Der Bräutigam

An dem großen Tag des zukünftigen Ehepaares soll nicht nur die Braut umwerfend aussehen, sondern auch der Bräutigam muss eine gute Figur abgeben. Dieser Text soll Ihnen Tipps dazu geben, denn es ist gar nicht so schwer, ein schöner Bräutigam zu sein.

Der BräutigamDie Kleiderwahl des Bräutigams sollte zum Stil der Hochzeit passen. (Foto by: jackethead / Depositphotos)

Am Hochzeitstag steht das Brautpaar im Mittelpunkt des Geschehens, daher sollen sowohl die Braut als auch der Bräutigam an diesem Tag glänzen. Neben den Vorbereitungen für Ablauf wie Gästelisten, Hochzeitslocation und Zeitplan muss auch auf die Garderobe des Brautpaares geachtet werden.

Der Bräutigam soll zur Braut passen und darf sich natürlich genauso herausputzen. Je nach Art und Stil der Hochzeit sollte die Garderobe des Bräutigams passend sein. Ob im Retro-Stil oder ganz unkonventionell am Strand, heutzutage hat auch der Bräutigam bei der Wahl der Kleidung für diesen besonderen Tag die Qual der Wahl.

Der Anzug des Bräutigams

Bei der großen Auswahl zwischen verschiedenen Designs, die es für Hochzeitsanzüge gibt kann man schnell mal den Überblick verlieren. Worauf sollte man also achten, wenn man DEN Anzug für seinen Hochzeitstag sucht? Zunächst sollte der Bräutigam sich im vornherein im Internet etwas über die diversen Arten von Anzügen informieren. Vielleicht findet er ja sogar Gefallen an einem oder auch mehreren Typen. Doch wenn es um den Kauf geht sollte der zukünftige Ehemann möglichst unvoreingenommen an das Thema herangehen, da ein Hochzeitsanzug an einem professionellen Model oft ganz anders wirkt als an einem selbst.

Eine andere, ganz wichtige Frage ist, wie viel Geld man für den Anzug investieren sollte. Dabei kommt es ganz darauf an, was gekauft werden muss. Falls Hemd und Manschettenknöpfe beispielsweise schon vorhanden sind, fällt der Anzug dementsprechend natürlich auch günstiger aus. Für einen Anzug von hoher Qualität sollte der Bräutigam allerdings um die 300 bis 600 € ausgeben, doch es gibt auch Anzüge, die sich für ein kleineres Budget eignen.

Die passenden Accessoires

Auch an einen Hochzeitsanzug gehören gewisse Accessoires. Die Wahl der Accessoires fängt für den Bräutigam bereits dabei an, zwischen Fliege und Krawatte zu wählen. Während die Fliege immer noch als echter Klassiker gilt, ist die Krawatte bei einem Hochzeitanzug noch eine abenteuerlichere Angelegenheit. Sie muss farblich und stilistisch zur Weste und zum Einstecktuch passen, und leider wissen auch immer noch nicht alle Männer, wie man erfolgreich eine Krawatte bindet. Falls dies bei Ihnen auch der Fall sein sollte gibt es allerdings zum Glück schon vorgebundene Krawatten, bei denen das komplizierte Binden wegfällt.

Im, beziehungsweise am Anzug finden sich bei vielen Bräutigamen Einstecktücher und Blütenanstecker. Der Blütenanstecker wird auf der linken Seite des Revers getragen, ganz romantisch in der Nähe des Herzens.

Mittlerweile haben auch immer mehr Männer Gefallen an außergewöhnlicheren Accessoires für ihren Hochzeitsanzug gefunden. Dazu gehören Hüte, Krawattennadeln, ein Kummerbund, glänzende Manschettenknöpfe und auch gewisser Schmuck.

Die richtigen Schuhe zum Hochzeitsanzug

Wahrscheinlich kommen vielen Brautpaaren beim Begriff "Hochzeitsschuhe" als erstes die schwarzen, polierten Klassiker in den Kopf. Für viele Bräutigame ist dies wahrscheinlich auch eine sehr gute Wahl, besonders natürlich zu einem schwarzen Anzug und einem ruhigen, bodenständigen Typ Mann. Doch man muss bei den Hochzeitsschuhen nicht auf Nummer Sicher gehen - trauen Sie sich ruhig und tragen sie an Ihrem Hochzeitstag Schuhe in knalligeren Farben.

