Fußbad gegen geschwollene Füße

Nach einem langen und anstrengenden Tag sind die Füße oft schwer und geschwollen. Mit einem Fußbad das man selbst zu Hause herstellen kann, kann man diese entspannen und optimal verpflegen.

Entspannendes FußbadEin Fußbad wirkt vor allem für geschwollene Füße entspannend und wohltuend. (Foto by: eastfenceimage / Depositphotos)

Die eigenen Füße tragen uns durch das ganze Leben und das oftmals in falschen Schuhen und zu engen Socken. Kein Wunder, dass sie ab und zu einmal nach einem langen Arbeitstag oder einer besonderen Kraftanstrengung abgespannt, müde, geschwollen und schwer sind. Ein Fußbad mit speziellen Pflegeprodukten und ätherischen Ölen eignet sich prima, um sie zu entspannen und ihnen eine Ruhepause zu gönnen.

Badezusätze selbst gemacht

Badezusätze können einfach und günstig selbst hergestellt werden.

In eine 5-Liter-Schüssel mit lauwarmem Wasser gibt man eine halbe Tasse Salz vom Toten Meer und badet die Füße eine Viertelstunde darin. Anschließend müssen sie dann gründlich abgetrocknet werden. Eine Massage mit etwas Rosmarinöl hat folgende Vorteile:

  • lockert die Muskulatur
  • regeneriert
  • steigert das Wohlbefinden

Die Haut ist danach weich und geschmeidig und Hornhaut und Schwielen sind ganz einfach zu entfernen.

Emulgatoren herstellen

Sollte man sich für ein Fußbad entscheiden, bei dem sich Öl und Wasser nicht miteinander vermischen, muss ein sogenannter Emulgator verbindend eingreifen. Um diesen Emulgator herzustellen, nimmt man zwei Esslöffel Sahne und eine Tasse Vollmilch und schüttet das Ganze in das Öl-Wasser-Gemisch – und siehe da es entsteht ein herrlicher wohltuender Badezusatz für müde Füße.

Versetzt man den Badezusatz mit einem Teelöffel Honig und einem Esslöffel Sahne pflegt man zusätzlich seine Haut, macht sie zart und geschmeidig und beugt Entzündungen vor.

Durchblutung anregen

Liegen die Durchblutung der Adern und Venen im Argen, kann aus dem oben beschriebenen Emulgator und zwei Tropfen Rosmarinöl, zwei Tropfen Wachholderbeeröl und zwei Tropfen Cajeputöl ein Badezusatz angemischt werden, der die Durchblutung anregt und ein warmes Gefühl entstehen lässt.

Mittel für unruhige und gestresste Füße

Fußbad mit ätherischen ÖlenDurch den Zusatz von ätherischen Ölen kann die Wirkung eines Fußbades verstärkt werden. (Foto by: belchonock / Depositphotos)

Ein Bad in Zitronen- oder Lavendelöl mit dem Emulgator vermischt ist pure Wellness für unruhige und gestresste Füße.

Belebendes

Ein belebendes Fußbad erhält man, wenn man eine halbe Tasse Salz aus dem Toten Meer in eine 5-Liter-Schüssel voll lauwarmen Wassers mit vier Tropfen Teebaumöl und 2 Tropfen Wachholderöl mischt.

Hausrezepte

Geschwollene Füße

Gegen geschwollene Füße kann in 500 ml Wasser eine Handvoll gekochte grüne Holunderblätter in Verbindung mit 20 g Salz aus dem Toten Meer helfen. Bevor darin 10-15 Minuten gebadet wird, sollte die Brühe ungefähr 10 Minuten gezogen haben.

Trockene Füße

Sind die Füße besonders trocken und rissig, wirkt ein Fußbad in einem Molke-Wasser-Gemisch. Hierzu muss lediglich ein halber Liter Milch oder Molke in die 5-Liter-Wasser-Schüssel geschüttet werden und der entsprechende Badezusatz ist fertig.

Schweißfüße

Selbst Schweißfüße lassen sich durch ein spezielles Fußbad lindern. 125 ml Apfelessig in einer 5-Liter-Schüssel mit kaltem oder lauwarmem Wasser wirken Wunder.


Bewertung: Ø 3,4 (17 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Knoblauch gegen Fußpilz

Knoblauch gegen Fußpilz

Fußpilz ist nicht nur lästig und juckt, sondern lässt die Füße in einem schlechten Licht erscheinen.

weiterlesen
Handpflege durch Handcreme

Handpflege durch Handcreme

Besonders in der kalten Jahreszeit sind die Hände oft rau, trocken und rissig. Man kann diese mit verschiedenen Handcremen pflegen.

weiterlesen
Fußmassage

Fußmassage

Eine Fußmassage kann den gesamten Fuß entspannen. Wenn man dabei pflegende Öle verwendet kann der Fuß optimal umsorgt werden.

weiterlesen

User Kommentare