Gesichtsmassage: Tipps, Anleitung und Wirkung

Eine Gesichtsmassage zählt zu den ältesten Heilmethoden und Schönheitsmitteln. Bereits die alten Ägypter, Griechen und Römer wussten über die zahlreichen Vorteile Bescheid. Diese Massageform kann mit einigen Tipps sowie einer kurzen Anleitung selbst durchgeführt werden.

wohltuende GesichtsmassageEine gute Gesichtsmassage bringt frisches Aussehen durch eine gute Durchblutung. (Foto by: SimpleFoto / Depositphotos)

Unsere Haut

Die Haut ist unser größtes Organ, sie bedeckt den ganzen Körper, sie erneuert sich lebenslang, wenngleich nicht im gleich bleibenden Tempo. Im Alter verlangsamt sich die Hauterneuerung. Aber auch schon in frühen Jahren kann dieser Prozess eintreten. Folgende Gründe können dafür verantwortlich sein:

  • Langes Sitzen in geschlossenen Räumen bei Kunstlicht
  • Schlechte Luft
  • Stress, ständiges „in Eile sein“
  • Unregelmäßiges Essen

Die Folgen sind ein schlechtere Durchblutung, vorzeitige Faltenbildung sowie eine müde und schlaff wirkende Haut.

Vorteile und Wirkung einer Gesichtsmassage

Mit einer Gesichtsmassage können jedoch die genannte Symptome verhindert bzw. reduziert werden.

Eine Gesichtsmassage bringt folgende Vorteile mit sich:

  • Falten können vorgebeugt werden.
  • Eine Gesichtsmassage sorgt für ein klares Hautbild.
  • Pickel und Mitesser können vorgebeugt bzw. bekämpft werden.
  • Die Durchblutung wird gefördert und angeregt.
  • Die Muskeln werden gelockert.
  • Die Nerven und der Lymphfluss werden angeregt.
  • Eine Gesichtsmassage entspannt und mindert Anspannung.
  • Schwellungen werden verringert.
  • Eine Gesichtsmassage wirkt gegen frühzeitige Hautalterung und -erschlaffung.
  • Eine Gesichtsmassage kann beinahe überall und jederzeit durchgeführt werden.
  • Schadstoffe im Körper können schneller ausgeschieden werden.
  • Die Elastizität der Haut erhöht sich.

Tipps für eine Gesichtsmassage

Entspannung bei GesichtsmassageEine Gesichtsmassage wirkt gegen die Faltenbildung und frühzeitige Hautalterung. (Foto by: pressmaster / Depositphotos)

  1. Gerade beim Gesicht kommt es natürlich darauf an, dass Massagen nicht zu stark, sondern mit viel Feingefühl und sanften Berührungen ausgeführt werden.
  2. Für noch mehr Entspannung können die Augen geschlossen werden.
  3. Empfehlenswert ist die Verwendung von Massageöl, wie zum Beispiel Kokosöl oder Olivenöl. Jedoch sollte dies sehr sparsam verwendet werden.
  4. Vor Beginn der Massage sollten Frauen die Haare zu einem Zopf binden, damit keine störenden Haare in das Gesicht hängen.
  5. Hot Stones, Cold Stones, Edelsteine oder Kräuterstempel können auch bei einer Gesichtsmassage angewendet werden und sorgen für Abwechslung.
  6. Zur Durchführung einer Gesichtsmassage sollte ein ruhiger und stressfreier Zeitpunkt gewählt werden.

Natürlich ist eine Gesichtsmassage bei der Fachfrau oder dem Fachmann am wirkungsvollsten. Jedoch  eignet sich eine wohltuende und kostenlose Gesichtsmassage auch als Selbstmassage, die zuhause und mehrmals täglich ausgeführt werden kann.

Entspannende Massage

Zu Beginn mit leichten Bewegungen das Kinn massieren, bis hoch zur Stirn und wieder bis zum Kinn. Anschließend von oben nach unten und umgekehrt massieren. Die Schläfen mit sanften und kreisenden Bewegungen massieren. Nun von der Mitte des Gesichts wegstreichende Bewegungen nach außen ausführen, dabei am Haaransatz beginnen.

