Familiengesundheit

30.11.-0001 von | 0 Kommentare

Wer kennt das nicht: Mutti möchte abnehmen, aber keiner in der Familie macht mit. Schon ist das Vorhaben wieder gekippt. Auch wenn die Eltern gern wandern gehen möchten, kommt es vor, dass so einiges Kind dies als langweilig empfindet und lieber auf den Spielplatz möchte. Doch wenn es um die Gesundheit der Familie geht, sollten alle an einem Strang ziehen.

Glückliche FamilieWenn es um die Gesundheit der Familie geht, sollten alle an einem Strang ziehen. (Foto by: drubig-photo / Fotolia)

Gemeinsam gesund essen

Wenn Mutti gern abnehmen möchte, aber keiner mitmachen möchte, fällt es ihr schwer das Vorhaben durchzustehen. Daher ist es wichtig, dass die Familie gemeinsam an einem Strang zieht und das Vorhaben der Mutter unterstützt. Das kann beispielsweise umgesetzt werden, indem sich die ganze Familie in Zukunft gesünder ernährt und auf fettiges Fleisch und Süßigkeiten verzichtet.

Möchten Vater oder Kinder dennoch ab und an von den Süßigkeiten naschen, ist es fair dies nicht vor der Person zu machen, die gern ein paar Kilos loswerden möchte. Darüber hinaus sollte die Familie auf eine gemeinsame gesunde Ernährung achten und sich für das Mittagessen oder Abendessen viel Zeit miteinander nehmen.

Auch wenn gesunde Ernährung etwas mehr Zeit bei der Zubereitung kostet, ist es wichtig, dass Eltern sich und ihren Kindern eine gesunde Mahlzeit auftischen. Denn ausgewogene Ernährung hält nicht nur gesund, sondern regt das Denkvermögen und den Bewegungsdrang an. Wer sich also ungesund ernährt, ist öfter krank und wird mit der Zeit träge.

Gemeinsame sportliche Aktivitäten

Wer kennt es nicht, wenn die Eltern mal wieder wandern gehen wollen, die Kinder aber lieber einen abenteuerreichen Tag auf dem Spielplatz oder mit Freunden verbringen wollen. In solchen Streitfällen ist es ratsam, dass Eltern mit ihren Kindern einen Kompromiss machen. Sie können beispielsweise vereinbaren, dass sie nur vormittags wandern gehen und den Nachmittag auf dem Spielplatz verbringen.

In jeden Fall sollten Eltern den Kindern vermitteln, dass Bewegung gut tut und auch Wandern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ist, bei der darüber hinaus die gesamte Familie zusammenkommt. Jede Familie sollte sich gemeinsame Zeit gönnen und diese qualitativ nutzen. Wer nur wenig Freizeit hat, weil die Aufgaben im Haushalt oder die Pflege eines Angehörigen viel Zeit kosten, kann auf die Unterstützung und Hilfe einer Betreuungsperson zurückgreifen.

Über verschiedene Plattformen und Angebote im Internet können Familien einen Babysitter, eine Tagesmutter, eine Haushaltshilfe, einen Gärtner oder Seniorenbetreuung finden. So kann sich die Familie wieder mehr Zeit für sich nehmen und gleichzeitig mehr Zeit für ihre Gesundheit. In jedem Fall sollten alle an einem Strang ziehen und Ziele und Regeln aufstellen, die ihnen mehr Freiraum, zum Beispiel für sportliche Aktivitäten geben


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Typische Fehler in einer Beziehung

Typische Fehler in einer Beziehung

Die Liebe einer bestimmten Person zu beichten ist für viele Menschen ein Problem, da sie sich nur ungern binden und Angst haben, dass diese Liebesbekundung nicht erwidert wird.

weiterlesen
Gesund mit Neujahrsvorsätzen

Gesund mit Neujahrsvorsätzen

Neujahrsvorsätze tun uns gut! Ob mehr Sport oder weniger Zigaretten, ein persönlicher Vorsatz hält so manches Gemüt bei Laune.

weiterlesen
Entspannte Weihnachten

Entspannte Weihnachten

Leider wird die Weihnachtszeit für viele Menschen mehr und mehr zur anstrengendsten Zeit des Jahres.

weiterlesen

User Kommentare