Altersfleckenentfernung

Die Altersflecke stellen kein medizinisches Problem dar, werden aber von vielen Betroffenen nicht gerne gesehen. Eine Vorbeugung ist nur bedingt möglich, eine Entfernung der Altersflecke ist daher in den meisten Fällen ein kosmetischer Eingriff.

Alterfleckenentfernung Altersflecken kann man entweder mittels Creme oder einer Laserbehandlung entfernen. (Foto by: spotmatikphoto / Depositphotos)

Schnell-Übersicht

  • Wer ist dafür zuständig?
    Für die Untersuchung und Behandlung sind Dermatologen zuständig. Manche Behandlungen können auch in speziell ausgerüsteten Kosmetikstudios angeboten werden.
  • Wie wird es behandelt?
    Möglich ist das Aufhellen der Stellen durch eigene Cremen und Salben, so wie die Behandlung mittels eines Lasers.
  • Gibt es Risiken?
    In manchen Fällen kann es nach einer Behandlung zu Infektionen oder Narbenbildung kommen. Durch den Laser können Verbrennungen entstehen.
  • Welche Kosten fallen an?
    Die Kosten für eine Laserbehandlung können zwischen 30 und 300 Euro pro Sitzung variieren.

Das Problem mit Altersflecken

Altersflecken sind medizinisch unbedenklich (außer es handelt sich um Melanome) aber ästhetisch störend. Darum wählen viele Menschen, Frauen wie auch vermehrt Männer, einen Weg, diese unschönen Flecken zu entfernen. Welche Methode erfolgreich ist oder wie viel an Kosten investiert wird, liegt am Betroffenen allein.

Wichtig ist es jedoch, sich immer vorab, egal ob man sich für die Behandlung mit aufhellenden Cremes oder für eine Laserbehandlung entscheidet, sehr gut zu informieren und unseriösen Angeboten aus dem Weg zu gehen.

Manche Menschen bekommen Zeit ihres Lebens keine Altersflecke, andere jedoch viele. Darum sind auch Präventivmaßnahmen immer sehr relativ zu sehen.

Behandlungsmethoden

Prinzipiell sollte vor einer Altersfleckenentfernung eine genaue Untersuchung der Hautveränderungen stattfinden. Ein Dermatologe untersucht die veränderten Stellen auf mögliche krankhafte Pigmentveränderungen, also maligne Melanome (Vorstufe Hautkrebs). Erst wenn eine mögliche Erkrankung ausgeschlossen ist, kann man sich über die verschiedenen Möglichkeiten der Altersfleckenentfernung beraten lassen.

Altersflecken können aufgehellt oder entfernt werden. Die Methoden reichen von Cremes (Vorsicht bei freiverkäuflichen Produkten im Web) über Naturheilmittel bis zur Laserbehandlung. Ein Dermatologe kann den Betroffenen Tipps zu verschiedenen Möglichkeiten oder auch Anlaufstellen für erfahrene Laserexperten geben.

Entfernung mittels Laser

Helfen aufhellende Cremes (Wirkstoffe beispielsweise Fruchtsäuren, Vitamin A oder Rucinol) nicht, empfiehlt es sich, die Altersflecke mit Laser zu entfernen. Laserexperten können Dermatologen sein, auch in Kosmetikstudios werden Behandlungen mit Laser angeboten.

Wichtig ist es, sich einen erfahrenen Laserspezialisten zu suchen. Nachdem also die Pigmentierungen ärztlich abgeklärt wurden und der passende „Laser-Fachmann“ gefunden ist, wird in einem Beratungsgespräch alles Wichtige zu Behandlung, Nachsorge und Risiken sowie Kosten besprochen.

Ein Laser arbeitet mit komprimiertem Lichtstrahl und einer Hitze von bis zu 1000°. Die Farbpigmente werden quasi aufgelöst. Eine Laserbehandlung von einem Experten ist an sich risikolos, das Ergebnis wird nach ein paar Tagen bis einigen Wochen endgültig sichtbar.

Altersflecken Altersflecken können mittels spezieller Cremes aufgehellt werden. (Foto by: CandyBoxImages / Depositphotos)

Mögliche Komplikationen und Risiken

Selten kann es zu einer Infektion der behandelten Hautstellen kommen oder zu Narbenbildung. Es besteht die Möglichkeit einer Nachdunkelung der Haut, doch diese ist in der Regel zeitlich begrenzt.

Beim Verwenden von aufhellenden Cremes kann es je nach Wirkstoff zu Nebenwirkungen wie Verbrennungen der Haut oder Hautirritationen kommen. Es ist wichtig, die Präparate nur in Apotheken zu kaufen oder sich vom Arzt verschreiben zu lassen und sich nach möglichen Nebenwirkungen zu erkundigen.

Heilung und Nachbehandlung

Nach der Laserbehandlung entsteht Schorf. Dieser fällt von alleine ab und sollte auch nicht abgezupft werden. Die behandelten Hautstellen können gerötet sein, sie sollten für mindestens 6 Wochen nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden.

Sauna, heiße Bäder oder Solarium sind zu meiden. Eine Sonnenschutzcreme sollte aufgetragen werden.

Die Kosten einer Altersfleckenentfernung

Je nach Größe der Altersflecke und Arbeitsaufwand bewegen sich die Kosten für eine Laserbehandlung zwischen 50 und 300 Euro pro Sitzung. Die Preise für pigmentaufhellende Cremes sind sehr unterschiedlich, hier können keine Angaben gemacht werden. Die Kosten für Behandlungen zur Altersfleckenentfernung werden von der Krankenkasse in der Regel nicht übernommen.


Bewertung: Ø 4,8 (12 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 19.11.2009
Überarbeitet am: 23.10.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Minimal-invasive Behandlungen

Minimal-invasive Behandlungen

Der bekannte Arzt für Plastische Chirurgie, Dr. Alexander Siegl erzählt über nicht-chirurgische Behandlungsmethoden, deren Vorteile und Anwendungsbereiche.

weiterlesen
Piercing

Piercing

Piercings können an den unterschiedlichsten Körperstellen angebracht werden.

weiterlesen
Tattoo - Tätowierung

Tattoo - Tätowierung

Das Tattoo - die Tätowierung ist eine Zierde des Körpers, welche ein Leben lang halten soll.

weiterlesen
Tattoo-Entfernung

Tattoo-Entfernung

Die Gründe sich ein Tattoo wieder entfernen lassen zu wollen sind sehr unterschiedlich. Eine effektive Maßnahme ist das Entfernen der Tattoos mit Laser.

weiterlesen

User Kommentare