5. Schwangerschaftsmonat

Selbst Mediziner nennen dieses Schwangerschaftsdrittel die Zeit des Wohlbefindens. Und bei einem überwiegenden Teil der Schwangeren ist dies auch so. Die Freude auf das Baby wächst mit dem Babybauch, vor allem, wenn das Baby durch deutlich spürbare Bewegungen immer greifbarer wird.

glückliche werdende ElternDie Freude auf das Baby wächst mit dem Babybauch. (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Schwangerschaftsverlauf

Viele Schwangere könnten jetzt Bäume ausreißen und sind zu allen Unternehmungen aufgelegt. Gut so. In dieser unbeschwerten Zeit können die Schwangeren sich öfter einmal mit Freundinnen treffen, shoppen oder ins Kino gehen oder einfach nur plaudern.

Wenn das Babyzimmer hergerichtet werden muss, kann damit jetzt schon begonnen werden. Wichtig beim Streichen ist, darauf zu achten, dass es sich um ungiftige Farben handelt, nicht nur Babys Gesundheit zuliebe. Dann kann auch die zukünftige Mutter zu Pinsel und Farbrolle greifen. Auch die Möbel können schon rechtzeitig besorgt und aufgestellt werden. So haben sie bis zur Ankunft des Babys genug Zeit, ordentlich auszulüften, damit keine schädigenden Dämpfe mehr an die Raumluft abgegeben werden.

Das Baby braucht nun für ein gesundes Knochenwachstum reichlich Kalzium. Dies bekommt es zwar aus den mütterlichen Reserven, allerdings müssen die Schwangeren durch die Ernährung gewährleisten, dass sie selbst nicht zu kurz kommen. Wird zu viel Kalzium abgebaut, können Knochen und Zähne geschädigt werden. Eine reichliche Kalziumaufnahme über die Nahrung ist deshalb ungemein wichtig.

Die Entwicklung des Ungeborenen

Der Blutkreislauf des Babys funktioniert nun eigenständig. Das kleine Herzchen schlägt ungefähr 130 mal in der Minute. Binnen eines Tages pumpt es rund 30 Liter Blut durch den kleinen Körper. Ansonsten wird das Baby durch den Mutterkuchen, die Nabelschnur und das mütterliche Blut mit Nährstoffen und Abwehrstoffen bestens versorgt.

Die Synapsen des Gehirns gehen immer neue Verbindungen in einem rasanten Tempo ein, so dass die Bewegungen des Babys nun bereits immer gezielter werden. Die Koordination der Gliedmaßen wird jetzt mehr perfektioniert, die kleinen Hände greifen bereits nach der Nabelschnur und spielen damit. Die Hände können zur einer kleinen Faust geballt werden. Auch die Mimik entwickelt sich, was manchmal sogar auf dem Ultraschall zu beobachten ist. Die Eltern sehen dann, wie ihr Kleines die Augenbrauen hebt oder die Stirn runzelt.

Am Ende der 20. Woche wird das Baby rund 250 Gramm auf die Waage bringen und etwa 20 Zentimeter groß sein.

Tipps und Termine

Vorsorgeuntersuchung ArztAuch im fünften Schwangerschaftsmonat findet eine Vorsorgeuntersuchung statt. (Foto by: valuavitaly / Depositphotos)

Häufig wird bei der in diesem Monat fälligen Vorsorgeuntersuchung ein Ultraschall gemacht. Insgesamt übernimmt die Krankenkasse bei einer Schwangerschaft drei Ultraschalluntersuchungen, alle weiteren, die auf Wunsch der Eltern durchgeführt werden, müssen diese selbst tragen. Je nach Schwangerschaftsverlauf kann es dennoch notwendig sein, öfter nach dem Befinden des Babys zu schauen. Beim Ultraschall wird der Arzt nicht nur auf die zeitgerechte Entwicklung des Babys achten, sondern auch, ob die Plazenta an der richtigen Stelle sitzt und die richtige Größe aufweist.

In diesem Monat besteht zudem die Möglichkeit, mittels einer Blutuntersuchung herauszufinden, ob der Stoffwechsel der Plazenta richtig funktioniert. Zusätzlich zum Besuch beim Frauenarzt sollten Schwangere einen Termin beim Zahnarzt machen. Da das Baby über das im Körper der Mutter eingelagerte Kalzium versorgt wird, kann es schnell zu Zahnschädigungen kommen. Regelmäßige Kontrollen beim Zahnarzt sind deshalb für gesunde Zähne unverzichtbar.


Bewertung: Ø 3,5 (12 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schwangerschaftsdiabetes: Das sollten Sie wissen

Schwangerschaftsdiabetes: Das sollten Sie wissen

Gestationsdiabetes kann erhebliche negative Auswirkungen auf das ungeborene Kind, aber auch auf die Gesundheit der werdenden Mutter haben und ist deshalb unbedingt ernst zu nehmen.

weiterlesen
Schwangerschaftsmythen: Wahr oder falsch?

Schwangerschaftsmythen: Wahr oder falsch?

Schwangerschaft ist für alle Beteiligten eine aufregende Zeit voller Rätselhaftigkeiten, Hoch und Tiefs. Hier die größten Schwangerschaftsmythen.

weiterlesen

User Kommentare