Lebensenergie mit Akupunktur

30.11.-0001 von | 0 Kommentare

Nur der Fluss der Energien garantiert dem Menschen ein Leben ohne Krankheiten und physische Sorgen und wirkt in erster Linie bereits präventiv, letztlich aber auch heilend.

Lebensenergie mit AkupunkturAkupunktur hilft dem Körper dabei, Blockaden zu lösen. (Foto by: F.Schmidt)

Was ist Lebensenergie (Yin, Yang) in der chinesischen Medizin?

Die Lebensenergie ist in der traditionellen chinesischen Medizin TCM) das „Qi“( sprich Tschi). Es sorgt dafür dass die Leitbahnen (Meridiane) frei durchströmt werden. Nur der Fluss der Energien garantiert dem Menschen ein Leben ohne Krankheiten und physische Sorgen und wirkt in erster Linie bereits präventiv, letztlich aber auch heilend. Oftmals nisten sich im Organismus Störfelder ein, die diesen Energiefluss abbremsen lange bevor ein Mensch tatsächlich über irgendwelche Beschwerden klagt. Um diagnostisch operieren zu können bedienen sich die Mediziner oder Heilpraktiker der TCM der Ohrakkupunktur. Hinzu kommen die Zungen, Puls und Augen Diagnostik.

Behandlungstrategie

Zur Arbeitsweise der Akkupunktur gehört die Arbeit mit Nadeln. Die sind aber sehr weich und viel weniger spürbar als eine Spritze, dass sie selbst von Kindern gerne angenommen werden. Zur Verstärkung der Nadelwirkung oder alleine kennt die chinesische Medizin auch Wärmebehandlungen mit Moxibustion. Das sind Kegelhütchen aus Beifuß, die in der Mitte offen sind. In die Öffnung kann dann die Nadel zusätzlich eingesteckt werden. Beides wird angezündet und es entsteht am Akupunkturpunkt eine die Heilung und Stimulierung des Meridians unterstützende, verstärkende Wärme. Alternativ werden auch abbrennende Moxazigarren in der manuellen Therapie angewendet. Neben diesen gerade dargestellten Behandlungswegen kennt die TCM den Ultraschall, die Laserstrahlen und auch die Akupressur mit Finger oder Stiften.

Körperenergien

Energetisch gesehen müssen alle Funktionskreise, die das Meridianwesen ausmachen, ungehindert fließen können. Überhaupt ist das Fließen von Körperenergien das Credo der chinesischen Medizin. Wird der Fluss unterbrochen, gestört, entstehen Krankheiten, die zur Wiederherstellung des freien Flusses auffordern. Das ist deshalb so wichtig, weil das gesamte Funktionsbild eines menschlichen Körpers nicht wie in der europäischen Schulmedizin von Geist und Seele getrennt wird, sondern mit diesen eine Einheit bildet. Erkennt man darin nun diagnostisch und durch Patientenbeschreibungen eine Störung, kann man frühzeitig eingreifen, lange bevor sich wirklich eine schlimme Erkrankung entwickelt. Ziel ist es, durch den Energiefluss Geist, Seele und Körper ins Gleichgewicht zu bringen. Die Lebensenergie ihrerseits, die im Mittelpunkt der Betrachtungen steht, hat unterschiedliche Aufgaben: sie braucht Energie für die Verdauung, für die Abwehr krankmachender Einflüsse und um den täglichen Berufs- und Alltagsanforderungen gerecht werden zu können.


Bewertung: Ø 0,0 (0 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

10 Tipps gegen Stress

10 Tipps gegen Stress

In unserer schnellebigen Zeit wird es immer wichtiger, sich bewusst eine Auszeit vom stressigen Alltag zu nehmen, um neue Energie zu tanken.

weiterlesen
Wasser: Unser Lebenselexier

Wasser: Unser Lebenselexier

Unser Körper besteht zu rund 60 Prozent aus Wasser. Also ohne Wasser gäbe es kein Leben. Doch Wasser kann noch viel mehr - lesen Sie hier.

weiterlesen
Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Tipps für mehr Selbstbewusstsein

Selbstbewusstsein bedeutet Stärke, eins sein mit sich selbst und leichter durchs Leben zu gehen. Hier erfahren Sie Tipps wie Sie mehr Selbstbewusstsein bekommen.

weiterlesen

User Kommentare