Diese Produkte sollte man nie teilen

So wenig wie man die Zahnbürste, oder die getragene Unterwäsche der besten Freundin teilen würde, genauso wenig sollte man andere Hygieneprodukte mit direktem Körperkontakt untereinander austauschen. Die Folgen können von Infektionen bis zu Ausschlag einiges bieten. Und darauf sollte man eher verzichten.

Auch wenn man es eilig hat, sollte Makeup nicht geteilt werden! Teilt man mit einer Freundin einen Lippenstift, kann es zur Übertragung von Fieberblasen kommen (Foto by: IgorVetushko / Depositphotos)

Nagelwerkzeug

Darunter Fallen:

  • Nagelzwicker
  • Nagelfeilen
  • Nagelscheren

und alles womit man die Nägel bearbeiten kann. Werkzeuge mit direktem Hautkontakt können leicht Infektionen übertragen, wie zum Beispiel Nagelpilz.

Roll-Deodorant und Rasierklingen

Beim Teilen des Deos können ebenfalls Bakterien und Pilze auf die Haut übertragen werden. Vor allem wenn diese Produkte direkt nach dem Rasieren der Achseln verwendet werden ist die Haut durch Reizungen anfällig für Infektionen. Die richtige Verwendung von Deos ist wichtig.

Es ist aber nicht nur das Deo nach dem Rasieren das Problem, sondern auch das Rasieren mit fremden Klingen. Gerade bei Haut die anfällig für kleine Schnittwunden ist, kann es gefährlich werden. Je stumpfer die Klingen, desto höher die Gefahr sich zu schneiden.

Makeup

Mitten in einer hektischen Nacht in der Disko kommt man drauf, dass man das eigene Makeup zuhause vergessen hat. Die Freundin hat selbstverständlich ihres dabei und es wäre so einfach es sich einfach auszuborgen.

Eine gute Idee wäre das jedoch nicht. Vor allem jene Produkte die in direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten wie Tränen, Nasenschleim, Spucke, Blut oder aber entzündeten Pickeln kommen können, sollten gemieden werden.

Das wären:

  • Eyeliner
  • Wimperntusche
  • Abdeckstifte
  • Lippenstift
  • und Lippgloss

Genauso sollte natürlich auch das Test-Makeup in Geschäften gemieden werden!

Bürsten

Ein Fehler der häufig unter Kindern in der Schule gemacht wird. Ein bekannter Grund die Bürsten anderer zu meiden waren hier Läuse, die auch immer noch Erwachsene genauso befallen können. Zwar ist eine Übertragung über Bürsten weniger häufig der Fall, aber riskieren sollte man es eher nicht. Jedoch können auch Staphylokokken so übertragen werden.

Regelmäßiges reinigen und auswaschen der Bürste ist empfehlenswert. Am besten schützt man sich jedoch, indem man fremde Bürsten gar nicht erst verwendet.

 


Bewertung: Ø 3,0 (2 Stimmen)

Autor: Lisa Maria Pichler
Infos zum Autor: Redakteurin bei fitundgesund.at
Erstellt am: 05.11.2019
Überarbeitet am: 05.11.2019

Quellen:

Lifestileseite https://www.goodhousekeeping.com/beauty/anti-aging/tips/a26824/never-share-beauty-products/ (Abruf: 05.11.2019)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Die 6 größten Fehler beim Rasieren

Die 6 größten Fehler beim Rasieren

Wird die Haut nach dem Rasieren rot, gereizt und trocken, macht man definitiv etwas falsch. Die 6 häufigsten Fehler beim Rasieren.

weiterlesen
So schadet das Handy der Haut!

So schadet das Handy der Haut!

Man sagt ein Handy hat mehr Bakterien als eine Klobrille. Was bedeutet das für die Haut, wenn wir es ans Gesicht halten?

weiterlesen

User Kommentare