Den richtigen Autositz für Baby finden

Für den Transport des Babys im Auto ist es wichtig, dass die Babyschale bzw. der Kleinkindersitz Ihrem Kind die größtmögliche Sicherheit bieten. Der ÖAMTC testet regelmäßig Autositze für Babys und Kleinkinder von namhaften Herstellen auf Sicherheit und Eignung, denn in Österreich müssen per Gesetz alle Kinder unter 14 Jahren im Auto mit einem entsprechenden Kinderrückhaltesystem gesichert sein.

Kindersitz AutoBeim Kauf einer Babyschale oder Kindersitz sollten einige Punkte beachtet werden. (Foto by: Ipatov / Depositphotos)

Babyschalen für Neugeborene und Kleinkinder bis 12 Monate

Neugeborene sind besonders schutzbedürftig und verletzlich. Deshalb werden an die Babyschalen höchste Anforderungen gestellt:

  • Die stabile Kunststoffschale sollte eine weiche Polsterung und breit geformte Seitenteile haben, um dem Baby einen guten Seitenhalt zu gewährleisten.
  • Der Kopf des Säuglings muss komplett und vollflächig aufliegen.
  • Die Beinchen hingegen dürfen über die Sitzschale hinausragen. Wichtig ist der Schutz des Kopfes und der Wirbelsäule.
  • Ein verstellbarer Hosenträgergurt sorgt für maximale Sicherheit und Rückhalt im Falle eines Aufpralls.

Die Babyschale wird entgegen der Fahrtrichtung im Auto angebracht, da diese Position den größtmöglichen Schutz bei einem Unfall bietet. Die Babyschale darf nur auf dem Beifahrersitz angebracht werden, wenn die Beifahrerseite über keinen Airbag verfügt oder der Airbag deaktiviert wurde. Die Babyschale dient nicht nur als Autositz, sondern kann auch für den Transport des Babys und zu Hause als Schaukel genutzt werden. Jedoch sollte es nicht zu lange in dieser Position verbringen.

Kindersitze für Kleinkinder ab 12 Monate

KindersitzKindersitze für Kleinkinder werden in Fahrtrichtung angebracht. (Foto by: mathom / Depositphotos)

Sind die Kinder der Babyschale entwachsen, benötigen sie einen geeigneten Kleinkindersitz. Optimal sind eine verstellbare Liege- und Sitzfunktion sowie breite Seitenteile, um dem Kind seitlichen Halt zu gewähren. Der verstellbare Hosenträgergurt sichert das Kind und sorgt für einen optimalen Rückhalt.

Kindersitze für Kleinkinder werden in Fahrtrichtung im Auto angebracht und mit dem Sicherheitsgurt im Auto befestigt. Soll der Kindersitz dauerhaft im Auto verbleiben, kann man diesen auch mit dem Isofix-System befestigen. Autos können mit diesem speziellen System leicht nachgerüstet werden.

Autositze – gebraucht erwerben oder neu kaufen?

Babyschalen und Kleinkindersitze sind oft nur wenige Monate im Gebrauch, da die Babys schnell wachsen und den Kauf des nächstgrößeren Modells notwendig wird. Der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touringclub (ÖAMTC) rät trotzdem vom Kauf eines gebrauchten Autositzes ab, da man nicht sicher sein kann, dass der Kindersitz unfallfrei ist und im Falle eines Unfalles noch den notwendigen Schutz bieten kann. Fachleute empfehlen den Kauf einer neuen Babyschale bzw. Kindersitzes.

Sparen Sie nicht an der falschen Stelle, denn die Sicherheit Ihres Babys sollte Priorität haben. Achten Sie auf Prüfsiegel und Zertifikate, denn nur geprüfte Autositze garantieren den erforderlichen Schutz für Ihr Baby.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Urlaub mit dem Baby

Urlaub mit dem Baby

Ein Urlaub mit dem Baby muss richtig geplant sein und für das Baby keinen allzugroßen Stress auslösen.

weiterlesen
Babypflege für Unterwegs

Babypflege für Unterwegs

Wenn Sie mit Ihrem Baby unterwegs sind darf die richtige Babypflege natürlich nicht feheln.

weiterlesen
Richtigen Kinderwagen finden

Richtigen Kinderwagen finden

Hier möchten wir Ihnen die Vor- und eventuellen Nachteile der jeweiligen Kinderwagenmodelle näherbringen.

weiterlesen

User Kommentare