Natur & Biopflege für das Baby

Babys haben besonders zarte Haut, diese gilt es zu schützen. Unbelastete Pflegeprodukte gibt es im Bioladen. Frei von Substanzen auf Mineralölbasis werden diese auf natürliche Zutaten beschränkt und eignen sich besonders für die Pflege problematischer Babyhaut, zum Beispiel der Neugeborenenakne.

Bio- und Naturpflegeprodukte für BabyBio-Pflegeprodukte für Babys eigenen sich besonders für die zarte Babyhaut. (Foto by: melking / Depositphotos)

Fröhlicher Badespaß mit ruhigem Gewissen

Babys sollten, wie jeder weiß, nicht zu oft gebadet werden. Einmal pro Woche reicht anfangs vollkommen aus. Hierfür eignen sich natürliche Baby-Waschlotionen mit Ringelblumen- oder Calendulaextrakten, die extra beruhigend auf die Haut wirken, aus kontrolliert biologischem Anbau.

Weitere Zusätze sind zum Beispiel Sesam- und Mandelöle, die die zarte Baby-Haut vor dem Austrocknen schützen. Garantiert brennen diese Waschlotionen und Shampoos nicht in den Augen und reinigen sanft. Sogar bei hochsensibler Haut und Neurodermitis können diese Mittel ohne Probleme angewendet werden.

Sie sind geeignet ab dem ersten Lebenstag und frei von jeglichen synthetischen Farb-, Duft sowie Konservierungsstoffen. Übrigens eignet sich diese Waschlotion auch für Erwachsene mit empfindlicher Haut. Nach dem Waschen sollte eine Calendula Pflegemilch für Baby verwendet werden, so dass die Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt wird.

Wickelvergnügen

Etwa alle 2 Stunden muss ein kleines Baby gewickelt werden. Kein Wunder, dass die besonders empfindliche Haut unter der engen Windel mit kleinen Rötungen und Pickelchen reagiert. Daher ist es wichtig, die Babys stets trocken zu halten und nach jedem Wickeln optimal zu pflegen.

Fürs Saubermachen reicht ein Mullwaschlappen mit lauwarmem Wasser, danach sollte darauf geachtet werden, dass der Windelbereich garantiert trocken ist. Hier eignet sich besonders eine Baby-Pflegecreme mit beruhigender Calendula und Kamillenblüten, die die empfindliche Haut im Windelbereich auf natürliche Art und Weise vor dem Wundsein schützt.

Bienenwachs schützt die Haut umfassend, Öle unterstützen die Hautregeneration. Auch optimal geeignet für Neugeborene und bei bereits geröteter und wunder Haut.

Baby wickelnCalendula und Kamillenblüten schützen die empfindliche Babyhaut im Windelbereich. (Foto by: KrystynaTaran / Depositphotos)

Was Sie sonst noch beachten sollten

Wichtig für Aufenthalte im Freien ist, unabhängig von der Jahreszeit, dass die zarte Babyhaut im Gesicht vor Sonnenstrahlung geschützt wird. Hier eignen sich sanfte Sonnencremes die mineralischen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor bieten, schnell einziehen, wasserfest sind, direkt nach dem Auftragen wirken und aus natürlichen Zutaten bestehen. Zudem sollte unbedingt ein Breitbandschutz vor UV-A-, B- und C-Strahlen gegeben sein. Verschiedene Öle sorgen für die wichtige gleichzeitige Pflege.

Auch auf biologischer Basis gibt es lustige Badeöle oder Badekonfetti in bunten Farben. Diese eignen sich besonders für kleine Kinder, die nicht besonders gern in die Badewanne steigen. Babys hingegen lieben es stets, gebadet zu werden.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Nabelpflege bei Babys

Nabelpflege bei Babys

Der Nabel von Baby ist eine empfindliche Stelle, die gut gepflegt werden muss, damit sie sich nicht entzündet.

weiterlesen
Wickeln - Tipps und Tricks

Wickeln - Tipps und Tricks

Babys müssen regelmäßig gewickelt werden, ansonsten können sich im Windelbereich ungehindert Keime und Bakterien ausbreiten.

weiterlesen

User Kommentare