Farbenprächtiger und genussvoller Herbst

Ohne Gesundheit ist alles nichts...

Der Herbst nähert sich mit leisen Schritten, die Tage werden kürzer, die Nächte länger und kühler. Jetzt ist es an der Zeit das Immunsystem zu stärken, um Krankheiten, wie Husten, Brennen im Hals, Schnupfen, Gehörgangsentzündung, Ohrenschmerzen, Verkühlung der Nieren bzw. eine Verkühlung der Blase, eine Erkältung oder Grippe, vorzubeugen.

Hat es Sie doch einmal erwischt, können zur Genesung unterstützend eingesetzt werden. Beliebte Heilpflanzen im Herbst sind Hornklee, Fünffingerkraut, Giersch, Weidenröschen, Blutweiderich oder Schlehdorn.

Ebenso ist in der kühlen Jahreszeit eine saisonal abhängige Depression (kurz SAD), die auch unter Herbst- oder Winterdepression bekannt ist, keine Seltenheit. Hierbei ist Vorbeugen mithilfe der Farbtherapie oder Lichttherapie kann dabei helfen, die Stimmung aufzuhellen, um nicht in ein Stimmungstief zu fallen.

Schulbeginn

Die Urlaubszeit ist vorbei und für viele Kinder heißt es nun ab in die Schule oder in den Kindergarten. Nicht nur für die Kinder beginnt ein neuer Lebensabschnitt, auch die Eltern müssen ihren Alltag neu organisieren, um die Kinder beim Lernen und bei den Hausaufgaben unterstützen zu können.

Leider tauchen in vielen Fällen Probleme in der Schule auf, so sind Konflikte zwischen Eltern und Lehrer, Konzentrationsschwierigkeiten und Mobbing keine Seltenheit. Auf unserem Portal finden Sie dazu hilfreiche Tipps, unter anderem für mehr Konzentration oder hilfreiche Lerntipps. Außerdem spielt die richtige Ernährung im Schulalltag eine wichtige Rolle.

Altweibersommer

Der goldene Herbst lädt mit seinem Naturschauspiel dazu ein die Natur zu genießen. Mit Sport fit und gesund in den Herbst. Ein ganz klarer Vorteil ist, dass es nicht mehr so heiß ist wie im Sommer. Empfehlenswert sind Spaziergänge, Wandertouren, Nordic Walking Routen, Radfahren oder Joggen. Ein Trainingsplan kann Ihnen dabei helfen, Ihr gesetztes Ziel zu erreichen.

Auch Trendsportarten, wie Hot Pilates, Zumba, Piloxing oder Deep Work liegen nach wie vor im Trend. Sie machen großen Spaß, können auch bei Regenwetter ausgeübt werden und zahlreiche Kalorien werden dabei verbrannt.

Erntezeit

Das Schöne am Herbst ist die Erntezeit: Gesundes und wohlschmeckendes Obst und Gemüse wird geerntet. So gibt es frische, saftige Äpfel, gesunde Kürbisse, vitaminhaltige Kartoffeln und vielleicht Karotten aus dem eigenen Garten. Ebenso haben Mais, Weintrauben, Soja und Walnüsse Saison, aus denen leckere Gerichte gezaubert werden können und die auch eine heilende und gesundheitsfördernde Wirkung auf unseren Körper haben.

Falls Sie gerade eine 10in2, auch Bernhard-Ludwig-Diät genannt, eine Crash-Diät, eine Trennkost-Diät, Apfelessig-Kur oder die Stoffwechseldiät machen, kann Ihnen unsere Kalorientabelle helfen, um einen Überblick über den Kaloriengehalt verschiedenster Lebensmittel zu bekommen.

Nachwuchs

Laut Statistiken zählt der September in Österreich zu den geburtenreichsten Monaten. Gehören Sie auch zu den glücklichen, werdenden Müttern oder Vätern, die sich schon sehnlichst auf ihren kleinen Liebling freuen? Unser Schwangerschaftswoche. Hilfreiche Infos rund um die Geburt und die Zeit mit dem Nachwuchs finden Sie ebenso auf unserer Seite. Falls Sie noch auf der Suche nach dem passenden Babynamen sind, kann Ihnen unser Babynamen-Lexikon weiterhelfen.

Wenn Sie schon frischgebackene Eltern sind, finden Sie ebenso hilfreiche Informationen und Tipps rund ums Baby, wie zu den Themen Ernährung, Gesundheit, Schlaf und Babys Entwicklung.

Zeit für schönste Nebensache der Welt

Nutzen Sie verregnete und kalte Herbsttage, um Zeit mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin zu verbringen. Genießen Sie romantische Stunden zu zweit, eventuell mit einer anregenden erotischen Massage oder einem unvergesslichen Vorspiel.

, oder Liebeskugeln, , , oder   können das Feuer der Liebe neu entfachen und Abwechslung ins Liebesleben bringen.

Wir wünschen Ihnen einen gesunden und schönen Herbst!


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

Autor: FitundGesund Redaktion
Infos zum Autor: Medizinredakteure und Journalisten
Erstellt am: 31.08.2015
Überarbeitet am: 12.05.2019

User Kommentare