Schwanger werden - Ist die Stellung wichtig?

Bezüglich der richtigen Stellung beim Geschlechtsakt, gibt es im Internet eine Vielzahl unterschiedlicher Meinungen wenn es darum geht, die effektivste Position für eine Empfängnis zu bestimmen. Die Aussagekraft derartiger Quellen ist dabei aber nur sehr selten wirklich fundiert und belegbar.

Junges Paar mit KinderwunschtGibt es die perfekte Stellung um schwanger zu werden? (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Die körperlichen Gegebenheiten

Um es zu einer Empfängnis kommen zu lassen, spielen viele körperliche Faktoren eine Rolle. Einige davon entziehen sich der Beeinflussbarkeit, andere hingegen lassen sich innerhalb bestimmter Grenzen kontrollieren und in die optimale Richtung lenken. So entstanden dann im Laufe der Zeit bestimmte Erfahrungswerte, welche meist aber nicht der Empfängnis, sondern vielmehr der Verhütung ihre Existenz verdanken.

Unter der Voraussetzung, dass die Besamung innerhalb des relativ engen Zeitfensters der Empfängnisbereitschaft der Frau erfolgt, es keine Barrieren in Form von Wucherungen oder Zysten für die Spermien gibt (Endometriose), und sowohl Eizelle als auch Samenzellen in normaler biologischer Verfassung sind, kommt es im Regelfall zu einer Befruchtung. Ob diese Befruchtung dann letztlich in eine erfolgreiche Schwangerschaft mündet, entzieht sich der Steuerbarkeit und wird von hormonellen sowie biochemischen Gegebenheiten gelenkt.

Der wichtigste Aspekt für eine erfolgreiche Befruchtung der Eizelle ist und bleibt die Beweglichkeit der männlichen Spermien, da diese einen verhältnismäßig langen Weg zurücklegen müssen und sehr viele von ihnen auf diesem zugrunde gehen. Die Haupthürde auf diesem Weg stellt natürlich die Passage des Muttermundes dar, doch auch der Aufstieg in die Tuben ist schwierig, da die Samenzellen zudem entgegen der Schwerkraft schwimmen müssen.

Die Lage der Gebärmutter

Der Uterus ist durch eine Vielzahl von Bändern und Muskeln beweglich gelagert und keinesfalls ein statisches Gebilde. Sein hinteres Ende zeigt in Richtung der Bauchdecke und liegt auf der Blase auf. Diese Lage lässt darauf schließen, dass es eine evolutionsbedingte Optimalstellung für eine erfolgreiche Besamung gibt.

Junges Paar im BettSinnvoll um schwanger zu werden, ist es, die Zeit nach dem Geschlechtsakt liegend zu verbringen. (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Die optimale Stellung beim Geschlechtsverkehr

Am effektivsten ist demnach der Koitus von hinten mit weit nach vorn gebeugtem Oberkörper der Frau, also in kniender Stellung auf allen Vieren. Auf diese Weise kann der Samen des Mannes gegen den Muttermund laufen und durch die peristalitischen Bewegungen der Gebärmutter sehr gezielt eingesogen werden. Kommt es noch dazu zu einem längeren Verweilen in dieser Stellung nach erfolgter Besamung, so verflüssigt sich das Ejakulat nach einigen Minuten und kann auf diese Weise nahezu vollständig eindringen.

Die Stunden danach

Sinnvoll ist es, die Zeit nach dem Geschlechtsakt liegend zu verbringen, diesen also am besten vor dem Schlafengehen zu vollziehen. Zu diesem Zweck verspürt der Körper nach dem Orgasmus auch ein starkes Ruhebedürfnis. In Seitenlage können die Spermien dann relativ zügig zur Eizelle vordringen.


Bewertung: Ø 3,8 (17 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schwanger werden

Schwanger werden

Sie wünschen sich nichts sehnlicher als ein Baby. Hier erfahren Sie einige hilfreiche Tipps zum Schwanger werden.

weiterlesen
Bin ich bereit für ein Kind?

Bin ich bereit für ein Kind?

Viele Frauen fühlen sich hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch nach einem Kind und der Angst vor den Konsequenzen dieser Entscheidung.

weiterlesen

User Kommentare