Schöne und gepflegte Hände

Schöne Hände sind für viele Frauen sehr wichtig. Daher ist eine besondere Pflege angebracht. Man muss für diese aber nicht viel Geld ausgeben, sondern kann einige Produkte aus natürlichen Substanzen relativ einfach zu Hause herstellen.

Schöne und gepflegte Hände Unsere Hände sind unsere Visitenkarte, deshalb sollten diese gepflegt werden. (Foto by: taratata / Depositphotos)

Schöne und gepflegte Hände sind heute für jede Frau und auch für jeden Mann sehr wichtig. Denn sowohl im Berufsleben als auch im Privatbereich sagen die Hände viel über sein Gegenüber aus. Die Hände sind es, die zur Begrüßung gedrückt werden und somit entsteht ein unmittelbarer Körperkontakt. Zu wissen, dass dies mit einer gepflegten Person geschieht, ist beruhigend.

Aber auch im Privatleben achten Frauen und Männer vermehrt auf schöne und gepflegte Hände. Denn daran lässt sich ablesen, dass sich der Besitzer um sich kümmert, sich pflegt. All das sind Kriterien für die Partnerwahl, die im wahrsten Sinne des Wortes nicht von der Hand zu weisen sind.

Doch was genau gehört denn zu schönen und gepflegten Händen dazu?

Definition von gepflegten Händen

Händewaschen

Dies zählt zu den wichtigsten Punkten in der Hygiene, doch zu häufiges waschen, zu heißes Wasser und die Seife entziehen der Haut Feuchtigkeit. Waschen Sie Ihre Hände mit schonenden Handwaschmitteln, wie etwa milden Seifen. Richtiges Händewaschen schützt auch vor Bakterien und Viren.

Pflege

Hände pflegt man am besten mit einer Tagescreme. Denn raue und trockene Hände fassen sich auch rau an und das ist für das Gegenüber unangenehm. Werden die Hände beim Eincremen auch noch massiert, so ist dies eine wahre Wohltat für die Seele.

Handcreme selbst gemacht

Man benötigt dafür das Fruchtfleisch von einer Avocado, 2 kleingeschnittene Marillen, 2 Esslöffel Honig, 10 Tropfen ätherisches Zitronenöl. Die Zutaten nun gut miteinander verrühren, vor dem Schlafengehen etwas Masse auf die Hände auftragen und Handschuhe darüber ziehen. Diese Kur sollte 3 Nächte lang wiederholt werden.

Fingernägel

Fingernägel pflegen Ebenso sollte auf saubere und gepflegt Fingernägel geachtet werden. (Foto by: valuavitaly / Depositphotos)

Mindestens genauso wichtig wie die Haut sind aber auch die Fingernägel. Eine Person mit angenagten oder dreckigen Fingernägel wirkt unhygienisch und verantwortungslos. Diesen Anblick sollte man seiner Umwelt nicht zumuten. Daher sollten die Fingernägel mindestens einmal am Tag gereinigt werden.

Die Fingernägel können mit einer Schere, einem Knipser oder einer Feile bearbeitet werden, auf keinen Fall aber mit den Zähnen. Männer sollten die Fingernägel immer kurz und sauber halten. Damit sind sie schon perfekt gepflegt. Aber auch die French Manicure kommt bei Männern in den Trend.

Weitere Tipps

  • Handcreme auf dem Nachtstand
    Damit man sich das tägliche Einschmieren am beesten angewöhnt, empfiehlt es sich die Feuchtigkeitscreme vor dem Schlafengehen aufzutragen und ein abendliches Ritual daraus  zu machen.
  • Handbäder
    Ein Handbaud aus Mandelöl und Olivenöl kann wahre Wunder wikren. Die Dauer sollte ca. 20 Minuten betragen.
  • Handschuhe
    Egal ob Abwaschen, Gartenarbeit oder die Reinigung des Katzenklos: Handschuhe schützen vor Schmzutz.

Bewertung: Ø 4,8 (25 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 24.11.2009
Überarbeitet am: 10.11.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Wenn Seife die Hände austrocknet

Wenn Seife die Hände austrocknet

Häufiges und falsches Händewaschen kann die Haut der Hände oft schädigen. Wir haben 6 Tipps, wie man sie schützt und schont.

weiterlesen
Knoblauch gegen Fußpilz

Knoblauch gegen Fußpilz

Erfahren Sie hier wie Knoblauch als wirkungsvolles Hausmittel gegen lästigen und juckenden Fußpilz angewendet werden kann.

weiterlesen
Handpflege durch Handcreme

Handpflege durch Handcreme

Besonders in der kalten Jahreszeit sind die Hände oft rau, trocken und rissig. Man kann diese mit verschiedenen Handcremen pflegen.

weiterlesen

User Kommentare