Quickie - die schnelle Art von Sex

In unseren heutigen "schnelllebigen Zeit" bleibt häufig das private Glück auf der Strecke. Nicht zuletzt leidet bei vielen Paaren das Sexleben, was langfristig zu einer Entfremdung und im schlimmsten Fall zur Trennung führen kann. Doch soweit muss es gar nicht kommen. Wie wäre es, wenn man die besagte "schnelllebige Zeit" einfach mit ihren eigenen Waffen schlägt und das Sexualverhalten daran anpasst?

schneller SexSchneller, spontaner Sex bringt einige Vorteile mit sich. (Foto by: AndreyPopov / Depositphotos)

Der Quickie: Tipps für schnelle Nummern voller Leidenschaft!

Die Rede ist von einem Quickie, der sicher kein Allheilmittel für die Bekämpfung von Vorspiel soll auch nicht etwa den romantischen Geschlechtsverkehr verdrängen. Es geht lediglich darum, den Moment der Lust nicht fahrlässig verstreichen zu lassen, nur weil der Kopf einem sagt, dass eigentlich keine Zeit dafür vorhanden ist.
 
Um von einer glücklichen Beziehung und damit auch von einem glücklichen Leben sprechen zu können, muss die Leidenschaft hin und wieder ausgelebt werden – ehe sie erlischt.
 
Im Folgenden erfahren Sie die Vorteile eines Quickies und nennen die eine oder andere Stellung, die Lust auf mehr machen soll.

Ein Beweis der Begierde

Zunächst einmal muss mit dem Gerücht aufgeräumt werden, dass Frauen sich ausnahmslos romantischen Sex mit langem und intensivem Vorspiel wünschen, weil sie sich bei einem Quickie nur wie ein "Objekt der Begierde" fühlen.
 
Mit Sicherheit mag es Frauen geben, die sich mit einer schnellen Nummer nicht wohlfühlen, doch dafür gibt es überhaupt keinen Grund, solange auch der klassische Geschlechtsverkehr nicht zu kurz kommt.
 
Um das Ganze mal von einer anderen Seite zu betrachten: Eine Frau fühlt sich geschmeichelt, wenn sie spürt, dass ihr Partner einfach nicht genug von ihr bekommen kann. Andersherum ist es selbstverständlich nicht anders: Der Wunsch nach einem Quickie ist auch immer eine Art Liebesbeweis, weil man seinem Gegenüber dadurch zeigt, wie sehr man sich von der jeweiligen Person angezogen fühlt.

Nicht schämen: Es muss schnell gehen!

Neben diesem überraschend emotionalen Vorteil eines Quickies hält dieser natürlich auch noch ganz pragmatische Argumente parat.

Ohne Frage spielt der Zeitfaktor hier eine wichtige Rolle. Oftmals bleibt bei den vielen Aufgaben, die man an einem Tag zu bewältigen hat, der Sex auf der Strecke. So ist ein Quickie für viele Menschen zum einen die einzige Chance und zum anderen eine angenehme Abwechslung vom nicht immer angenehmen Alltagsleben.

Da der Hauptgrund in diesem Fall der Zeitmangel ist, braucht sich auch niemand zu schämen, dass der Orgasmus nicht lange auf sich warten lässt. Denn genau darum geht es schließlich bei einem Quickie, wie der Begriff ("quick" kommt aus dem Englischen und heißt "schnell") schon sagt.

Prickelnder Sex an fremden Orten

Genauso verhält es sich auch bei der Wahl des Ortes, an dem der Akt durchgeführt werden soll. Eine große Auswahl steht einem nur in den seltensten Fällen zur Verfügung, wenn die Lust wie aus dem Nichts in einem aufsteigt.
 
Ob im Kino, im Auto oder in der Umkleidekabine: Das Verlangen nach Sex "droht" beinahe überall und so kommt man zwangsläufig in den Genuss, sich an anderen Orten zu vergnügen als im heimischen Liebesnest. Auch hier können Quickie-Skeptiker ihr Gewissen problemlos aufpolieren, indem sie sich eingestehen, dass es an einem fremden Ort nun einmal schnell gehen muss. Als prickelnder Begleitumstand sorgt die Gefahr, entdeckt zu werden, für ein noch heißeres Liebesspiel.

Aus den Ketten des Alltags lösen

Ein weiterer Grund, sich ruhig hin und wieder auf einen Quickie einzulassen, ist die Spontaneität. In der Regel besteht das Alltagsleben aus Verpflichtungen und basiert auf einen geregelten Tagesablauf. Es lohnt sich, wenn man sich von diesen Ketten loseist und das Gefühl von Freiheit am ganzen Körper spürt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihrer Arbeit danach noch effektiver und gelassener nachgehen, ist ziemlich groß.
 
Auch braucht sich niemand Sorgen machen, dass die Sexualität bei einem Quickie leidet. Ganz im Gegenteil: Die Leidenschaft in diesem besonderen Moment führt in der Regel zu noch mehr Erregung und Spaß am Liebesspiel.
 
QuickieSpontaneität ist bei einem Quickie gefragt. (Foto by: tankist276 / Depositphotos)

Stellungen für den schnellen Sex

Damit die schnelle Nummer bei beiden einen bleibenden Eindruck hinterlässt, sollte man sich für die richtige Stellung entscheiden.
  • Als gängigste gilt das sogenannte "Vorhängeschloss". Die Frau setzt sich im Schneidersitz auf ein hohes Möbelstück, das sich gerade in dem Raum befindet (vorzugsweise die Arbeitsfläche in der Küche oder die Waschmaschine) und stützt sich nach hinten ab. Der Mann lässt sich sozusagen von ihren Beinen gefangen nehmen und schaut ihr beim Quickie tief in die Augen.
  • In Abwandlung dazu wäre natürlich auch die "Schere" denkbar, bei der die Frau auf dem Rücken und mit ihrem Becken am Tischrand liegend die Beine in die Senkrechte spreizt.
  • Wer es etwas gemütlicher mag, darf auch gerne mal das Bett verlassen und auf ein Sofa oder einen Sessel ausweichen. Besonders hemmungslos wird es, wenn sich der Mann hinsetzt, anlehnt und sich die Frau vorwärts auf ihn setzt.

Fazit

Ein Quickie dient in erster Linie dazu, dass der sexuelle Trieb und die Lust gestillt werden. Jedoch bringt der schnelle Akt auch Abwechslung in das Leben von langjährigen Pärchen, die bereits Sex als Routine angesehen haben. Damit der sexuelle Part der Beziehung nicht einschläft ist es ratsam, hin und wieder mit einem Quickie für Abwechslung zu sorgen.


Bewertung: Ø 3,6 (10 Stimmen)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

User Kommentare