Massage gegen Falten

Falten an der Stirn

Mithilfe des Mittel- und Ringfingers von der Stirnmitte bis zu den Schläfen spiralförmige Bewegungen ausführen.

Zornesfalte

Wird der Punkt oberhalb der Augenbrauen in Richtung Nasenrücken massiert, können die sogenannten Zornes- oder Sorgenfalten reduziert werden.

Augenfältchen

Diese lassen sich durch eine Augenmassage verhindern. Dabei mit einem Finger sanft von der Nasenwurzel bis zum Bogen der Augenbrauen streichen.

Schläfenmassage

Bei Verspannungen und Kopfschmerzen können die Schläfen mit kreisenden Bewegungen von der Mitte nach außen massierrt werden. Diese Massage kann so lange durchgeführt werden, bis die Schmerzen nachlassen.

Für einen strahlenden Teint und schöne Haut

Mit den Fingerspitzen die Wangen sowie das Kinn von oben nach unten massieren. Die Bewegungen sollten dabei sanft und kreisend sein.

Gegen Müdigkeit

Bei Müdigkeit kan eine Klopfmassage wahre Wunder wirken. Hierfür mit den Fingerkuppen kreisförmige Klopfbewegungen im ganzen Gesicht ausführen.

Gesichtsmassage mit Löffel

Diese Massage sorgt für junge, strahlende und straffe Haut. Um eine maximale Wirkung zu erzielen, sollte diese einfache Massageform täglich für 10 Minuten ausgeführt werden. Alles was man hierfür benötigt sind mehrere Löffel, kaltes Eiswasser sowie ein Glas mit warmem Oliven- oder Sonnenblumenöl.

Zunächst das Gesicht waschen und mit einer Feuchtigkeitscreme eincremen.

Um geschwollene Augen und Augenringe zu reduzieren, die Löffel zunächst desinfizieren (mit Alkohol) und in das Glas mit dem kalten Eiswasser tauchen. Nun die Löffel für einige Sekunden auf die Augenlider legen, wieder weg nehmen - den Vorgang fünf Mal wiederholen. Anschließend die Löffel wieder in das kalte Eiswasser tauchen und wieder fünf Mal auf den unteren Augenbereich auflegen.

Für die Gesichtsmassage einen Löffel in das warme Öl tauchen. Auch während der Massage kann der Löffel mehrmals in das Öl getunkt werden, vor allem, wenn er sich nicht mehr so gut bewegen lässt.

Zuerst mit dem Löffel von der Stirn bis zu den Schläfen und zum Haaransatz streichen. Auf den Augenlidern die Löffel kreisförmig bewegen und von sanft von innen nach außen bewegen. Nun die Wangen und die Nase massieren, dabei von oben nach unten und seitwärts. Anschließend vom Kinn nach oben streichen und zum Schluss vom Hals bis zum Kinn. Nach der Massage das Gesicht mit lauwarmem Wasser reinigen.

Gesichtsmassage in der Schwangerschaft

Auch in der Schwangerschaft kann eine Gesichtsmassage das Wohlbefinden steigern und der Schwangeren sehr gut tun. Jedoch sollten Massagen vorsichtiger durchgeführt werden und um Probleme und Komplikationen zu vermeiden, sollte ein Arzt oder eine Hebamme gefragt werden.

Arten der Gesichtsmassage

Verschiedene Arten zur Durchführung einer Gesichtsmassage sind bekannt:

  1. Knetmassage
  2. Klopfmassage
  3. Streichmassage

Die verschiedenen Varianten können entweder einzeln oder nacheinander angewandt werden.

Knetmassage

Bei dieser Technik wird das Gewebe mit festem und druckvollem Bewegungen stimuliert.

Streichmassage

Hierbei wird mit den Fingerkuppen massiert. Die Bewegungen werden kreis- und spiralförmig ausgeführt. Diese Massageform beruhigt und entspannt.

Klopfmassage

Bei dieser Massagetechnik wird mit den Fingerkuppen rhythmisch und sanft auf die Stirn, Schlägen und Wangen geklopft. Eine Klopfmassage wirkt anregend.


Bewertung: Ø 3,9 (19 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

User Kommentare