Die Braut

Monatelange Vorbereitungen um einen ganz speziellen Tag zum schönsten Tag im Leben des Brautpaares zu machen. Daher soll am Hochzeitstag alles perfekt ablaufen. Als Braut darf man den Hochzeitstag dann in vollen Zügen genießen.

BrautDie Braut steht am Hochzeitstag im Mittelpunkt. (Foto by: Armina-Udovenko / Depositphotos)

Die Hochzeit ist einer der wichtigsten und glücklichsten Tage im Leben, und die Braut als eine der beiden Hauptpersonen steht als strahlende Schönheit bei diesem einzigartigen Ereignis im Mittelpunkt. Damit vom Jawort über die Feier bis hin zur Hochzeitsnacht alles perfekt ist, gehören eine Vielzahl an Details zur Austattung einer Braut.

Natürlich bedarf es, damit dieser Tag wirklich perfekt abläuft, einiger Vorbereitungen und Helfern im Hintergrund. Neben dem Tagesablauf ist es aber genauso wichtig, die Garderobe und Accessoires der Braut sowie eine passende Frisur auszusuchen. Immerhin soll dieser besondere Tag im Leben einer Frau unvergesslich bleiben. Ob mit Schleier oder ohne, mit langem Kleid oder kurzem in weiß, creme oder rot, hier darf sich die Braut ganz individuell entscheiden.

Das Brautkleid

Für die Braut gehört die Auswahl des Brautkleides ohne Zweifel zu den großen Höhepunkten der Hochzeitsvorbereitungen. Welcher Stil und welcher Schnitt es am Ende sein sollen hängt von den persönlichen Vorlieben und auch der Figur ab, wobei es eine große Auswahl an unterschiedlichen Modellen und Variationen von Kleidern für jeden Geschmack gibt.

Kleider mit A-Linie sind tailliert mit einem eng anliegenden Oberteil und einem langen, ausgestellten Rock, die schlichte und klassische Eleganz ausstrahlen.

Bei einem Kleid mit Meerjungfrau Silhouette ist dieses bis zum Knie im Schnitt eng anliegend und ab dem Knie ausgestellt. Dadurch entsteht eine sehr feminine und gleichzeitig modische Eleganz.

Schlichte und klassisch zeitlose Eleganz besitzt ein Hochzeitskleid im Etui Stil. Typisch für diese Art von Kleid ist ein Ausschnitt ohne Kragen, der meist waagerecht zuläuft, es gibt aber auch runde oder spitz geschnittene Varianten. Etuikleider reichen bis zum Knie, etwas längere oder kürzere Schnitte sind ebenfalls zu finden. Die gerade und die einfache Form erzeugt eine figurbetonte, schmale Silhouette.

Ein Ballkleid ist genau das Passende für eine märchenhafte Prinzessinnenhochzeit. Ein eng anliegendes Oberteil mit einem voluminösen Rock, der noch durch einen Reifrock unterstützt werden kann sowie eine Korsage sind typische Elemente. Verzierungen und Accessoires können den Prinzessinneneffekt noch unterstützen, aber auch ohne diese Details wirken Ballkleider einfach märchenhaft.

Beim Empirekleid sitzt die Naht der Taille unter der Brust und der Kleidstoff fällt fließend in eine mädchenhafte, weiche Silhouette. Verzierungen und Accessoires aus Seide, Tüll oder Spitze umschmeicheln die Figur.

Ein Minikleid ist eine besondere Art von Hochzeitskleid, mit dem die Braut durch den kurzen Schnitt sehr viel Bein zeigt. Doch auch bei kirchlichen Hochzeiten werden durchaus mehr Kleider im Mini-Stil getragen.

Die typischen Farben für ein Brautkleid sind nach wie vor das klassische weiß, aber auch Cremetöne erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit.

Brautschuhe

Der typische Brautschuh ist in der Regel weiß oder cremefarben, passend zum Kleid. Dabei können sowohl offene als auch geschlossene Schuhe getragen werden. Die Höhe der Absätze kann je nach Vorlieben und Gewöhnung der Frau sehr unterschiedlich sein, Hauptsache die Braut kann gut in ihnen laufen. Sehr häufig werden halb offene Pumps mit mittlerer Absatzhöhe als Brautschuhe gewählt. Für eine Hochzeit in der warmen Jahreszeit sind auch Riemchenschuhe eine geeignete Möglichkeit.

Bezüglich des Materials sind Leder und Satin verbreitet, wobei Leder robuster und haltbarer ist, Satin dagegen einen höheren Tragekomfort bietet.

Dessous/Unterwäsche

Die richtigen Hochzeitsdessous sind für die Nacht der Nächte ein besonders wichtiges Detail. Und auch hier gilt: Erlaubt ist was gefällt. Von der Corsage über den Body bis hin zu String und Panty, die Auswahl ist unbegrenzt. Auch Strumpfbänder dürfen nicht fehlen, und die Unterwäsche sollte natürlich keinerlei Konturen hinterlassen.

