Apfelessig-Kur

Bereits die Babylonier, Phönizier und Römer haben Essig aus unterschiedlichen Obstsorten vielseitig verwendet. Heute erlebt diese gesundheitsfördernde Flüssigkeit eine Renaissance. Die Heilkraft des Apfelessigs wurde durch die Volksmedizin wiederentdeckt und in zahlreichen Bereichen eingesetzt, sei es in der Hautpflege, bei Abnahmekuren oder bei der Bekämpfung von Verdauungsproblemen.

Apfelessig

Seit uralten Zeiten kennt man die heilende Wirkung vom Apfelessig, der eigentlich ein vergorener Apfelmost ist. Besonders positiv wirkt sich der Apfel auf die Verdauung aus, weswegen er zur Behandlung jeglicher Verdauungsstörungen sehr gut geeignet ist. Ebenfalls dient eine Therapie mit Apfelessig der Heilung von Zahnfleischproblemen, Erkältung, Husten und Immunschwächen. Außerdem unterstützt die Apfelessig-Kur auch beim Abnehmen und der Essig kann als sehr gesund bezeichnet werden, da er auch reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist.

Wie funktioniert eine Apfelessig-Kur ?

Die Apfelessig-Kur sollte vor der Mahlzeit durchgeführt werden, indem in einem Glas stillem Wasser ein oder zwei Teelöffel Apfelessig und etwas Honig vermengt werden. Die Kur kann man mehrmals am Tag durchführen, und die Kur soll zumindest eine Woche andauern, um Erfolge zu erzielen. Sie sollte aber nicht länger als sechs Wochen dauern.

Während der Dauer der Apfelessig-Kur sollte man auf fettiges Essen verzichten. Keinesfalls sollte Apfelessig pur getrunken werden, da die Säure sehr konzentriert ist und den Magen reizen kann. Zur Sicherheit sollten Patienten mit empfindlichem Magen die Apfelessig-Kur nicht auf nüchternem Magen durchführen. Eine Apfelessig-Kur kann auch durch die Einnahme von Apfelessig-Kapseln durchgeführt werden.

Wie wirkt der Apfelessig?

Der Apfelessig wirkt bereits über die Mundschleimhaut und hilft die Verdauungssäfte zu aktivieren. Der Apfelessig trägt durch seine Säure dazu bei, dass die Mineralien – besonders das Eisen – in der Darmschleimhaut des Dünndarms besser aufgenommen werden. Im Dickdarm vernichtet er Fäulnisbakterien, was Blähungen lindert und die Darmflora stärkt. Die Apfelessig-Kur hilft bei der Förderung eines gesunden Stoffwechsels. Die Essigsäure fördert weiterhin die Durchblutung und stärkt das Immunsystem.

Vorteile der Apfelessig-Kur

  • Da es sich um ein völlig natürliches Heilmittel handelt, das viele Vitamine und Mineralstoffe enthält, wird dem Körper sicherlich nicht geschadet. Apfelessig enthält Vitamin A für eine schöne Haut, die Sehkraft und ein starkes Immunsystem, die Vitamine B1, B2 und B6, die als wichtige Stoffwechselfaktoren gelten, Vitamin C, ebenfalls für die starke Abwehrkraft sowie für die Aufnahme vom Eisen und das für ein gesundes Leben unentbehrliche Vitamin E.
  • Weiterhin enthält der Apfelessig Folsäure, Natrium, Kalium, Calcium, Eisen, Magnesium, Phosphat, Selen, Kupfer, Zink, Jod und Fluor.
  • Die Apfelessig-Kur wirkt sich sowohl auf den Kreislauf als auch auf den Stoffwechsel besonders positiv aus.
  • Ein großer Vorteil des Apfelessigs ist, dass er durch die natürliche Fruchtsäure den Appetit auf Süßigkeiten bremst. Diese Eigenschaft macht den Apfelessig besonders beliebt und hilft Menschen, die die Apfelessig-Kur zum Zweck des gesunden Abnehmens durchführen.

