Tagesmutter Vor- und Nachteile

Wer nach der Geburt seines Kindes wieder arbeiten gehen möchte, sieht sich mit der Frage konfrontiert, welches die beste Bertreuungsmöglichkeit für seinen Sprössling ist. Oft übernehmen die Großeltern einen Teil der Betreuungszeit. Wer darauf nicht zurück greifen kann oder möchte, hat die Möglichkeit, das Kind in einer Krippe/Hort unterzubringen oder bei einer Tagesmutter.

TagesmutterEine Tagesmutter betreut nur eine geringe Anzahl von Kindern. (Foto by: Khakimullin / Depositphotos)

Vorteile Tagesmutter

Individuelle Betreuung

Eine Tagesmutter betreut in der Regel nur eine geringe Anzahl von Kindern. Das bedeutet, dass sich die Tagesmutter sehr gut und ganz individuell um die Belange jedes einzelnen Kindes kümmern kann.

Geborgenheit

Da die Kinder meist bei der Tagesmutter zu Hause betreut werden, finden die Kinder eine häusliche, familiäre Umgebung vor. Sie fühlen sich geborgen, denn es ist gar nicht allzu viel anders als zu Hause.

Flexibilität

Tagesmütter sind oft auch sehr flexibel. Oft kann mit der Tagesmutter ganz individuell abgestimmt werden, wann das Kind gebracht und geholt werden kann. Das macht gerade für die Eltern, die keine geregelten Arbeitszeiten haben, die Unterbringung ihres Kindes bei einer Tagesmutter besonders attraktiv. Einige Tagesmütter betreuen Kinder auch nachts.

Vertrauen

Zwischen einer Tagesmutter und der Familie entwickelt sich häufig eine ganz besonders vertrauensvolle Zusammenarbeit - in der Regel ist die Tagesmutter gerne bereit, sich ganz individuell auf das zu betreuende Kind einzustellen.

Kinderbetreuung TagesmutterEine Tagesmutter kann individuell auf jedes Kind eingehen. (Foto by: Wavebreakmedia / Depositphotos)

Nachteile Tagesmutter

  • Der größte Nachteil sind die Kosten. Während städtische Kindergärten und Krippen bezuschusst werden und durch die Eltern nur noch ein geringer Teil der Kosten selbst getragen werden müssen - vielerorts ist die Betreuung gänzlich kostenfrei.
  • Viele Tagesmütter versäumen es leider noch immer zu regeln, was passiert, wenn sie selbst krank wird. Für Arbeitnehmerinnen eine ganz unangenehme Situation, wenn sie selbst nicht zur Arbeit fahren kann, weil die Tagesmutter plötzlich ausfällt.
  • Tagesmütter sind nur selten ausgebildete Erzieherinnen oder Pädagogen. Wer also besonderen Wert auf eine bestimmte Vorbildung und Erfahrung in der Betreuung legt, ist mit einer Tagesmutter nicht unbedingt gut beraten. Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel.
  • Damit die Betreuung funktioniert, ist es unabdingbar, dass die Familie genau die Tagesmutter findet, die zum Kind passt und der man vertraut. Immerhin wird das Kind bei der Tagesmutter zu Hause betreut - da ist es natürlich wichtig, dass Sicherheitsstandards eingehalten werden und sich ausreichend um das Kind gekümmert wird. So jemanden zu finden ist gar nicht so einfach.

Bewertung: Ø 3,3 (3 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Oma, Opa & Baby

Oma, Opa & Baby

Kinderbetreuung durch die Großeltern ist oft praktisch, kann aber auch zu Problemen führen.

weiterlesen
Babysitter

Babysitter

Ein Babysitter kann ab und zu sehr hilfreich und mental erleichternd sein.

weiterlesen

User Kommentare