Wie der falsche BH der Gesundheit schaden kann

Wenn Frauen sich einen BH kaufen, achten sie vorwiegend auf dessen Design. Dabei ist es mindestens so wichtig, die Passform des Kleidungsstücks zu berücksichtigen. Welche Risiken ein falsch sitzender BH birgt und worauf bei der Auswahl zu achten ist, erklärt der nachfolgende Beitrag.

Frau hat KopfschmerzenOft ist der Auslöser für Kopf- und Rückenschmerzen der falsche BH. (Foto by: olly18 / Depositphotos)

Gesundheitliche Probleme durch falsch sitzenden BH nicht unterschätzen

Einschnürende Träger

Das häufigste Problem beim falsch sitzenden BH sind die einschnürenden Träger. Je nach Art des BHs schnüren sie im Schulter- oder Nackenbereich. Dies hinterlässt Druckstellen, kann aber auch Nerven und Muskeln abklemmen. Kein Wunder, dass der falsche BH häufig als Auslöser für Kopfschmerzen, Schulter-, Arm- sowie Nacken- und Rückenbeschwerden angesehen wird.

Falsche Körbchengröße

Ein weiteres Problem sind die zu kleinen oder zu großen Körbchen. Bei Letzteren quillt das Brustgewebe im oberen Brustbereich sowie seitlich aus dem BH. Das sieht unschön aus und bereitet beim längerem Tragen Schmerzen. Mediziner diskutieren inzwischen sogar darüber, ob ein zu eng anliegender BH das Risiko für die Entstehung des Brustkrebses erhöht.

Verformte Bügel

Beim Waschen in der Maschine verformen sich manchmal die Bügel des BHs. Auf den ersten Blick ist dies nicht gleich zu erkennen. Doch beim Anziehen merkt man, dass der BH nicht richtig sitzt. Verformte Bügel sollten unbedingt ausgetauscht werden, denn sie verursachen Druckstellen und Hautreizungen. An einigen Modellen ist dies problemlos möglich. Ansonsten kann man den BH an der seitlichen Innennaht auftrennen und den Bügel entnehmen.

Abgesehen von den oberflächlichen Auswirkungen des falsch sitzenden BHs ist zu beachten, dass die inneren Organe geschädigt werden können. Insbesondere die oberen Bauchorgane werden aus ihrer natürlichen Lage befördert. Auch die Atmung wird behindert. Ein zu knapper BH schadet also mehr als er nützt.

Der zu große BH hingegen zeigt kaum Wirkung. Die eigentliche Aufgabe des BHs besteht darin, die Brust zu stützen. In zu großen Körbchen findet sie keinen Halt. Sind die Träger des BHs zu lang eingestellt, rutschen diese von den Schultern. Dadurch geraten die Körbchen aus ihrer Position. Ist das Unterbrustgummi durch zu häufiges Waschen ausgeleiert, ist die Funktion des BHs ebenfalls eingeschränkt. Die Brust rutscht unter den Körbchen heraus, so dass ihr der Halt fehlt. Das Unterbrustgummi schnürt im Brustgewebe ein. Es gibt also vielerlei Gründe, einen perfekt passenden BH auszuwählen.

Tipps für den BH-Kauf

1. Die richtige Größe

Die Größe des BHs setzt sich aus einer Zahl und einem Buchstaben zusammen. Letzterer steht für die Körbchengröße. Die Zahl gibt den Körperumfang des unteren Brustbereichs an. Um ihn zu bestimmen, verwendet man ein Maßband. Es wird unterhalb der Brust um den Körper geführt. Es sollten 2 Messungen durchgeführt werden. Bei der ersten wird der Unterbrustumfang nach dem Einatmen ermittelt, bei der zweiten Messung atmet man zuvor vollständig aus. Anschließend wird aus beiden Werten der Mittelwert gebildet. Er entscheidet, welche Zahl die Größenangabe enthalten muss. Da die Größen jeweils in Fünferschritten festgelegt sind, rundet man entsprechend auf oder ab. Bei einem Unterbrustumfang von 83 Zentimetern ergibt sich die Größenangabe 85, bei einem Umfang von 88 Zentimetern die Angabe 90.

Zur Bestimmung der Körbchengröße haben die Hersteller Größentabellen herausgegeben. Man misst den Brustumfang im mittleren Brustbereich. Anschließend orientiert man sich, indem man in der Zeile mit dem jeweiligen Unterbrustumfang den gemessenen Brustumfang heraussucht und in der entsprechenden Spalte die zutreffende Körbchengröße abliest.

2. Breite Träger

Breite Träger sind insbesondere für Frauen mit einem großen Busen wichtig. Sie sorgen für eine bessere Verteilung des Drucks, so dass die Träger weniger in die Haut einschneiden. Das Material sollte elastisch sein. Die meisten BHs lassen sich in der Länge verstellen. Kunststoffteile dürfen keine scharfen Kanten besitzen, sonst verletzen sie die Haut.

Falsch sitzender BHJede zweite Frau trägt den falschen BH. (Foto by: lukas.majercik / Depositphotos)

3. Das richtige Material

Natürliche Materialien wie Baumwolle sorgen für eine hohe Atmungsaktivität. Allerdings stützen sie die große Brust nur bedingt, da es dem Material an Elastizität fehlt. Schwitzt die Haut, fühlt sich der Baumwoll-BH nass an. Aus diesem Grunde ist er beim Sport nicht zu empfehlen. Besser ist ein Funktionsmaterial. Es ist leicht und trocknet schnell.

4. Sport-BH

Ohnehin sollten Frauen bei der Ausübung eines Sports einen Sport-BH tragen. Er hält die Brust während der Bewegungsabläufe in Form. Wer auf ihn verzichtet, riskiert Dehnungsstreifen und Schmerzen. Sport-BHs werden in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Diese richten sich nach der entsprechenden Intensität der Sportart.

Während die Brust beim Yoga oder Radfahren lediglich eine geringe Unterstützung benötigt, sollte sie beim Wandern und während der Gymnastik etwas kräftiger gehalten werden. Beim Laufen ist die Brust besonderen Belastungen ausgesetzt. Der Sport-BH für diese Sportart muss einen optimalen Halt bieten.

Den Praxistest durchführen

Wie der passende BH theoretisch auszusehen hat, wurde nun erläutert. Wichtig ist, das jeweilige Modell vor dem Kauf anzuprobieren. Manchmal weichen die Herstellerangaben voneinander ab.

  • Die BH-Träger sowie das Unterbrustgummi dürfen weder einschnüren noch rutschen. Letzteres muss in einer Linie im Unterbrustbereich verlaufen.
  • Die Körbchen umschließend die Brüste sanft, ohne an den Rändern zu drücken.
  • Der Steg zwischen den Körbchen darf ebenfalls nicht einschnüren, er sollte aber auch nicht nach vorn abstehen.
  • Beim Hüpfen auf der Stelle zeigt sich, ob der BH alle Kriterien erfüllt.

Bewertung: Ø 4,2 (10 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Top 7 Wachmacher am Morgen

Top 7 Wachmacher am Morgen

Damit wir fit und vor allem hellwach in den Tag starten, helfen ein paar einfache und natürliche, aber sehr wirkungsvolle Tipps.

weiterlesen
Diese Tipps helfen gegen Kater

Diese Tipps helfen gegen Kater

Hin und wieder kommt es vor, dass zu tief ins Glas geschaut wird. Was gegen den Kater am Tag danach hilf, erfahren Sie hier.

weiterlesen

User Kommentare