Nachteile der Apfelessig-Kur

Da der Apfelessig Säure enthält, kann er dem Magen bei einer andauernden Zufuhr reizen. Insbesondere Menschen mit empfindlichem Magen müssen mit einer heftigen Reaktion ihres Magens rechnen. Deshalb empfiehlt es sich, möglichst wenig Apfelessig auf einmal zuzuführen. In diesem Falle ist die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt vor und gegebenenfalls während der Kur sinnvoll. Eventuell müssen die Betroffenen mit empfindlichem Magen auf die Kur ganz verzichten.

Menschen mit Sodbrennen müssen ebenfalls achtsam mit dem Apfelessig umgehen. Wenn man sich für längere Zeit auf eine Apfelessig-Diät einstellt, indem man sich nur von Äpfeln und Wasser ernährt, kann man Mangelerscheinungen bekommen und im Extremfall sogar einen Kreislaufzusammenbruch erleiden.

Was ist zu beachten

Wer eine Apfelessig-Kur macht, um Gewicht zu verlieren, muss beachten, dass man alleine durch die Zufuhr vom Apfelessig nicht abnehmen kann. Der Apfelessig verbrennt nämlich keine Kalorien. Während der Kur sollte man seine Ernährung daher auf fettarme Kost umstellen.

Die positive Wirkung des Apfelessigs ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen. Jeder soll es selbst ausprobieren und sich von der Wirkung beeinflussen lassen. Da der Apfelessig ein seit Jahrtausenden bekanntes Heilmittel ist, wird die Anwendung grundsätzlich medizinisch nicht widerlegt. Nur einzelne Fälle, wie zum Beispiel bei Patienten mit Magenproblemen, sprechen dagegen.

Fazit

Äpfel

Die Apfelessig-Kur wird gerne zur Entgiftung und zur Abnahme durchgeführt. Der Apfelessig reinigt den Darm, was sich auf den Stoffwechsel positiv auswirkt. Zur Entgiftung eignet sich eine Kur mit Apfelessig perfekt. Bereits nach zwei bis drei Tagen ist der Körper gereinigt.

Man darf die Kur allerdings nicht allzu lang als Diät durchführen, weil der hohe Säuregehalt den Magen reizen kann. Die Wirksamkeit dieses Naturheilmittels ist bis zum heutigen Stand medizinisch nicht bestätigt worden. Der Apfelessig ist jedoch ein uraltes Heilmittel, der noch dazu eine breite Palette der wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe enthält. So ist seine Wirkung zumindest für Anhänger der Naturheilkunde überzeugend genug. Nur Menschen mit empfindlichem Magen und Sodbrennen sollten mit dem Apfelessig wegen seines hohen Säuregehalts besonders vorsichtig umgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Bernhard Ludwig Diät - 10in2

Bernhard Ludwig bezeichnet die Diät auch als "intermittierendes Fasten". An einem Tag wird gegessen, am folgenden Tag gefastet.

Crash-Diäten

Sieben Kilo in nur sieben Tagen loswerden – das ist bei einer Crash Diät nur eines der Versprechen.

Stoffwechsel-Diät

Durch die Stoffwechseldiät soll man viel Gewicht innerhalb kürzester Zeit verlieren. Es muss auf einen konstanten Blutzuckerspiegel geachtet werden, welcher den Stoffwechsel positiv beeinflussen soll.

Almased-Diät

Immer mehr Menschen, die an Gewicht verlieren möchten, entscheiden sich für diesen Weg.

Reis-Diät

Die Reis-Diät gehört zu den Mono-Diäten und basiert wie der Name schon sagt auf den Verzehr von Reis.

Ananas-Diät / Enzym-Diät

Die Ananas-Diät gehört zu den Crash-Diäten und ist für den schnellen Abnehmerfolg empfehlenswert, aber sie ist keinesfalls als Dauerkost geeignet.
Gelesen: 54.920
Ernährung & Diäten
Artikel bewerten

 Bewertung: Ø 2.8 / (110 Stimmen)

Kommentare

noch kein Kommentar abgegeben.

Kommentare schreiben

Schreiben Sie ein Kommentar als FitUndGesund User!

Name
Email-Adresse (*wird nicht veröffentlicht)
Spam-Schutz (Summe von 8 + 6 eingeben)