Schöne Frauen haben besseren Sex?

Schönheit ist nicht einfach zu definieren und sehr individuell. Dass schöne Frauen besseren Sex haben, ist daher schon einmal sehr relativ. Im Grunde geht es um das Selbstvertrauen und das Vertrauen zum Sexpartner, um guten Sex zu haben.

Sexy Frau Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters. (Foto by: vfotos / Depositphotos)

Schönheit ist relativ

Schönheit liegt im Auge des Betrachters - aber gehen wir einmal davon aus, dass betreffend diesem Mythos schlanke, attraktive Frauen gemeint sind, dann kann man in einem Punkt den Mythos „schöne Frauen haben besseren Sex“ bestätigen: Denn die meisten schönen Frauen haben mehr Selbstvertrauen, ein gutes Verhältnis zu ihrem Körper und können sich deswegen auch beim Sex besser fallen lassen.

Bei solchen Behauptungen wird jedoch meist vergessen, dass subjektive Schöhnheit noch lange kein Selbstvertrauen bedeutet und auch der Spaß am Sex durch solche klischeehaften Aussagen nicht besteht.

Wie bei vielen Sex-Mythen kommen viele Faktoren und der Individualismus der jeweiligen Person zum Tragen, das heißt, es bleibt relativ. Es gibt ihn nicht, den einfachen Weg.

Geht man davon aus, dass eine Frau mit weiblichen Rundungen sehr positiv zu ihren Maßen steht: Wäre es dann nicht ganz selbstverständlich, dass auch sie sich dem Partner ganz ohne Scham präsentiert und großartigen Sex haben kann?

Guter Sex hängt letztendlich nicht nur von der vom Aussehen ab!

Geschmäcker sind verschieden

Sex und Leidenschaft Ob schöne Frauen tatsächlich besseren Sex haben, sei dahingestellt. (Foto by: kiuikson / Depositphotos)

So wie Frauen auch verschiedene Männertypen vorziehen, sich aber aufgrund der Besonderheit eines Mannes gerne mal auf einen ganz anderen Typen einlassen, genauso ist es bei den Männern.

Es gibt schon Menschen, die immer wieder dasselbe Beuteschema bevorzugen. Aber wenn es um Gefühle geht, um die Chemie zwischen zwei Menschen, dann entstehen die nicht nur aus der Optik.

Schnell ist Mann von den klassischen Rundungen der Frau angetan und Frau übersieht die Glatze, wo sie doch sonst auf viele Haare am Kopf steht.

Gene

Weiters liegt es in den Genen des Menschen, wann wir wen sexuell attraktiv finden und uns angezogen fühlen - und zwar von Menschen, die versprechen, die Evolution voranzutreiben.

Zum Beispiel finden Männer Frauen anziehend, die Fruchtbarkeit ausstrahlen. Ein Großteil der heterosexuellen Männer findet junge Frauen, mit einem großen Busen und einem breiten Becken attraktiv.

Viele Frauen fühlen sich zu Männern mit Zeugungsfähigkeit hingezogen und die versprechen auf die zukünftigen Kinder aufpassen zu können. Das Idealbild stellt große Männer mit breiten Schultern und schmalem Becken dar.

Alter

Zudem hängt die Qualität des Sex auch von dem Alter ab. Studien haben ergeben, dass Frau über 30 intensivere Orgasmen erleben kann, zudem weiß sie was sie will, ist selbstbewusster und kennt ihren Körper.

Emotionale Intelligenz

Emotional intelligente Frauen haben den Vorteil, dass sie die Gefühle und Bedürfnisse anderer besser wahrnehmen können, was sich wiederum auch beim Sex positiv auswirkt.

Fazit

So kann der Mythos, dass nur schöne Frauen grandiosen Sex haben können, ziemlich eindeutig als unwahr angesehen werden.


Bewertung: Ø 4,5 (34 Stimmen)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 20.12.2010
Überarbeitet am: 22.09.2020

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mythos: Macht die Pille dick?

Mythos: Macht die Pille dick?

Ein weit verbreiteter Glaube ist, dass die Einnahme der Pille zu einer Gewichtszunahme führt. Doch stimmt dieser Mythos?

weiterlesen
Sex macht schlank?

Sex macht schlank?

Immer wieder ranken sich Mythen, dass Sex schlank macht. Doch was stimmt an dieser Behauptung?

weiterlesen

User Kommentare