Gesund mit Neujahrsvorsätzen

30.11.-0001 von | 0 Kommentare

Neujahrsvorsätze tun uns gut! Ob mehr Sport oder weniger Zigaretten, ein persönlicher Vorsatz hält so manches Gemüt bei Laune. Alljährlich nehmen wir uns einiges für das kommende Jahr vor, wobei die Gesundheit einen vorderen Rang einnimmt. Übrigens unterscheiden sich in dieser Hinsicht Frauen und Männer ein wenig.

NeujahrsvorsätzeOb mehr Sport oder weniger Zigaretten, ein persönlicher Vorsatz hält so manches Gemüt bei Laune. (Foto by: Dirima / Fotolia)

Gerade im Bereich der "guten Figur" (Diäten, Abnehmen) werden die Vorsätze von Frauen viel nachdrücklicher gefasst. Männer müssen hingegen verstärkt über ihren Drogenkonsum nachdenken, also Rauchen und Alkohol trinken. Der Kaffee wiederum betrifft beide Geschlechter recht gleichmäßig, auch mehr bewegen wollen sich Frauen und Männer gemeinsam.

Welche Vorsätze werden am meisten gefasst?

Die folgende Rangliste stammt aus den Ergebnissen verschiedener Untersuchungen, die Redaktion hat sie ein wenig interpoliert. Statistiken können nicht identisch sein, das Gesamtbild ähnelt sich aber sehr.

  • Sport: Die Bewegung kommt noch vor der Bekämpfung der Nikotinsucht, sie steht auf Platz eins der guten Vorsätze. 26,7 Prozent der Frauen und 26,3 Prozent der Männer haben sich das für das neue Jahr fest vorgenommen, wobei die Fragestellung meist lautet: Wollen Sie mehr Sport treiben? (Nicht: Wollen Sie überhaupt Sport treiben?) Interessant wäre, wie viele Personen den Vorsatz in die Tat umsetzen, doch darüber gibt es erstaunlicherweise kaum Untersuchungen.
  • Ernährung: 24,8 Prozent der Frauen, aber nur 18,4 Prozent der Männer möchten sich gesünder ernähren.
  • Abnehmen: 24,7 Prozent aller Damen möchten abnehmen, den Männern ist das vielfach egal. Nur 14,3 Prozent halten eine schlankere Figur für das neue Jahr für wichtig.
  • Rauchen: Hier sind Männer etwas konsequenter, 15,7 Prozent möchten aufhören, von den 30- bis 49-Jährigen sogar 21 Prozent. Bei den Frauen sind es 12,1 Prozent in allen Altersgruppen, die den Glimmstengel aufgeben wollen.
  • Alkohol: Auch hier haben Männer wenigstens in ihren Entschlüssen die Nase vorn, denn 13,4 Prozent aller befragten Herren möchten das Laster bekämpfen. Von den Frauen denken nur magere 4,7 Prozent darüber nach. Zwei männliche Altersgruppen sind besonders stark involviert: Von den 20- bis 29-Jährigen wollen 16,2 Prozent, von den 40- bis 59-Jährigen 15,5 Prozent deutlich weniger trinken.
  • Süßigkeiten: Eine nicht näher genannte Zahl von Deutschen will verstärkt die Finger von Schokolade, Marzipan und Knabbereien lassen. Der allabendliche Snack vor dem Fernsehapparat ersetzt vielfach Alkohol und Nikotin, ist aber ebenfalls ungesund für die Blutfettwerte, die Figur und vor allem für die Zähne.
  • Vorsorgeuntersuchungen: Die Gesundheitsprävention lassen vor allem die Herren der Schöpfung schleifen, nicht einmal die Hälfte von ihnen (nur 48,9 Prozent) unterzieht sich einem jährlichen oder zweijährlichen Check, der doch für gesetzlich Versicherte kostenlos ist. Viele gute Vorsätze für 2013 zielen darauf, das zu ändern. Frauen gehen wenigstens zu ihrem Gynäkologen regelmäßig (jedenfalls 79,1 Prozent von ihnen), wobei auch hier sich die Altersgruppen in ihrem Verhalten deutlich unterscheiden.
  • Stressabbau 1: Weniger Beziehungsstreit, dafür mehr Zeit für die Familie wünschen sich über die Hälfte aller Befragten, sie nehmen sich allerdings nur vage in dieser Hinsicht etwas vor. Solche Vorsätze werden sehr allgemein gefasst und können daher kaum quantifiziert werden. Das liegt auch daran, dass ein Paar den Fragebogen gemeinsam ausfüllt und durchaus unterschiedliche Ansichten über Beziehungsstreit und Familienkultur hat.
  • Stressabbau 2: Karriereziele vernünftiger planen halten viele Befragte für wichtig, sinnvolles und entspanntes Arbeiten geht ihnen vor Position, Karriere und Einkommen. Auch hier ist keine Quantifizierung möglich. Diese Absichtserklärungen werden im Existenzkampf allzu schnell aufgegeben. Gesundheit geht über Karriere? - Pah!

Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Typische Fehler in einer Beziehung

Typische Fehler in einer Beziehung

Die Liebe einer bestimmten Person zu beichten ist für viele Menschen ein Problem, da sie sich nur ungern binden und Angst haben, dass diese Liebesbekundung nicht erwidert wird.

weiterlesen
Entspannte Weihnachten

Entspannte Weihnachten

Leider wird die Weihnachtszeit für viele Menschen mehr und mehr zur anstrengendsten Zeit des Jahres.

weiterlesen
Eine gesunde Familie

Eine gesunde Familie

Die Gesundheit innerhalb der Familie spielt eine immer größere Rolle im Familienalltag, zumindest sollte sie das.

weiterlesen

User Kommentare