Unser Atem

30.11.-0001 von | 0 Kommentare

Der Atem ist unser Leben, ein Begleiter der zu uns gehört. Unser Körper ist mit dem Atem und den damit verbundenen Gefühlen eins. Trauer, Freude und Wut wird durch unseren Atem reguliert.

Unser AtemEinatmen, Ausatmen und Atemruhe sind drei Grundprinzipien, die eine innere Gemütsruhe aufleben lässt (Foto by: coldwaterman / Fotolia)

Unser Atem ist sehr sensibel, ja fast zart und hat dennoch wahnsinnig viel Kraft. Für unsere Gesundheit ist es wichtig eine Übereinstimmung mit Atem und Herz zu finden. Wenn der richtige Rhythmus im Körper fließt, bringt er genug Sauerstoff in unsere Lunge. Nebenbei ist unser Atem das Spiegelbild unserer Innenwelt. Ein Schlüssel zu unserer Seele, die unser Gleichgewicht und unsere natürliche Ordnung lenkt.

Im Laufe der Jahre wird dieser Atemrhythmus durch Stress, sonstige Belastungen, Erkrankungen und Gefühle wie Trauer, Freude, Wut unterbrochen. Es kommt zu Anspannungen, innere Blockaden die zu unregelmäßigen Atemzügen führen. Es entsteht das sogenannte "Brustatmen". Bei längerer Brustatmung wird der Körper zu sehr angespannt und es kommt zu einem beschleunigendem Atem, dass Angst auslöst oder auch verstärkt. Das Atmen soll einfach geschehen, bis in die Zehenspitzen hinunter laufen. Und doch gleicht kein Atemzug dem anderen.

Beim Gähnen oder Aufatmen entsteht eine Vollatmung. Vor allem in der Arbeit geschehen unbewußte Atemzüge, die durch unterschiedliches Tempo beeinflußt wird. Wird bewußt geatmet, kann das Tempo des Rhythmus wahrgenommen werden. Es ist sehr wichtig eine Übereinstimmung zu finden um die innere Ruhe zu lokalisieren.

Einatmen, Ausatmen und Atemruhe sind drei Grundprinzipien, die eine innere Gemütsruhe aufleben lässt. Ein Wohlbefinden, das durch Atemübungen erlernt werden kann. Durch verschiedenste Atemtechniken können körperliche und emotionale Blockaden gelöst werden. Es wird eine neue Energie in unserem Inneren spürbar. So haben Krankheiten wie Burnout-Syndrom oder Depressionen keine Chance. Durch richtiges Atmen wird unser Immunsystem gestärkt und unsere Ängste weggeblasen.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

10 Tipps gegen Stress

10 Tipps gegen Stress

In unserer schnellebigen Zeit wird es immer wichtiger, sich bewusst eine Auszeit vom stressigen Alltag zu nehmen, um neue Energie zu tanken.

weiterlesen
Wasser: Unser Lebenselexier

Wasser: Unser Lebenselexier

Unser Körper besteht zu rund 60 Prozent aus Wasser. Also ohne Wasser gäbe es kein Leben. Doch Wasser kann noch viel mehr - lesen Sie hier.

weiterlesen
Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein bedeutet Stärke, eins sein mit sich selbst und leichter durchs Leben zu gehen. Hier erfahren Sie Tipps wie Sie mehr Selbstbewusstsein bekommen.

weiterlesen

User Kommentare