Sternzeichen

Wenn man der Astrologie Glauben schenkt, dann steht unser Schicksal in den Sternen geschrieben. Und tatsächlich – die Sternzeichen verraten uns viel über die Eigenschaften sowie die persönlichen Stärken und Schwächen eines Menschen.

SternzeichenDas Sternzeichen kann viel über die eigene Persönlichkeit, über Stärken und Schwächen verraten. (Foto by: maryolyna / Depositphotos)

Widder

21. März-20. April – Impulsiv und zielstrebig

Das vorherrschende Element des Sternzeichens Widder ist das Feuer. Außerdem gibt es eine Verbindung zum römischen Kriegsgott Mars. Das alles spiegelt sich auch in den Eigenschaften des Widders wider. Der Widder ist impulsiv, leidenschaftlich, kämpferisch und mutig.

Anderen gegenüber ist er stets offen und geradeheraus. Dabei liebt der Widder die Herausforderung und kämpft für seine Ziele. Darüber hinaus ist er bekannt für seine Risikobereitschaft.

Allerdings will er häufig mit dem Kopf durch die Wand und neigt manchmal zur Ungeduld oder sogar Aggressivität.

Stier

21. April-20. Mai – Liebe und Sicherheit stehen an erster Stelle

Im Sternzeichen Stier regiert die Venus, der Morgenstern. Und das merkt man auch deutlich, denn der Stier liebt alles, das mit Schönheit, Liebe und Sinnlichkeit zu tun hat. Der Stier ist ein sehr lebensfroher Mensch. Andererseits steht das bestimmende Element Erde auch für eine gewisse Beständigkeit.

In der Partnerschaft steht die Treue und Zuverlässigkeit des Stiers an erster Stelle. Außerdem hat der Stier ein sehr großes Bedürfnis nach Sicherheit und Stabilität.

Zu seinen Schwächen gehört eine gewisse Sturheit. Eifersucht und Misstrauen können ebenfalls ein Thema sein, mit denen vor allem der Partner des Stieres dann und wann konfrontiert werden könnte.

Zwilling

21. Mai-21. Juni – Kommunikativ und ruhelos

Man könnte meinen, beim Sternzeichen Zwillinge hätte man es mit zwei Persönlichkeiten zu tun – und ein wenig ist es auch so. Es wird oft mit den Sternen Castor und Pollux in Verbindung gebracht, die auf die römische Mythologie verweisen. Dort stehen sie für Selbstbewusstsein und einen analytischen und in sich ruhenden Charakter, aber auch für Unbeständigkeit und Oberflächlichkeit.

Der Zwilling ist immer hin- und hergerissen und ebenso launisch wie ruhelos. Allerdings ist er dabei stets kommunikativ und neugierig und kann aufgrund seiner Intelligenz und seiner gut gelaunten Art sehr inspirierend für andere Menschen sein.

Krebs

22. Juni-22. Juli – Entschlossen und fürsorglich

Gefühl und Verstand sind die beiden Pole, zwischen denen sich der Krebs bewegt.

In seinem Sternzeichen regiert der Mond, was auch zu einer gewissen Sensibilität des Wasserzeichens führt. Dadurch ist der Krebs sehr einfühlsam und auch bekannt für seine Fürsorglichkeit und seine Hingabe für seine Familie und sein Zuhause.

Treue und Sicherheit sind dem Krebs sehr wichtig. Darüber hinaus besitzt der Krebse eine planvolle Art und viel Ausdauer und Entschlossenheit, wenn es darum geht, seine Ziele zu erreichen.

Zu seinen negativen Eigenschaften zählen seine gelegentliche Reizbarkeit und seine Stimmungsschwankungen. Außerdem kann der Krebs manchmal recht besitzergreifend sein.

Löwe

23. Juli-23. August – Extrovertiert und stets optimistisch

Der Löwe steht ganz im Zeichen der Sonne. Feurig, strahlend und immer im Mittelpunkt verzaubert er seine Mitmenschen stets aufs neue.

Kritik mag der Löwe allerdings überhaupt nicht. Er will geliebt werden und zwar so, wie er ist und um jeden Preis. Dadurch erscheint er manchmal ein wenig exzentrisch und überheblich. Diese Schwächen macht er mit seiner optimistischen Art jedoch schnell wieder wett.

Seine Begeisterung für das Leben und sein loyaler und geselliger Charakter machen ihn zu einem gern gesehenen Gast und einem treuen Freund. Löwen haben einen Sinn für die schönen Dinge des Lebens.

Andererseits können sie aber auch sehr ehrgeizig sein. Ihre natürliche Autorität macht sie übrigens zum geborenen Vorgesetzten.

Jungfrau

24. August-23. September – Gründlich und zuverlässig

Menschen, die im Sternzeichen Jungfrau geboren wurden, gelten oft als besonders sparsam und ordentlich mit einem starken Hang zur Perfektion.

Doch in ihnen steckt viel mehr. Merkur verleiht der Jungfrau Vielseitigkeit und Spontaneität.

Außerdem ist Jungfrauen ihre Freiheit und Unabhängigkeit sehr wichtig. So pochen sie stets darauf, immer ihren eigenen Weg gehen zu können. Jungfrauen sind in der Regel ziemlich kritische Menschen, die stets alles genauestens unter die Lupe nehmen. Bisweilen sind sie dabei auch ein wenig rechthaberisch und streitlustig.

Bei der Arbeit ist die Jungfrau sehr diszipliniert und ausdauernd und immer offen dafür, Neues zu lernen, weshalb sie eine gern gesehene Mitarbeiterin ist.

