Wie kann man Beziehungsprobleme vermeiden

Es gibt zahlreiche Auslöser für Beziehungsprobleme. Aber es ist möglich, dass man bestimmte vermeiden kann, ohne sich dabei zu verstellen. Oft sind es ganz banale Dinge die eine Krise auslösen oder auf ein Problem in der Partnerschaft hinweisen können. Keine Beziehung kommt ohne Probleme aus. Es macht allerdings einen Unterschied, ob sie von außen an die Partnerschaft herangetragen werden oder hausgemacht sind. Erstere kann man am besten gemeinsam beheben. Letztere bedürfen Einiges an Arbeit.

Beziehung ProblemeOft sind es ganz banale Dinge, die eine Beziehungskrise auslösen. (Foto by: vadimphoto1@gmail.com / Depositphotos)

Gemeinsam Probleme meistern

Viele Dinge stürzen von außen auf eine Partnerschaft ein:

  • Arbeitslosigkeit
  • Krankheiten
  • neue Jobs, die Umzüge erfordern
  • eine Person, die versucht, in die Beziehung einzugreifen oder gar einen Partner für sich erobern will.

Alle diese Sachen lassen sich überstehen, wenn man sie gemeinsam angeht. Man setzt sich zusammen, redet und schmiedet Pläne. Hierbei fördern konträre Meinungen die Produktivität beider Teile, es darf diskutiert, angenommen und verworfen werden. Das stärkt die Beziehung für zukünftige Unwägbarkeiten enorm.

Über die Probleme sprechen

Entstehen Probleme aus der Partnerschaft an sich, ist es meistens so, dass einer leidet. Soweit muss es nicht kommen, wenn rechtzeitig geredet wird. Oft ist einer der beiden so mit sich selbst beschäftigt, dass er das Leid des anderen nicht bemerkt. Langes Warten mit einem Gespräch hilft beiden nicht. Lernt man einen Menschen kennen, so lernt man auch seine Ecken und Kanten kennen und lieben. Jeder bringt seine eigenen Macken mit, hier gibt es keine Ausnahme. Man weiß also, womit man es später in der Beziehung zu tun hat. Beide Partner haben Angewohnheiten, die sie mitbringen, und beide sollten diese akzeptieren. An den bekannten Macken herumzunörgeln und die Hoffnung auf Änderung des Partners zu hegen, schlägt mit großer Wahrscheinlichkeit fehl. Besser ist, man übt ein wenig mehr Toleranz und freut sich, dass die eigenen Eigenheiten liebevoll toleriert werden.

Geduld und Verständnis

Glückliches EhepaarEs ist wichtig, den Partner mit all seinen Ecken und Kanten zu respektieren. (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Viel Geduld und Verständnis sind unerlässlich, um Probleme in der Beziehung zu vermeiden. Das mag manchen schwer fallen, lohnt sich aber aufzubringen.

  • Geduld braucht man, um den Partner zum Reden zu bringen. Bedrängen sollte man ihn nicht, aber behutsam auf Antworten bestehen und dem Partner versichern, dass man ihm beisteht.
  • Verständnis ist nicht immer einfach zu zeigen. Kann man das nicht, so sollte man dem Partner zumindest zeigen, dass man seine Position akzeptiert, auch wenn man anderer Meinung ist.
  • Freiheit und Spielraum lassen sind ebenfalls wichtige Faktoren, um Beziehungsprobleme zu verhindern. Fühlt sich ein Partner eingeengt, wird er immer weiter ausbrechen. Es ist normal, dass man sich nach der ersten Verliebtheit, in der man keine Sekunde ohne den anderen leben kann, auch wieder auf andere Dinge und Menschen einlassen möchte. Das sollte man dem Partner gönnen, denn tut man es nicht, wird man lästig und zur Klammer, die niemand gern hat.

Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Top 10 der häufigsten Beziehungskiller

Top 10 der häufigsten Beziehungskiller

Mehr als jede dritte Ehe in Österreich wird geschieden. Doch woran liegt es, dass die Trennungsrate so hoch liegt? Hier die Top 10 der Beziehungskiller.

weiterlesen
Gründe, warum man fremdgeht

Gründe, warum man fremdgeht

Meist kommt ein Seitensprung nicht von ungefähr. Hier finden Sie einige der häufigsten Gründe fürs Fremdgehen.

weiterlesen

User Kommentare