Reinigung von Babys Augen, Nase und Ohr

Wenn Ihr Baby geboren wird, beginnt auch für Sie ein völlig anderes Leben. Als Mutter sind Sie für ein kleines Lebewesen – Ihr Baby - voll und ganz verantwortlich. Zu Ihren neuen Aufgaben zählt auch die Pflege der Nase, der Ohren und der Augen Ihres Säuglings.

Baby PflegeAuch die Reinigung von Babys Augen, Ohren und Nase gehört zur richtigen Pflege dazu. (Foto by: savageultra / Depositphotos)

Die Reinigung der Augen Ihres Babys

Die kleinen Augen Ihres Babys benötigen besondere Aufmerksamkeit und vorsichtige Pflege, da sie noch sehr empfindlich sind. Wenn die Augen Ihres Babys beispielsweise nach dem Schlafen verklebt sind, so kann dies an verengten Tränenkanälen liegen. Dies kommt sehr häufig und vor allem bei jüngeren Säuglingen vor.

Zur vorsichtigen Entfernung der Verklebungen empfehlen sich Wattepads, die Sie mit Kochsalzlösung oder abgekochtem Wasser befeuchten. Achten Sie bei der Pflege darauf, das Auge behutsam und mit wenig Druck von außen in Richtung Nase zu säubern. Sprechen Sie über alle Auffälligkeiten und Probleme wie etwa verfärbten Ausfluss oder gerötete Augen sicherheitshalber mit Ihrer Nachsorge-Hebamme oder Ihrem Kinderarzt.

Die Nase Ihres Babys richtig pflegen und reinigen

Auch bei der Pflege der empfindlichen Nase sollten Sie sehr sorgfältig vorgehen. Verwenden Sie keinesfalls Wattestäbchen, da dies zu erheblichen Verletzungen der kleinen Nase führen kann. Eigentlich reinigt sich die Babynase von selbst, weshalb klarer Ausfluss vor allem bei Neugeborenen unbedenklich ist.

Falls die Nase Ihres Babys sehr verstopft oder verkrustet ist, können Sie versuchen den Schleim mit Hilfe von Muttermilch oder Kochsalzlösung aufzuweichen. Anschließend entfernen Sie sie mit Hilfe eines feuchten Taschentuches oder eines Wattepads vorsichtig. Als Alternative ist die Anschaffung eines Nasenabsaugers ratsam, vor allem, wenn Ihr Baby stärkeren Schnupfen hat.

Sorgen Sie außerdem für eine ausreichende Befeuchtung der Nasenschleimhaut durch beispielsweise Meersalznasensprays, um Verkrustungen vorzubeugen. Sollte Ihnen der Schnupfen Ihres Babys Sorgen bereiten, Ihr Baby Fieber bekommen oder der Ausfluss grünlich oder gelb werden, so suchen Sie bitte Ihren Kinderarzt auf.

Ohrenreinigung bei Ihrem Baby

Reinigung von Babys OhrVorsichtshalber sollten zur Reinigung von Babys Ohren keine Wattestäbchen verwendet werden. (Foto by: oocoskun / Depositphotos)

Auch hier gilt Ähnliches wie bei der Pflege der Nase: Verwenden Sie vorsichtshalber keine Wattestäbchen, denn mit diesen können Sie das dünne Trommelfell Ihres Babys verletzen oder sogar durchstoßen. Außerdem schieben Sie eventuell vorhandenes Ohrenschmalz mit einem Wattestäbchen ins Innere des Ohres anstatt es herauszuholen.

Das Ohrenschmalz aus dem Inneren des Ohres wird bei Babys von selbst nach außen transportiert, wo Sie es vorsichtig beispielsweise mit einem weichen Tuch entfernen können. Reinigen Sie die Ohrmuschel ein- bis zweimal wöchtentlich mit einem feuchten Waschlappen oder Wattepad.


Bewertung: Ø 2,5 (6 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Natur & Biopflege für das Baby

Natur & Biopflege für das Baby

Babys haben besonders zarte Haut, diese gilt es zu schützen - unbelastete Pflegeprodukte gibt es in den meisten Bioladen.

weiterlesen
Nabelpflege bei Babys

Nabelpflege bei Babys

Der Nabel von Baby ist eine empfindliche Stelle, die gut gepflegt werden muss, damit sie sich nicht entzündet.

weiterlesen
Wickeln - Tipps und Tricks

Wickeln - Tipps und Tricks

Babys müssen regelmäßig gewickelt werden, ansonsten können sich im Windelbereich ungehindert Keime und Bakterien ausbreiten.

weiterlesen

User Kommentare