Waage

24. September-23. Oktober – Kreativ und diplomatisch

Das Sternzeichen Waage steht ganz im Zeichen des Elements Luft und des Planeten Venus. Damit haben Waagen ein großes Faible für die Kunst und alles Schöne.

Man findet Waagen häufig in künstlerischen Berufen. Innere Ausgewogenheit und Harmonie mit anderen werden von der Waage angestrebt. Das gilt vor allem für Beziehungen, die für Menschen dieses Sternzeichens sehr wichtig sind. Anderen gegenüber ist die Waage aufgeschlossen und aufmerksam und wird stets jedem mit Respekt begegnen.

Sie ist ein guter Zuhörer und sucht bei Auseinandersetzungen gerne einen diplomatischen Weg.

Dagegen fällt es Waagen meistens sehr schwer, sich zu entscheiden. Ihre Unentschlossenheit und Launenhaftigkeit stehen ihr bisweilen im Weg.

Skorpion

24. Oktober-22. November – Willensstark und tiefgründig

Ganz oder gar nicht, das ist die Devise des Skorpions.

Menschen, die in diesem Sternzeichen geboren worden sind, wissen meistens ganz genau, was sie wollen und sie würden auch fast alles dafür tun. Entschlossen und zielstrebig macht sich der Skorpion auf den Weg und entwickelt dabei oftmals viel Ehrgeiz, was ihm im Beruf zugute kommt.

Sehr diplomatisch sind Skorpione allerdings nicht. Sie sagen, was sie denken und gehen dabei nicht immer rücksichtsvoll vor.

Vielen Skorpionen wird außerdem ein gewisses Misstrauen und Eifersucht nachgesagt. Auf der anderen Seite zeichnen sich Skorpione aber auch durch absolute Loyalität gegenüber denen aus, die sie lieben. Ihre Partner schätzen besonders ihr tiefgründiges und leidenschaftliches Wesen.

Schütze

23. November-21. Dezember – Begeisterungsfähig und weltoffen

Der typische Schütze ist immer aktiv und viel unterwegs. Er will die Welt sehen und ist voller Neugier auf das, was ihn erwartet. Optimismus und Offenheit prägen sein Wesen.

Ganz im Zeichen des Feuers steht der Schütze, was sich auch in seinem unverwüstlichen Idealismus widerspiegelt. Der Schütze ist sehr wissbegierig und dabei ständig auf der Suche nach dem Sinn des Lebens – häufig beschäftigt er sich deshalb mit Psychologie, Philosophie und Religion.

Allerdings muss der Schütze aufpassen, dass er nicht zu sorglos mit den alltäglichen Dingen des Lebens umgeht, sonst wird es manchmal etwas zu chaotisch. Sehr wichtig für den Schützen ist sein persönlicher Freiraum, den er braucht, um sich zu entfalten. Seine Begeisterungsfähigkeit und gute Laune steckt andere Menschen an, was sie bei anderen sehr beliebt macht.

Steinbock

22. Dezember-20. Januar – Verantwortungsvoll und diszipliniert

Einen Steinbock bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Der Planet Saturn sorgt für Ausdauer und Beharrlichkeit.

Beruflich möchte der Steinbock vorankommen und strengt sich dafür auch gerne an. Fleißig und geduldig macht er sich auf den Weg, sein angestrebtes Ziel zu erreichen.

Steinböcke können sehr zäh und bisweilen auch ein wenig stur sein. Häufig haben sie im Beruf leitende Positionen.

Zu den Schwächen des Steinbocks gehören sein Pessimismus und ein kleinliches Verhalten, das er manchmal an den Tag legt.

In Gefühlsdingen wirkt der Steinbock oft ein wenig kühl. Dieser Eindruck kann jedoch täuschen: Einmal erobert, ist der Steinbock ein sehr treuer und zuverlässiger Weggefährte.

Wassermann

21. Januar-19. Februar – Freiheitsliebend und unabhängig

Menschen, die im Sternzeichen Wassermann geboren wurden, haben meistens viele Freunde. Durch ihre Offenheit, ihre Toleranz und ihre verständnisvolle Art sind sie überall gerne gesehen.

Ihre Freiheit geht den Wassermännern über alles. Mitunter sind sie etwas flatterhaft und manchmal auch ein wenig rebellisch.

In Beziehungen mit einem Wassermann geht es häufig um das richtige Zusammenspiel zwischen Nähe und Distanz. Lässt man ihm seine Unabhängigkeit, kann die Beziehung mit ihm sehr harmonisch und inspirierend sein.

Fische

20. Februar-20. März – Empfindsam und spirituell

Fische sind berühmt für ihren Idealismus und ihre Kreativität, was sich auch häufig in der Berufswahl niederschlägt.

Sie haben außerdem einen Hang zur Spiritualität. Zuweilen sind sie etwas überempfindlich und drücken sich gerne vor wichtigen Entscheidungen.

Das Gefühl steht bei Fischen immer an erster Stelle. Sie sind sehr hilfsbereite und mitfühlende Menschen, auf die man sich stets verlassen kann. Großzügigkeit und Toleranz zählen zu ihren angenehmen Eigenschaften.


Bewertung: Ø 4,6 (5 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Top 7 Wachmacher am Morgen

Top 7 Wachmacher am Morgen

Damit wir fit und vor allem hellwach in den Tag starten, helfen ein paar einfache und natürliche, aber sehr wirkungsvolle Tipps.

weiterlesen

User Kommentare