Trägerlose BHs als Bandeaus oder Balconettes passen perfekt zu einem schulterfreien Kleid und machen ein verführerisches Dekolleté. Push Ups werden zudem gerne als zusätzliche Möglichkeit verwendet.

Brautaccessoires

BrautstraußDamit alles perfekt ist, gehören eine Vielzahl an Details zur Austattung einer Braut. (Foto by: AZZ / Depositphotos)

Die Auswahl an Brautaccessoires ist beinahe unbegrenzt und je nach Vorlieben und persönlichem Stil gestaltet sich die Zusammenstellung dieser gewissen Extras.

Ein Schleier oder ein Diadem sind beliebte Accessoires für die Haare und geben der Brautfrisur den letzten besonderen Schliff. Schleier gibt es in langen und kurzen Varianten, und auch bei Diademen finden sich viele unterschiedliche Designs.

In punkto Blumen werden einzelne Blüten, ganze Gestecke, Bänder oder Rispen angeboten, mit denen sich die Haare aber auch das Kleid für den großen Tag fantasievoll verzieren lassen. Dabei werden gerne Kunstblumen verwendet, da diese robuster sind, aber auch echte Blumen geben dem Outfit der Braut eine besondere Ausstrahlung.

Mit Jacken, Boleros oder Capes, die über dem Brautkleid getragen werden, schützt man sich vor oder nach der Kirche oder dem Standesamt vor kühler Witterung. Gleichzeitig verleihen diese der Gesamterscheinung einen eleganten Touch.

Handtäschchen und Brautbeutel gehören in den meisten Fällen ebenfalls zur Austattung, in diesen lassen sich Schminke, Taschentücher und viele andere Kleinigkeiten sicher, dezent und elegant aufbewahren. So ist die Braut auch an ihrem schönsten Tag für alle Eventualitäten gerüstet - aber mit Stil und passend zum Outfit.

Generell sind bei den Brautaccessoires weiß und Cremetöne vorherrschend, passend zum Kleid und zu den Schuhen. Als ein besonderer Effekt sind aber auch andere Farbtöne als stylischer Kontrast denkbar.

Brautfrisur

Egal ob lange, offene Haare, kurzes Haar oder Hochsteckfrisur - bei der Brautfrisur ist im Allgemeinen alles möglich, was gefällt. Als Verzierung können Perlen, Schmuckklammern oder auch Blumen im Haar dienen. Ein beliebter Klassiker ist die Hochsteckfrisur mit einzelnen, locker herausfallenden Strähnen.

Auch der so genannte "Berliner Dutt" ist eine gerne gewählte Form der Hochsteck-Brautfrisur. Dabei wird das Haar zu einem Pferdeschwanz gebunden und dann mit Haarnadeln zu einem Dutt gesteckt.

Haarteile lassen sich für individuelle Resultate ebenfalls in die Brautfrisur mit einarbeiten und verleihen besonderes Volumen.

Make-up/Styling/Nägel

Weniger ist mehr, lautet in vielen Fällen die Devise, und beim Braut Make-up ist ein natürlicher und zum Typ passender Stil in der Regel am vorteilhaftesten. Betonte Augenbrauen für eine ausdrucksstarke Augenpartie, ein bisschen Rouge für frische Wangen und ein getönter Lipbalm für verführerisch schimmernde Lippen machen sich immer gut. Ein natürlicher, gleichmäßiger Teint wird zum Beispiel durch eine Foundation mit lichtrefkletierenden Partikeln erzielt.

Gepflegte Hände und Nägel sind bei einer Hochzeit ebenfalls ein absolutes Muss, nicht zuletzt beim Anstecken der Ringe. Dabei lassen sich die Nägel mit Farbe passend zum Kleid stylen, aber auch eine Vielzahl an applizierten Ornamenten und Glitzereffekten sind möglich.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Hochzeitsjubiläen

Hochzeitsjubiläen

Jahr für Jahr wiederholt er sich für viele Ehepaare auf der Welt. Die Rede ist vom Hochzeitstag, der im kleinen oder auch im großen Stil gefeiert wird. Gerne werden zu den verschiedenen Hochzeitstagen Geschenke gemacht, die oft auch einen direkten Bezug zu den jeweiligen Hochzeitsjubiläen haben.

weiterlesen
Der Ehevertrag

Der Ehevertrag

Lange galt ein Ehevertrag als unromantisch, dies hat sich jedoch mittlerweile geändert.

weiterlesen
Der Heiratsantrag

Der Heiratsantrag

Der Heiratsantrag ist der erste große Meilenstein in der Beziehung eines - meist noch jungen - Paares.

weiterlesen
Die Verlobung

Die Verlobung

Als Verlobung oder auch Verlöbnis bezeichnet man das Versprechen eines Paares, zu heiraten.

weiterlesen

User Kommentare