden verringert
  • Eine Gesichtsmassage wirkt gegen frühzeitige Hautalterung und -erschlaffung

Tipps für die Gesichtsmassage

Entspannung bei GesichtsmassageEine Gesichtsmassage wirkt gegen die Faltenbildung und frühzeitige Hautalterung. (Foto by: pressmaster / Depositphotos)

  1. Die Bewegungen sollten mit einem sanften Druck ausgeführt werden.
  2. Um noch mehr zu entspannen können die Augen geschlossen werden.
  3. Empfehlenswert ist die Verwendung von Massageöl. Jedoch sollte damit sehr sparsam umgegangen werden.
  4. Vor Beginn der Massage sollten Frauen die Haare zu einem Zopf binden, damit keine störenden Haare in das Gesicht hängen.
  5. Hot Stones, Cold Stones oder Kräuterstempel können auch bei einer Gesichtsmassage angewendet werden und sorgen für Abwechslung.

Anleitung für eine Gesichtsmassage

Natürlich ist eine Gesichtsmassage bei der Fachfrau oder dem Fachmann am wirkungsvollsten. Jedoch  eignet sich eine wohltuende Gesichtsmassage auch als Selbstmassage.

Entspannende Massage

  1. Zu Beginn mit leichten Bewegungen das Kinn massieren, bis hoch zur Stirn und wieder bis zum Kinn.
  2. Anschließend von oben nach unten und umgekehrt massieren
  3. Die Schläfen mit sanften nd kreisenden Bewegungen massieren.
  4. Nun von der Mitte des Gesichts wegstreichende Bewegungen nach außen ausführen, dabei am Haaransatz beginnen.

Gegen Falten

Um Falten an der Stirn wegzumassieren mithilfe des Mittel- und Ringfingers von der Stirnmitte bis zu den Schläfen spiralförmige Bewegungen ausführen.
 
Wird der Punkt oberhalb der Augenbrauen in Richtung Nasenrücken massiert, können die sogenannten Zornesfalten reduziert werden.

Hier finden Sie ein Anleitungsvideo:

Arten der Gesichtsmassage

Verschiedene Arten zur Durchführung einer Gesichtsmassage sind bekannt:

  1. Knetmassage
  2. Klopfmassage
  3. Streichmassage

Die verschiedenen Varianten können einzeln oder nacheinander angewandt werden.

Gerade beim Gesicht kommt es natürlich darauf an, dass Massagen nicht zu stark, sondern mit viel Feingefühl und sanften Berührungen ausgeführt werden.


Bewertung: Ø 3,0 (8 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

User Kommentare