Natürlich sind damit keine knallroten Flip-Flops oder neongrüne Sneaker gemeint, sondern Lederschuhe in Farben wie Rostbraun, Bordeaux oder Grau. Natürlich sollten Sie auch farblich und stilistisch zum Anzug und nach Möglichkeit auch zum Hochzeitskleid der Braut passen.

Doch nicht nur die Farbe des Schuhs muss passen, auch die Form ist äußerst wichtig. Der Stil ihrer Schuhe, ob spitz zulaufend, abgerundet, eckig, modern oder eher altmodisch, sollte auch zum ihrem persönlichen Stil und zu dem des Anzugs passen. Auch die Verarbeitung der Schuhe ist sehr wichtig, denn kein Mann möchte an seinem Hochzeitstag Schmerzen wegen schlecht passender Schuhe in Kauf nehmen oder sie sogar wechseln müssen, weil sie kaputt gegangen sind.

Das perfekte Styling

Den letzten Schliff bekommt ihr Hochzeitsoutfit mit dem richtigen Styling. Doch dabei gibt es leider auch viel falsch zu machen, was zu Problemen wie gereizter Haut oder einer misslungenen Frisur führen kann. Dagegen gibt es einige gute Tipps, die jeder Bräutigam kurz vor seiner Hochzeit beherzigen sollte.

BrautpaarAm Hochzeitstag steht das Brautpaar im Mittelpunkt des Geschehens. (Foto by: phase4studios / Depositphotos)

Fangen wir von oben an: die Frisur. Man sollte keinesfalls einen Tag vor der Hochzeit zum Friseur gehen, auch wenn man noch so gut aussehen will. Denn wenn die Frisur nach hinten los geht ist der Bräutigam auf allen Hochzeitsfotos und in allen Erinnerungen mit einer verpatzten Frisur gespeichert. Deshalb den letzten Friseurbesuch ungefähr ein bis zwei Wochen vor dem Hochzeitstermin einplanen.

Weiter geht es mit der Rasur. Auch Rasieren sollte sich der Bräutigam nicht am Hochzeitstag. Oft entstehen durch den Stress schlimme Reizungen und Pickelchen, deshalb lieber am Abend vorher rasieren, damit die Haut Zeit hat, um sich zu beruhigen. After-Shave-Produkte und Feuchtigkeitscremes können dabei helfen.

Auch von innen heraus kann der Bräutigam etwas dafür tun, an seinem Hochzeitstag herausragend auszusehen: durch ausgewogene Ernährung, viel Flüssigkeit und genügend Schlaf, sowie den Verzicht auf Koffein, Alkohol und Nikotin werden Haut, Haar und auch der Geist wie neu erstrahlen und sie werden sich frisch und gesund fühlen - und das muss sich nicht nur auf ihren Hochzeitstag beschränken


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hochzeitsjubiläen

Hochzeitsjubiläen

Jahr für Jahr wiederholt er sich für viele Ehepaare auf der Welt. Die Rede ist vom Hochzeitstag, der im kleinen oder auch im großen Stil gefeiert wird. Gerne werden zu den verschiedenen Hochzeitstagen Geschenke gemacht, die oft auch einen direkten Bezug zu den jeweiligen Hochzeitsjubiläen haben.

weiterlesen
Der Ehevertrag

Der Ehevertrag

Lange galt ein Ehevertrag als unromantisch, dies hat sich jedoch mittlerweile geändert.

weiterlesen
Der Heiratsantrag

Der Heiratsantrag

Der Heiratsantrag ist der erste große Meilenstein in der Beziehung eines - meist noch jungen - Paares.

weiterlesen
Die Verlobung

Die Verlobung

Als Verlobung oder auch Verlöbnis bezeichnet man das Versprechen eines Paares, zu heiraten.

weiterlesen

User Kommentare