Strandurlaub am Meer - Tipps und Tricks

30.11.-0001 von | 0 Kommentare

Mit den richtigen Tipps und Tricks kann man einen ganz unbeschwerten Sommerurlaub genießen.

Der Sommer bei uns ist wieder einmal kalt und verregnet, wie gut, dass ich einen Urlaub in den Süden gebucht habe. Doch schon jetzt habe ich ein wenig Angst davor, dass ich im Reiseland krank werden könnte und der Urlaub dadurch verdorben wird. Deswegen muss ich mich schon vorher darüber informieren, was ich machen kann, um einem Jetlag vorzubeugen und welche Medikamente unbedingt in die Reiseapotheke gehören.

Urlaubsrhythmus

Einen Jetlag kann ich leider nicht verhindern, aber ich kann ihm vorbeugen, damit er mir nicht die ersten Urlaubstage verdirbt. Schon im Flugzeug stelle ich meine Uhr auf die Zeit des Reiselandes um, damit ich mich während des Fluges schon ein wenig umgewöhnen kann. Wenn ich am Urlaubsort angekommen bin, sollte ich in den ersten zwei Tagen keine zu anstrengenden Aktivitäten unternehmen, sondern mich ausruhen und in der ersten Nacht viel schlafen. Aber trotzdem sollte ich meinen Rhythmus nicht noch stärker durcheinanderbringen, indem ich den ganzen Tag schlafe. Der Körper gewöhnt sich schneller um, wenn ich am Tagesablauf teilnehme. Wenn ich viel Zeit im Freien verbringe, überwinde ich die Müdigkeit schneller und kann meinen Urlaub genießen.

Essen & Trinken

In südlichen Ländern habe ich manchmal das Problem, dass ich die Nahrungsmittel nicht vertrage und Durchfall bekomme. Deswegen achte ich darauf, kein Leitungswasser zu trinken, aber auch Obst und Gemüse nicht unter Leitungswasser abzuwaschen, sondern dafür Trinkwasser zu kaufen. Ich habe einen empfindlichen Magen, deswegen vermeide ich zu fettes Essen. Wenn es mich dann doch erwischt, kann ich schnell handeln, denn ich habe mir natürlich vorher schon Durchfallmedikamente besorgt. Diese gehören auf jeden Fall in die Reiseapotheke.

Tabletten & Co.

Auch eine Salbe gegen Insektenstiche und Sonnenbrand darf nicht fehlen. Ganz wichtig sind auch Mittel gegen Fieber und Erkältungskrankheiten. Im letzten Strandurlaub am Meer hatte ich starke Rückenschmerzen, deswegen darf ich dieses Mal die Schmerztabletten nicht vergessen. Ebenfalls wichtig sind Mittel gegen Allergien und Reisekrankheit. In die Reiseapotheke gehören auch Pflaster, Wundsalben und Verbände. Am Meer kann es ganz schnell passieren, dass ich in eine Scherbe oder in Muschelsplitter trete und ein Pflaster oder sogar einen Verband für meinen Fuß brauche. Ganz wichtig ist, dass ich viel Wasser trinke. Am Meer merke ich oftmals gar nicht, dass ich durstig bin, aber um Kreislaufproblemen vorzubeugen, muss ich viel trinken.


Bewertung: Ø 0,0 ( Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

10 Tipps gegen Stress

10 Tipps gegen Stress

In unserer schnellebigen Zeit wird es immer wichtiger, sich bewusst eine Auszeit vom stressigen Alltag zu nehmen, um neue Energie zu tanken.

weiterlesen
Wasser: Unser Lebenselexier

Wasser: Unser Lebenselexier

Unser Körper besteht zu rund 60 Prozent aus Wasser. Also ohne Wasser gäbe es kein Leben. Doch Wasser kann noch viel mehr - lesen Sie hier.

weiterlesen
Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein bedeutet Stärke, eins sein mit sich selbst und leichter durchs Leben zu gehen. Hier erfahren Sie Tipps wie Sie mehr Selbstbewusstsein bekommen.

weiterlesen

User Kommentare